Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Fighting Vipers 2: Eine Enttäuschung!! - Leser-Test von buckshot


1 Bilder Fighting Vipers 2: Eine Enttäuschung!! - Leser-Test von buckshot
Über mangelnde Beat'em Up Kost kann sich der Dreamcastbesitzer nun wirklich nicht beklagen! Seien es traditionelle Bitmap-Prügler aus dem Hause Capcom, oppulente Polygonschlachten wie SOUL CALIBUR und DEAD OR ALIVE 2 oder aber komplexe Kampfkunst a la VIRTUA FIGHTER 3 TB, für jeden Geschmack wird was geboten. Nachdem Sega derzeit jedoch etwas dem Retro-Fieber verfallen zu sein scheint - erst kürzlich bekam der Dreamcast bekanntlich eine Umsetzung des Klassikers DAYTONA USA spendiert - wurde nun auch noch flink ein Beat'em Up Automat aus dem Jahre 1998 portiert. Dabei handelt es sich um FIGHTING VIPERS 2, dessen direkter Vorgänger auf dem Sega Saturn durchaus begeistern konnte. Warum konnte der zweite Teil in japanischen Spielhallen für weitaus weniger Furore sorgen und demzufolge nie den Sprung in amerikanische/europäische Spielhallen schaffen?

Um der eingangs genannten Konkurrenz Paroli bieten zu können, überrascht FIGHTING durchaus mit dem ein oder anderen unkonventionellen Feature. So dienen, ähnlich wie schon in ULTIMATE FIGHTING CHAMPIONSHIP, beispielsweise Käfige als Schauplätze für die Kämpfe. Die Flucht von einem übermächtig erscheinenden Gegner könnt ihr euch somit sparen! Weiterhin verfügen die rund ein dutzend anwählbaren Kämpfer zu Beginn eines Fights über eine Panzerung, die mittels eines grünen Männchens neben der Life Gauge angezeigt wird. Diesen Schutzschild gilt es durch gezielte Attacken erstmal zu durchbrechen, um seinen Gegner anschließend mit einer Art Fatality-Move ins virtuelle Nirvana zu befördern. Das Charakterdesign mag sicherlich Geschmackssache sein, vom bekannten Einheitsbei der Kung Fu- und Karatemeister hebt sich die kitschige Kämpferriege um BMX-Biker Charlie, Gitarrenfreak Raxel und Inlineskaterin Grace, allerdings auf alle Fälle ab.

Weniger innovativ gibt sich die Steuerung. Ganz nach bewährter AM2 Tradition, kommt FIGHTING VIPERS 2 mit jeweils nur einem Button für Punch-, Kick- und Guardkommandos aus. Kombiniert mit diversen Steuerkreuz-Richtungen steht dem Spieler hiermit jedoch eine ansehnliche Movepalette zur Verfügung. War es beim grossen Bruder VIRTUA FIGHTER nötig sich einen abwechslungsreichen Kampfstil anzueignen, um auch nur den Hauch einer Chance gegen die versierte AI zu haben, genügt hier schon die Kenntniss von ca. fünf durchschlagende Moves pro Character um die Runden erfolgreich für sich zu gestalten. Selbst die Computergegner malträtieren euch grösstenteils mit immer den gleichen Kombopatterns, was die Kampfabläufe nicht gerade sehr abwechslungsreich verlaufen lässt. So sucht man sich gezielt ein Körperteil seines Gegners aus, um dies mit High- bzw. Lowattacken zu bearbeiten, bis der Panzer an dieser Stelle in hundert Einzelteile zerbricht! Nun ist der Kontrahent bzw. die Kontrahentin an eben dieser Stelle entsprechend verwundbar und wartet nur noch darauf mit einem spektakulär inszenierten Super-Move durch das splitternde Käfiggitter befördert zu werden! Soweit zur Offensive!

Erstmal in die Defensive gedrängt, bleibt euch lediglich die Auswahl zwischen simplem Blocken oder einer Art Parry-Move, der durch das gleichzeitige drücken der drei Actionbuttons ausgeführt wird. Hier haben die Programmierer sowohl auf Ausweichschritte in die dritte Dimension, wie auch richtige Konterattacken verzichtet. Wird der Schützling in die Luft geschleudert, verhindert ein rechtzeitig angesetztes Air-Control Manöver, mit endlosen Jugglecombos festgenagelt zu werden. Wenn eure Panzerung bereits komplett zerstört ist, besteht als letzte Rettung die Möglichkeit einen finalen Super-KO-Move anzubringen! Das Anwenden dieser Attacke ist pro Kampf allerdings nur ein einziges Mal möglich, sollte somit taktisch geschickt eingesetzt werden! In Sachen Spielmodi stehen die, für Fighter, standardmässigen Arcade-, Vs.- und Training-Modi zur Auswahl. Nicht mehr, nicht weniger! Die vorhandene Internetoption verweigert ausserhalb Japan leider den Zugriff, Tagbattles sieht das Spiel nicht vor!

e_gz_ArticlePage_Default