Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Videos und Bilder zu F-Zero GC


1 Bilder Videos und Bilder zu F-Zero GC
Vor vielen Jahren verblüffte die Firma Nintendo mit einem äußerste schnellen Rennspiel auf dem Super Nintendo die Videospielwelt. Damals schlug das Spiel F-Zero ein wie eine Bombe, begeisterte viele Fans und sorgte dabei wohl für diverse schlaflose Nächte. Das Spiel entwickelte sich mittlerweile zum absoluten Dauerbrenner und kann mit dem Ablegern für das Nintendo 64 und den GameBoy Advance beeindrucken. Da nun jede weiterführende Konsole eine Version des Spieles bekomme hat, war es eigentlich schon fast klar, dass es auch für Nintendos neuester Konsole, dem GameCube, eine neu aufgelegte Version des Spieles geben wird. Dieses wird dabei aber nicht mehr direkt von Nintendo selber entwickelt, sondern vorn Sega im Team von Amusement Vision. Dennoch wird Nintendo die Entwicklung des Spieles natürlich im Auge behalten und das eine oder andere am Spiel dann selber entwerfen.

Wie schon in einer älteren News angekündigt, hat Toshihiro Nagoshi (Producer von Amusement Vision) nun während eines Beitrages zur Vergangenheit und Zukunft von Rennspielen auf dem „Tokyo International Computer Graphics Festival“ auch das derzeitige Projekt F-Zero GC präsentiert. Mittels eines Videobeitrag hat man den Gästen gezeigt, was man bisher schon alles geschaffen hat. Wie die Quellseite berichtete, hat die amerikanische Videospielseite IGN diese Präsentation des Spieles komplett abgefilmt und in drei einzelnen Teilen auf ihrer Seite online gestellt. Diese Videofiles liegen in einem Quicktime Format vor und sind zwischen vier und acht Mbyte groß. Doch da es sich um abgefilmtes Material handelt, braucht man mit Sicherheit auf keine überaus gute Qualitäten der Videofiles hoffen. Das Bild ist dabei recht klein und flimmert leider ein wenig. Dennoch kann man schon ziemlich deutlich erkennen, auf was man bei Sega wert legen wird.
Alle drei Videos präsentieren bestens die wirklich unglaubliche Geschwindigkeit, in der das Spiel ablaufen wird. Trotz massig Fahrern auf dem Feld , der grafischen Verbesserungen gegenüber der alten Nintendo 64 Version (an diese erinnern diese Videos irgendwie) und viel detailliertere Hintergründe kommt das Bild aber dennoch nicht ins stocken. Ganz klar, dass auch dieses Spiel wieder einmal futuristisch gestaltet sein wird, was man nicht nur an den Fluggleitern, sondern auch an den Hintergründen wie einer Stadt sehen kann. Des weiteren fällt auch auf, dass man die verrückten Sprünge, die Tunnels, bei denen man an der Decke fahren kann und auch die Steilkurven mal wieder antreffen wird, so dass fahrerisches Können abverlangt wird. Während das erste und kleinste Videofile nur dreißig Sekunden lang ist und stark an die zweite Strecke aus F-Zero X erinnert, kann man sich auf eine ganze Minuten beim dritten Videofile freuen. Zudem sollte man meiner Meinung nach die genialen Licht und Blitzeffekte, die man im dritten Video bestaunen kann, unbedingt gesehen haben.

Downloaden kann man sich alle drei Files über folgende Links:
Teil 1 (4,2 MB) - http://cubemovies.ign.com/cube/video/fzeroclipfinal1.mov
Teil 2 (7,1 MB) - http://cubemovies.ign.com/cube/video/fzeroclipfinal2.mov
Teil 3 (8,5 MB) - http://cubemovies.ign.com/cube/video/fzeroclipfinal3.mov

Zudem kann man auf der Mediapage (siehe Link unten) diverse neue Bilder zum Spiel finden.
http://mediaviewer.ign.com/ignMediaPage.jsp?channel_id=74&object_id=480123&adtag=network%3Dign%26size%3D468x60%26channel%3Dcube%26site%3Dcube_hub%26channel%3Dnews%26type%3Dpartnerviewer%26pagetype%3Darticle&page_title=Sega+Shows+off+F-Zero

perfect007s Meinung:
F-Zero konnte bisher auf jeder Konsole, auf der eine Version veröffentlicht wurde, überzeugen. Zwar hatte man bei allen Versionen nicht gerade die spektakulärste Optik, doch glich die hohe Geschwindigkeit des Spieles mit flüssigen Bilder das alles komplett aus. Vor allem bei F-Zero X kam ein unglaubliches Gefühl beim Fahren auf. Man kann wohl davon ausgehen, dass man das Prinzip von F-Zero X übernehmen und vor allem das Gameplay genauso spannend gestalten wird. Dazu kommen noch diverse Specials wie die Connection via Memorycard mit der Acrarde / Spielhallenversion. Mit diesem Spiel hat Nintendo meiner Meinung nach mal wieder ein ASS im Ärmel und könnte damit den etwas schleppenden Verkauf des GameCube etwas steigern. Bin mal gespannt, wie das Spiel im Endprodukt aussehen wird und wie gut es sich dann verkauft.

Quelle: www.gu-videogames.de

e_gz_ArticlePage_Default