Login
Passwort vergessen?
Registrieren

EyeToy: Play 2 - Let´s Party! - Leser-Test von marquitos


1 Bilder EyeToy: Play 2 - Let´s Party! - Leser-Test von marquitos
Sonys EyeToy: Play war nur die Spitze des Eisbergs. Was als witziges aber nicht allzu ernst genommenes Spielkonzept beäugelt wurde, ist nun ein echter Renner. Um sich das Monopol des ulkigen Spielkonzepts auch weiterhin zu sichern, hält Sony kein Nickerchen und veröffentlicht EyeToy: Play 2.
Der Test wird zeigen, ob es sich hierbei um ein triviales Update handelt, oder ob EyeToy: Play 2 mit frischen und innovativen Ideen auftrumpfen kann.

Fun Pur!
Sonys zweiter Streich sorgt erneut für Party-Stimmung. Wieder einmal ist der Spieler Dreh- und Angelpunkt des Spielgeschehens. 12 verschiedene Spiele warten nur darauf angezockt zu werden - doch diesmal ist das Gameplay etwas tiefgründiger ausgefallen.
Erstmalig sind bei den Spielen noch diverse Unterkategorien mit von der Partie. So gilt es im Mini-Spiel "Tormania" nicht nur als Torhüter alle Bälle abzuwehren, sondern Ihr müsst Euch zudem noch einem Fitnesstest, einem Reaktionstest und einem Beweglichkeitstest unterziehen. In "Tischtennis" gilt es nicht nur gegen Rivalen den Sieg einzuheimsen, sondern ihr müsst ebenfalls einige Trainigseinheiten absolvieren.
Wem das noch nicht ausreicht, auf den warten noch 70 weitere lustige Mini-Games. Übt Euch im Gewichtheben, im Rennen, oder gar im Pool-Billard und zeigt Euer ganzes Können. EyeToy: Play 2 zeichnet sich aber nicht nur durch die großartige Auswahl an Mini-Games aus, sondern überzeugt aufgrund der Neuerungen.
Zum ersten Mal kann die EyeToy-Kamera nicht nur zum Spielen verwendet werden, sondern ermöglicht es Eindringlinge mit der "SpyToy-Überwachungsanlage" auf frischer Tat zu ertappen. Ihr habt die Möglichkeit einen Geheimcode einzugeben und das Überwachungssystem zu aktivieren. Tritt nun jemand ungebetenes vor Eure EyeToy-Linse, bricht der Alarm aus. Warnbilder erscheinen auf dem Bildschirm, die deutlich zu erkennen geben, dass man in der Räumlichkeit nicht erwünscht ist. Oder ihr aktiviert den "Heimlichkeits-Modus", wo klammheimlich jede Person die Euer Zimmer betritt, fotografiert wird. Auf diese Art bringt ihr in Erfahrung, was während Eurer Abwesenheit in Eurem Zimmer vorgeht.
Ebenfalls interessant ist das "EyeToy: Cameo"-Feature. Hier könnt ihr mit einem 3-D-Modell von eurem eigenen Kopf oder dem eines Freundes, interagieren.
Wer also etliche Stunden mit EyeToy: Play verbracht und genossen hat, der wird mit Sonys neuestem Streich mehr als zufrieden sein. Für eine gehörige Portion Humor und Langzeitmotivation ist in jedem Fall gesorgt.

Grafik & Sound
Die Grafik ist, wie bei nahezu allen EyeToy-Spielen, eher spärlich und sehr simpel gehalten. Nichtsdestotrotz kann das stets amüsant-bunte Spieldesign überzeugen.
Auch die Soundeffekte sowie die irrwitzige Musikuntermalung finden Anklang. In Bezug auf den Technikbereich, überzeugt das gesamte Spielgeschehen aufgrund Kreativität und Charme.

Fazit
EyeToy: Play 2 ist ohne Zweifel eine spaßige Angelegenheit für jede Altersgruppe. Die hervorragenden Minispielchen und die dazugehörigen Unterkategorien, halten den einen oder anderen für ein Weilchen in Schwung. Auch die gelungenen Extras bereiten jede Menge Spaß. Alles in allem, sichert sich Sony dank genügend Abwechslung und Spielspaß weiterhin das EyeToy-Monopol. Einzige vernünftige Alternative in punkto EyeToy-Games, stellt Konamis Dancing Stage Fusion dar.

Negative Aspekte:
stets zu lange Ladezeiten, zu simple Optik

Positive Aspekte:
uneingeschränkter Party-Spaß, tolle Mini-Spiele, tolle Extras, netter Multiplayer-Modus, Langzeitmotivation

Infos zur Spielzeit:
marquitos hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    marquitos
  • 7.5%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.7/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default