Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Final Fantasy X: Pal Eskapaden - Leser-Test von The Mole


1 Bilder Final Fantasy X: Pal Eskapaden - Leser-Test von The Mole
Der nunmehr zehnte Teil der Final Fantasy Reihe , ist auch der erste auf einer Next Generation Konsole und löst sich auch erstmals von den bisherigen FF Konventionen.

Alles beginnt in Zarnarkand. Ihr seid Tidus , ein Blitzballstar. Nachdem ihr euch durch die Menge gedrängt und einige Autogramme gegeben habt , beginnt das Spiel. Plötzlich bebt die Erde und das Stadion wird von einer Art Flutwelle zerstört. Sin wie ihr später erfahrt. Ihr und euer Freund Auron kämpft euch durch Sin's Schuppen durch werdet aber letztendlich von Sin aufgesogen.
Ihr erwacht plötzlich. Ihr seid jetzt allein mit Tidus in einer Wasserlandschaft. Ihr rettet euch in eine Höhle. Dort wird Tidus dann in einem Kampf von ein paar maskierten Leuten unterstützt. Sie nehmen euch mit auf ihr Schiff. Nur Rikki versteht euch , die anderen reden in einer komischen Sprache. Das Schiff wird aber wieder von Sin angegriffen.
Erneut erwacht ihr , diesmal aber an einem Strand. Dort üben die Besaid Aurochs , ein Blitzball Team , gerade. Wakka nimmt euch mit in das Dorf. Dort begegnet ihr Yuna , ein Medium , und ihrer Leibgarde der auch Wakka angehört. Ihr unterstützt diese nun auf ihrer Reise und im Kampf gegen Sin.
Die Story ist einfach fantastisch. Ich habe viele Überraschungen und endungen erstmal verheimlicht , da man sowas selbst erleben sollte. Top!!!

Die Palanpassung muss leider als katastropal eingestuft werden. Dicke Palbalken und übelste Übersetzungen treiben einem die Tränen in die Augen. Leute die einen Fernseher mit Zoomfunktion haben können wenigstens das Problem mit den Balken und der Verzerrung lösen. Zum Glück ist das Spiel im Englischen belassen (von der Sprachausgabe) und nur mit deutschen Untertiteln. Wer Englisch kann sollte lieber nur auf die Sprache achten. In den UT's wird aus einem Beschwörer ein Medium und noch viel schlimmeres , was im Sinn total entstellt ist. Warum hat man aus Aeons Bestia genacht . Das klingt einfach nicht.

Jetzt aber zu erfreulicheren Sachen , nämlich der Grafik. Die Grafik ist absolut genial. Das fängt , Squaretypisch , bei den FMV's an. Diese sind detailliert und sehr reealistisch und mit genialen Effekten versehen. Erstaunlich ist , dass , auch wenn es Qualitätsunterschiede gibt , die Übergänge zwischen Spiel und Video flüssig sind. Aber auch sonst ist die Grafik top. Zwar gibt es noch kleinere Treppchen , aber die Charaktere sind trotzdem sehr detailliert und gut texturiert. Die Animationen sind schnell , flüssig und sehen realistisch aus. Die Umgebungen sind Vielfältig und schliessen sich dem Rest der Grafik in Sachen Qualität an.

Der Sound ist auch top!!! Die Kompositionen der Musikstücke sind ,wie immer bei Square , sehr gut erstellt worden und passen immer zum Geschehen. Sie sind vielfältig und klingen auch sehr gut. Die Soundeffekte schliessen sich hier an. Guter Klang , Vielfalt , alles stimmt. Neu ist die Sprachausgabe. Ich finde , dass diese sehr gut gelungen ist. Die Sprecher passen zu den Figuren und scheinen auch recht professionell zu sein. Sie bringen die Emotionen recht gut rüber. Insgesammt also auch super.

e_gz_ArticlePage_Default