Login
Passwort vergessen?
Registrieren

FIFA Fußball Weltmeisterschaft 2002: Fußball mit Atmoshpäre - Leser-Test von vollpropeller


1 Bilder FIFA Fußball Weltmeisterschaft 2002: Fußball mit Atmoshpäre - Leser-Test von vollpropeller
Diese Weltmeisterschaft 2002 meint es nicht gerade gut mit den deutschen Fans, zumindest was die Übertragungszeiten der Spiele anbelangt. Am frühen Morgen um 8:30 sollte man schon topfit auf den Beinen stehen, um der deutschen Nationalelf entgegenjubeln zu können. Wem das alles zu stressig ist, der kann ab sofort mit Fifa WM 2002 seine eigenen Spielzeiten bestimmen, dank der erneut verbesserten Grafik dürfte der Unterschied zu den Fernsehspielen eh kaum noch auffallen.

Über ein Jahr lang wurde an Fifa WM 2002 gewerkelt, und das Ergebniss kann sich sehen lassen. Nie zuvor wurde die Atmosphäre des Stadions so gelungen rübergebracht wie in Fifa WM 2002. Zu der bombastischen Soundkoulisse des Vancouver Symphonic Orchestra laufen die hoch detaillierten und animierten Nationalspieler in insgesamt 20 original nachgebaute Stadien ein. Immer begleitet von effektvollen Lasershows, schwenkende Fahnen, Luftschlangen und vieles mehr. Selbst die aus der NHL Serie bekannt gute Atmosphäre wurde hier getoppt. Lediglich die Zuschauer sind nicht animiert und nur farblich getrennt. Hier können die Entwickler für kommende Titel noch einiges tun.

Auf einen Blick lassen sich dank individuell modellierter Spielergesichter sofort erkennen, um welchen Nationalspieler es sich handelt. Ein Stern über dem Kopf eines Spielers klärt über die besonere Spezialfähigkeit, die er besitzt, auf. Wer möchte, kann diese Spezialfähigkeiten auch deaktivieren.

Ebenfalls neu ist ein Luft-Steuerungs-System, so dass Sie nun auch bei Kopfbällen oder Volleys die Stärke und Richtung des Balls festlegen müssen. Das System erfordert jedoch sehr viel Übung, so dass die Kopfballtore zu Beginn etwas zurückbleiben.
Auch neu ist die Jonglierfunktion. Per Tastendruck bestimmen Sie selbst, wie, und mit welchem Körperteil Sie den Ball in der Luft tanzen lassen.
Die Animationen der Spieler sind wie in den früheren FIFA Spielen wie immer sehr gelungen. Bei Freistößen haben Sie nun auch auf die Mauer einen Einfluß, so können Sie z.B. die Jungs beim Ausführen des Freistoßes in die Luft springen lassen, um den Ball evtl. abzuwehren.

Großes Manko beim Vorgänger war die Gegner KI. Doch bei Fifa WM 2002 haben die Entwickler ganze Arbeit geleistet. Sehr intelligent aggieren die gegnerischen Kicker und passen gekonnt die Bälle zum Mitspieler. Hier kommen auch die vier Schwierigkeitsgrade ins Spiel. Wo man bei der einfachsten Stufe noch mit simplen Pass-Schuss Spielen zum Sieg kommt, muss man bei der schwersten Stufe die gesamte Palette möglicher Spielkünste ausschöpfen.

Doch leider haben die Entwickler auch bei Fifa WM 2002 ein paar Patzer eingebaut. So fragen sich wohl einige, wieso Superstürmer Ronaldo im Mittelfeld zu finden ist. Für viele ebenfalls ein Dorn im Auge: Es lässt sich nur exakt der Spielplan der diesjährigen Weltmeisterschaft nachspielen. Wer also erhofft hat mit Holland zum Sieg zu gelangen, wird mit Fifa WM 2002 nicht glücklich.


Anforderungen:

Um Fifa WM 2002 in vollen Zügen zu genießen wird eine CPU mit 800 Mhz, sowie 128 MB RAM und eine 3D Karte benötigt. Eine 600 Mhz CPU reicht hingegen schon für mittlere Detailstufe aus.

Fazit:

Fifa WM 2002 ist das bisher beste Spiel der FIFA Reihe und kann mit toller Atmosphäre, schöner Grafik und guter Gegner KI beeindrucken. Dass der Spieler nur die Möglichkeit hat, die WM 2002 nachzuspielen mag für viele nicht nachvollziehbar sein, doch bei dem gelungenen Gesamtpaket können Fußballfans auf jeden Fall zugreifen.

Negative Aspekte:
nur Spielplan von WM 2002, schach detaillierte Zuschauer

Positive Aspekte:
tolle Grafik, Atmosphäre, Gegner KI

Infos zur Spielzeit:
vollpropeller hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.8/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 10/10
    Steuerung: 10/10
    Sound: 10/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default