Login
Passwort vergessen?
Registrieren

FIFA 2001: Fifa nicht wirklich neu - Leser-Test von Ragnarok


1 Bilder FIFA 2001: Fifa nicht wirklich neu - Leser-Test von Ragnarok
Fifa 2001 ist das erste Fifa Fußballspiel für die PS2, und knüpft mit den Gameplay und der Steuerung der Vorgänger an. Mit 16 Ligen von den verschiedenen Ländern wie Deutschland, England, Frankreich, Spanien, Niederlande und einigen mehr, hat man viele Vereinsmannschaften zur Auswahl. Man kann auch über 50 Nationalmasthaften wählen, und Weltmeisterschaft teilnehmen. Die Aktionen die man während des Spiels ausführen kann, sind enorm. Man kann mit den Spieler den man steuert, einige Aktionen durchführen, um seine Gegner das Fürchten zu lernen, wie lange Pässe, gegnerische Spieler von Ball abschirmen, Kopfbälle, Fallrückzieher, Volleyschüsse, Flanken und vieles mehr. Man kann selbst seinen Torwart Anweisungen geben, wie rauskommen. Oder geben sie den Spieler den Befehl eine Abseitsfalle vorzubereiten, damit der Gegner keine Change hat, ein Tor zu schießen. Bevor man aber losspielen kann, muss man erst mal einen Spiel-Modi auswählen. Es stehen da verschiedene Modi zur Auswahl.

Freundschaftsspiel: Wenn man ein sofort, ohne wenn und aber spielen will, der ist hier genau richtig. Hier spielen nur zwei Mannschaften gegeneinander, wo es um nichts geht. Man kann gegen einen Menschlichen Gegner antreten oder gegen den Computer spielen. Man sucht sich eine Mannschaft aus die man spielen möchte, entweder eine Vereinsmannschaft oder eine Nationalmannschaft, wählt die Mannschaft gegen man die Spielen will, und los geht’s.

Saison: hier kann man eine komplette Saison spielen, mit allen was dazugehört wie Pokalspiele, Championselige oder den Uefa Cup holen. Man wählt natürlich die Liga aus, in der man spielen will, und wählt noch seine Mannschaft. Ziel ist es sich weit nach vorne zu kämpfen, und bei Pokalspielen mitzumachen. Man spielt gegen jede Mannschaft zwei mal, und macht außerdem noch bei Tunniere mit, wo es gilt zu gewinnen. Um es etwas leichter zu machen kann man im Transfermarkt neue gute Spieler kaufen, aber Vorsicht, das Budget was man am Anfang hat muss ausreichen, da man kein Geld mehr dazukriegt.

Tunniere: Hier kann man bei allen möglichen Wettbewerben mitmachen., oder sogar eigene erstellen.

Individuell: Hier kann man seine eigenes Dreamteam erstellen. Man kann die Spieler bearbeiten, und ihr Aussehen ändern oder ihre Fähigkeiten verändern, wobei nur jeder Spieler bestimmt viele Punkte zu verteilen hat. Wenn den Namen des Teams nicht passt, wählt einfach gibt einfach irgendeinen Namen ein, wie sie heißen soll. Trikots, Shorts und Strümpfe kann man auch die Farbe nach beliebig ändern wie es ein gefällt.

Training: Wer seine Fähigkeiten verbessern will, ist hier genau richtig. Man kann hier Freistöße, Elfmeter, Trainingspiele und einiges mehr machen.

Fazit: Fifa ist was Grafik angeht recht gut gelungen. Das Flimmern das, das Spiel aufweist merkt man allerdings währen des Spiels kaum. Allerdings hat sich bei den Spiel, bis auf die Grafik nicht gerade großartig verändert. Das Gameplay ist fast genauso wie bei den Vorgängern, man kann leider noch massig Fouls begehen wo nicht viele Karten verteilt werden, und schießt meiner Meinung nach zu viele Tore. Fans werden sich das Spiel bestimmt holen auch wenn sich bis auf die Grafik nicht viel getan hat. Leute die Lieber auf mehr Realismus stehen, sollten sich lieber International Pro Soccer oder This is Football holen.

Negative Aspekte:
bis auf die Grafik nix neues

Positive Aspekte:
gute Grafik, viele Wetbewerbe

Infos zur Spielzeit:
Ragnarok hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Ragnarok
  • 6.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 5/10
    Atmosphäre: 6/10
e_gz_ArticlePage_Default