Login
Passwort vergessen?
Registrieren

FIFA: Die WM-Qualifikation 98 - Der erste N64 Fussballhammer! - Leser-Test von solid snake 2002


1 Bilder FIFA: Die WM-Qualifikation 98 - Der erste N64 Fussballhammer! - Leser-Test von solid snake 2002
Anfang 1998 kam er, der langersehnte erste Fussballkracher auf dem Nintendo 64. Zwar war International Superstar Soccer schon ganz gut, jedoch für viele noch zu unrealistisch. Doch Fifa 98 hatte Anfangs gegen viele Vorurteile zu kämpfen, denn es war der Nachfolger zu Fifa 64, das Aufgrund der schwachen Technik auch häufig als Fifa 1964 verspottet wurde. Als das Spiel dann aber erschien, waren erstmal alle Kritiker ruhiggestellt, denn Fifa 98 merzte viele schwäche von Fifa 64 aus und hatte einiges neues zu bieten.

Diese Verbesserungen fingen schon bei der Grafik an, denn das war, nach Meinung vieler Experten, das grösste Manko am Vorgänger. Zwar war die noch bei weitem nicht alles, was man mit dem N64 machen konnte, jedoch war es ein Riesenschritt nach vorne. Denn dieses mal sahen die Spieler schon wesentlich detallierter aus und auch das Publikum war, wenn auch nicht wirklich gut, animiert.
Und nicht nur die Grafik, auch der Sound wurde überarbeitet. Zwar war das Zuschauerrauschen bei Chancen immer noch vorhanden, jedoch liessen sich manchmal auch ein paar fangesänge wahrnehmen, die die Athmosphäre wesentlich besser rüberkommen liessen. Im gegensatz zu Fifa 64 gab es bei 98 auch erstmals deutsche kommentatoren, nämlich Wolf-Dieter Poschmann und Werner Hansch. Leider wiederholten sich ihre Standartsprüche sehr oft, aber wenn man bedenkt, das bei Fifa 98 zum ersten mal auf dem N64 deutsche Kommentatoren am Werke waren, ist es schon sehr gut gelungen.

Die vielen Steuerungsmöglichkeiten aus fifa 64 blieben zwar auch in Fifa 98 enthalten, jedoch waren sie deises mal um einiges besser zu erlernen, was dem Gameplay sichtlich gut tat. Zwar brauchte man schon ein paar Testspiele um die richtigen Knöpfe zum richtigen Zeitpunkt zu drücken, aber wenn man das erstmal verinnerlicht hatte, machte das Spiel einen riesigen Spass.
Das Gameplay ging allerdings nicht nicht so schnell ab wie im Konkurrenten ISS, jedoch trug dies sehr zum realismus des Games bei. Und auf diesen schien das Spiel zu bauen, denn im Gegensatz zum eben genannten Konkurrenten kann man nicht einfach durch die Reihen rennen und ein Tor schiessen, man muss schon mit einigen Passkombinationen zu Chancen kommen.

Die Spielmodi in Fifa 98 waren die übliechen wie Liga, Turnier oder Freundschaftsspiel, allerdings gab es auch ein paar neue Sachen, wie zum Beispiel das Trainigsmenu, indem ihr mit eurer Mannschaft alles von Ecken über Elfmeter bis hin zu Freistössen üben könnt. Ausserdem gibt es da dann noch den Weltmeisterschaftsmodus, welchen ihr jedoch erst freispielen müsst, indem ihr durch die Wm-Qualifikation kommt. Ein noch sehr interessanter Modus ist das Hallenspiel, da es bis heute in keinem anderen Fifa mehr aufgetaucht ist. Hier spielt ihr 5 gegen 5 in einer rundum geschlossenen Halle, in der es natürlich sehr auf das Spiel mit der Bande ankommt.

Zusaätzlich gab es in Fifa 98 erstmals einen umfassenden Spieler- und Mannschaftseditor. So könnt ihr euch zum Beispiel eure eigene Mannschaft kreieren und euch selbst in das Spiel einbauen.

Insgesamt bot Fifa 98 viel neues und vor allem viele Verbesserungen im Gegensatz zum schwachen vorgänger. Da das meiste jedoch noch von Fifa 99 getoppt wurde, ist allen die noch ein Fussballspiel auf dem N64 suchen, eher mit Fifa 99 geholfen.

Negative Aspekte:
-sich häufig wiederholende Kommentatorsprüche

Positive Aspekte:
-gute Grafik, guter Editor, Hallenspiele

Infos zur Spielzeit:
solid snake 2002 hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default