Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Project Ego – Neue Screenshots


1 Bilder Project Ego – Neue Screenshots
Immer wenn der Spieledesigner-Gott Peter Molyneux ein neues Projekt ankündigt sorgt das für große Aufregung. So waren die Fachleute und Spieler auch hellauf begeistert als vor längerer Zeit erste Informationen und Bilder zum angeblich besonders innovativen Rollenspiel „Project Ego“ veröffentlicht wurden. Seitdem sind viele Monate vergangen und in der Zwischenzeit ist aus dem ehemaligen PC-Spiel ein (zumindest vorerst) exklusives Game für Microsofts Xbox geworden. Dazu werden leider nur äußerst selten neue Screenshots ins Netz gestellt, aber in einem englischen XBox-Magazin waren gerade einige frische Bilder zu finden, die wiederum von den Machern einer italienischen Spieleseite eingescannt und auf der passenden Homepage veröffentlicht wurden. Dort kann man sich die Bilder (deren Qualität dummerweise durch das Scannen ziemlich mies ist) jetzt anschauen. Auf den Screenshots sind vor allem einige Umgebungen aus dem Spiel zu sehen. Direkt zu den Bildern kommt man mit diesem Link: www.xboxgen.it/news/1007.htm
Das wichtigste Element in Project Ego ist der Held selbst, denn der Spieler begleitet diese Hauptfigur über mehrere Jahrzehnte hinweg. Aus einem unerfahrenen Teenager wird so nach und nach ein mächtiger Krieger, der aber im Alter wieder etwas schwächer wird. Was den Begin der Geschichte angeht ist Project Ego wohl weit weniger innovativ, denn es geht offensichtlich darum dass die Familie des Helden von irgendwelchen fiesen Leuten ausgelöscht wurde. Der Protagonist will sich deshalb rächen und vorher muss er eine gigantische Fantasywelt durchqueren. Der Rest ist dann aber schon wieder viel interessanter, denn der Spieler hat sehr viele Freiheiten und aus dem jungen Nachwuchshelden kann zum Beispiel ein gefürchteter Magier oder ein geschickter Waldläufer werden, je nachdem wie man verschiedene Aufgaben löst. Durch das Lösen zahlreicher Untermissionen kann man den Helden trainieren und er gewinnt neue Erfahrungen und Fähigkeiten hinzu. Sämtliche Handlungen sollen den weiteren Spielverlauf beeinflussen. So „erinnern“ sich die verschiedenen Charaktere noch nach mehreren Jahren daran zurück dass der Held ihnen etwas angetan hat und sie haben dann Angst. Umgekehrt werden sie aber auch hilfsbereite Reisende nicht so schnell vergessen. Die Hauptfigur wird sich im Laufe des Abenteuers ständig verändern und Leute die viel im Freien unterwegs sind werden zum Beispiel von der Sonne gebräunt. Ältere Helden bekommen Falten und aus tiefen Wunden werden Narben, die nie mehr verschwinden. Wenn der Krieger noch jünger ist kann er leichter neue Fähigkeiten erlernen und ab einem bestimmten Alter geht alles „rückwärts“ (der Held wird also mit der Zeit schwächer). Man kann dem Helden verschiedene Kleidungsstücke, Frisuren usw. verpassen und wenn man durch viele beeindruckende Taten zu einer Berühmtheit geworden ist kann es passieren dass auf der Straße plötzlich Kinder herumlaufen, die den selben Haarschnitt haben (weil sie ihrem großen Vorbild ähnlich sehen wollen). Alle diese Veränderungen werden also gespeichert und das ist einer der Gründe dafür, dass Project Ego ausgerechnet für die XBox und nicht für die anderen beiden aktuellen Konsolen entwickelt wird, denn ohne die eingebaute Festplatte würde das ganze System nicht funktionieren. Das Spiel soll voraussichtlich im nächsten Jahr erscheinen.

Ceilans Meinung:
Ich gehe ja davon aus dass dieses Game noch mehrmals verschoben wird, denn Spiele von Peter Molyneux erscheinen ja grundsätzlich immer „etwas“ später als eigentlich geplant. Man kann nur hoffen dass diesmal alle versprochenen Features im Spiel enthalten sein werden, denn das im Vorfeld so häufig angepriesene Black&White konnte viele Leute ja nicht völlig begeistern. Ich hatte eigentlich auch mehr erwartet, wobei ich das Spiel trotzdem nicht schlecht finde. Als Rollenspiel ist Project Ego für mich auf jeden Fall schon besonders interessant und das mit dem alternden Helden und der lebendigen Welt hört sich immer wieder gut an. Und die Grafik scheint wohl auch klasse zu sein (auch wenn man auf den neuen Bildern leider nicht viel davon zu sehen bekommt). Wie Luigi zu sagen pflegt: Warten wir auf die E3 :) (Denn da soll das Spiel wohl vorgeführt werden).

Quelle: www.turtled.com

e_gz_ArticlePage_Default