Login
Passwort vergessen?
Registrieren

F1 Racing Championship: Lizenz-Recycling - Leser-Test von HALLofGAME


1 Bilder F1 Racing Championship: Lizenz-Recycling - Leser-Test von HALLofGAME
Was waren das für Zeiten, als man sich auf das jährliche Formel 1 Update freuen durfte. Das war einmal, denn längst versucht jeder namhafte Hersteller sich sein Stück vom Kuchen abzuschneiden. Auch UbiSoft steht regelmässig am Start, doch ob der erste PS2 Auftritt mit veralteter 99er Lizenz eine gute Idee war? Auf den ersten Blick sah alles danach aus, vorausgesetzt man konnte den Verzicht auf die damals neue 2000er Strecke in Indianapolis verzichten. Nicht gespart hatten die Franzosen zum Glück an den Spieloptionen.

Wahlweise stehen Arcade- und Simulationsmodus zur Verfügung, jede der beiden Möglichkeiten ist nochmals in mehrere Spielvarianten unterteilt. Herzstück des Ganzen ist zweifellos die Simulation mit der Möglichkeit, die komplette 99er WM zu fahren. Wie üblich kämpft Ihr euch hier nicht nur durch die Rennen, sondern versucht erstmal in Training und Qualifikation den bestmöglichen Startplatz zu erkämpfen. Auch wenn die Grundeinstellung der Boliden immer siegtauglich ist, dürfen F1-Puristen dennoch hemmungslos an allen Einstellungen rumfeilen. Vom Reifen bis zum Flügel dürfen in insgesamt acht Bereichen Zehntel und Hundertstel herausgeschunden werden. Nur schade, daß derartige Feinarbeit selbst im Simulationsbereich meißt völlig unnötig ist! Selbst wer am Ende des Feldes startet, hat allzeit gute Chancen, innerhalb der vorgegebenen Rundenzahl, die je nach Strecke leider nur zwischen 4 bis 7 Runden variiert, an die Spitze des Feldes zu fahren. Besonders im der letzten Rude sieht es mituter so aus, als schalteten die Gegner bewußt einen Gang runter. Etwas anders sieht die Sache dann in der Arcade-Abteilung aus. Hier geht Ihr ohne große Vorbereitug auf die schnelle Jagd nach Punkten und Platzierungen, noch dazu mit Zeitlimit im Nacken. Zusammen mit vier verschiedenen Schwierigkeitsgraden, deutlich intelligenteren Gegnern und einer zum Glück gleichbleibend guten und direkten Steuerung, erwächst dem Simulations Mode in Sachen Motivation ein überraschend ernstzunehmender Gegner.

Die grafische Präsentation ist beinahe fehlerfrei, die Engine läuft immer schnell und flüssig. Das es auch hier im Splitscreen Duell wieder nur möglich war, zwei Wagen auf die Strecke zu bringen ist bedauerlich. Auch in den Bereichen Replay und Sound wäre mehr drin gewesen. So beschränkt sich die Wiederholung nur auf ca. die letzte Minute des Rennens, Spracheinlagen wie "Letzte Runde" sind nur vereinzelt zu finden, von Kommentaren ganz zu schweigen. Auf die wurde nämlich komplett verzichtet!

Was zählt? Eigentlich doch wohl der Spielspaß, oder? Denkt man dagegen an den unlizensierten, spielerisch immerhin passablen Verkaufsflop Racing Simulation 2 sind Zweifel angebracht. Und so spendierte UbiSoft damals doch eine offizielle Lizenz, auch wenn es nur die billigere der vorherigen Saison war. Ungewollt schaffen die Franzosen damit tatsächlich den Sprung aus der inzwischen das F1 Genre regierenden Beliebigkeit. Denn mal ganz ehrlich: Von wenigen Ausnahme abgesehen, spielt es doch kaum eine Rolle mehr, wessen F1-Sim sich im Sony-Laufwerk dreht! Von Psygnosis unsäglicher 98er Umsetzug abgesehen, können sogar selbst ältere Titel wenn schon nicht statistisch, dann zumindest spielerisch durchaus noch mithalten.
Und genau das ist auch Ubis Problem: Rennstatistisch gesehen war der Ubi-Racer eigentlich nur für den interessant, dem noch eine 99er Version fehlte. Und spielerisch ist es nicht besser oder schlechter als mindestens ein halbes Dutzend anderer Formel 1 Titel! Spielerisch und technisch über jeden Zweifel erhaben, fuhr UbiSoft mit F1 Racing Championship trotzdem nur eine bedingte Kaufempfehlung ein.
Für Formel 1 Einsteiger und absolute Genre-Fans war auch dieses F1 Game durchaus eine Überlegung. Für alle anderen landete der UbiSoft Racer in Anbetracht des F 1 Überangebotes eher in der dritten oder vierten Startreihe. Immerhin scheint UbiSoft Sparsamkeit nicht wirklich geschadet zu haben, eine 2001er Update mit 98er Lizenz blieb uns zum Glück erspart.

Negative Aspekte:
...leider nicht zum halben Preis!

Positive Aspekte:
Gutes von Gestern (sprich: Uralt-Lizenz)...

Infos zur Spielzeit:
HALLofGAME hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    HALLofGAME
  • 7.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 7.5/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 6/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default