Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Fanclub-Gründung für den FF-Soundtrack Guru


1 Bilder Fanclub-Gründung für den FF-Soundtrack Guru
Und wieder einmal gibt es – mehr oder weniger – einen Grund, dezent neidisch zu unseren Zockerkollegen in den fernen Osten zu schielen. Und das hier, im Gegensatz zu uns, in Sachen „rund ums Gaming“ einiges mehr möglich ist, wissen wir ja schließlich nicht erst seit gestern, wie diverse Aktionen, etc. aus der Vergangenheit zu berichten wissen.
Ein weiteres neuerliches und kein wirklich übles Beispiel ist nun die Gründung eines Fanclubs zu ehren, wie man so schön sagt, von Nobuo Uematsu. Hinter diesem Namen verbirgt sich kein geringerer als der Schöpfer der fast schon legendären Musikstücken aus der Final Fantasy Serie und die Idee zu diesem Fanclub kommt von niemand geringerem als den Schöpfern der Gameserie selbst, nämlich Square.
Sicherlich ist davon auszugehen, dass gerade die Rollenspiel-Begeisterten Japaner doch in größerer Zahl diesem Fanclub beitreten werden, auch wenn hierfür eine Gebühr von 4.000,00 Yen (entspricht 33.00 US-Dollar oder ca. 33,00 Euro) entrichtet werden muss. Dieser Beitrag zählt für ein Jahr und bietet dem Mitglied aber doch einiges für sein Geld. Dazu gehört in jedem Fall ein umfangreicher Newsletter, welcher einmal pro Quartal (also vier mal im Jahr) verschickt wird. Mit diesem Newsletter bekommen die Member dann die Möglichkeit, diverse Angebote zu nutzen, bzw. Angebote anzunehmen, die sonst nicht publiziert werden. Hierzu zählt man u.a. den Erwerb von limitierten Merchandise-Artikeln oder aber schwer zu ergatternde Karten für Konzerte von Nobuo Uematsu. Neben zahlreichen anderen Möglichkeiten hebt man auch hervor, dass ein Member auch die Chance erhalten wird, an einem aber leider nicht näher beschriebenen Event der Spielszene teilzunehmen.
So weit klingt das grundlegend interessant... wird aber die Aufnahmemöglichkeit näher beleuchtet, wird es hierbei noch viel interessanter. Denn nach vorliegenden Meldungen scheint nicht jeder, der eventuell beitreten möchte, auch genommen zu werden. So heißt es, das man sich auf einer passenden Website registrieren kann und die Mitgliedschaft dann mitgeteilt wird. Beginn der Mitgliedschaft wird dann Januar 2003 sein und endet, sofern nicht verlängert, etc. wird, im Dezember 2003.
Genereller Haken uns betreffend: Teilnehmen können leider nur japanische Zockerfreunde – wie immer, wenn es eben um ein besonderes Event geht.

Van_Helsings Meinung:
Ich muss ganz ehrlich sagen, langsam aber sicher geht mir das doch schon gewaltig auf den Senkel, dass man immer wieder mit ansehen / lesen… etc. muss, dass unsere Gamerfreunde in Japan, USA, usw. die unterschiedlichsten Möglichkeiten geboten bekommen, letztlich eigentlich die Qual der Wahl haben und wir in die Röhre schauen! Ich verstehe einfach nicht, wie man den hiesigen Markt, der sich prächtig entwickelt hat und nicht unwesentlich die Gewinne der Gameindustrie mit steigen lässt, so vernachlässigen kann. Die Frage, die ich mir hierzu immer wieder stelle: Sind es die Publisher / Entwickler selbst oder stecken andere Gründe dahinter?? Meine persönliche Antwort: Ich denke nicht, dass es wirklich von der Gameindustrie selbst kommt... Allein diverse politische Geschehen reichen aus, dass man zwei und zwei zusammen zählen kann. Traurig, aber leider wahr...

Quelle: www.xengamers.com

e_gz_ArticlePage_Default