Login
Passwort vergessen?
Registrieren

FIFA Fussball Weltmeisterschaft 2002: Ein schlechter Ableger! - Leser-Test von Ultraschall


1 Bilder FIFA Fussball Weltmeisterschaft 2002: Ein schlechter Ableger! - Leser-Test von Ultraschall
Wie bei jedem grossen Fußballevent bringt Electronic Arts immer wieder einen Ableger ihrer Fifa-Soccer-Serie auf den Markt.
Auch heuer zur Fussballweltmeisterschaft war es wieder soweit und Electronic Arts brachte ihr "FIFA Fußball Weltmeisterschaft 2002" für jede gängige Plattform in den Handel.
Obwohl ich ja kein grosser Fan der FIFA-Serie mehr bin, habe ich mir dennoch die Playstation 2-Version zur Gemühte geführt und sie probe gespielt.

Vom Gameplay her hat sich gegenüber der Hauptserie von Fifa-Soccer nicht viel geändert. Man legt eigentlich das Spiel ein und kann sofort damit loslegen, seinen Gegner an die Wand zu spielen.
Dabei kommt einem die eingängige Steuerung natürlich sehr zu gute und die schwache künstliche Intelligenz tun ihr Übriges dazu.
Vor allem die Abwehr der gegnerischen Teams steht nie sicher und auch die Torhüter sind meist nur Fliegenfänger. Deshalb kann man schon mit Alleingängen so manches Spiel für sich entscheiden.

Die Neuerungen, die es eigentlich auch schon in FIFA 2002 gab, sind natürlich auch wieder vorhanden. Was mir das Spiel natürlich nicht sonderlich erleichtert hat, denn ich hatte mit der Steuerung schon bei dem Hauptspiel meine Schwierigkeiten. Bei Pässen und Schüssen werden nun nämlich Kraftbalken angezeigt, die , je länger man eine Taste drückt, sich weiter aufladen. Hinzugefügt wurde dieses System nun auch bei den Volleyschüssen, dass ich eigentlich nie ganz kapiert habe. Bei Pässen zum Mitspieler werden nun auch gestrichelte Linien auf dem Rassen gezeigt, dass einem erleichtern soll, die Laufwege der Mitspieler besser zu erkennen. So soll man angeblich den freien Teamkameraden besser finden können und man kann das Spiel mit Pässen in den freien Raum öffnen. (Wenn das mal so einfach wäre!)
Sehr verbessert wurde, zu meinem Erstaunen, aber auch die Ballphysik und die Animationen der unterschiedlichen Spieler, die den eigentlichen Stars der Fußballweltmeisterschaft in keinster Weise nachstehen sollen.

"Fifa-Fußball- Weltmeisterschaft 2002" bietet eigentlich nur schnellen Spielspass für Gelegenheitsfußballspieler auf der Playstation 2. Der Einzelspieler-Modus und der Weltmeisterschafts-Modus bieten an sich schon zu wenig für solch ein Spiel. Wer also FIFA 2002 schon in seinem Besitz hat, braucht sich diesen Weltmeisterschaftszusatz nicht zu kaufen, da der Umfang an zu spielenden Mannschaften einfach zu gering ist.
Einzige Pluspunkt des Spiels ist die gute Atmosphäre in den verschiedenen Stadien und die Fankulisse läßt auch keine Wünsche offen.

Fazit:

Da ich eh nicht mehr viel mit Electronic Arts Fussballspielen anfangen kann, war ich auch von dem Ableger von FIFA 2002 arg enttäuscht. Alleine die komplizierte Steuerung hat mich ab und an Nerven gekostet. Ausserdem ruckelte das Spiel gewaltig, wenn man die Schnelligkeit der Spieler erhöht. Alles in allem, sollte jeder für sich selbst entscheiden, ob er wircklich solch ein Weltmeisterschaftsspiel braucht, wo es doch bessere Alternativen gibt.

Negative Aspekte:
Komplizierte Steuerung!

Positive Aspekte:
Tolle Grafik und Atmosphäre

Infos zur Spielzeit:
Ultraschall hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Ultraschall
  • 6.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.5/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 4/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 4/10
e_gz_ArticlePage_Default