Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Extermination: Extermination - Leser-Test von Hansch


1 Bilder Extermination: Extermination - Leser-Test von Hansch
Die Grafik ist ordentlich, mehr nicht. Einzig die Waffeneffekte und Charaktere sind hervorzuheben. Aufgrund der langweiligen Texturen könnte man zu dem Schluss kommen, dass das Spiel zuerst noch für die PSOne geplant war. Sie wirken mehr wie eine hochaufgelöste Version der Grafik von Metal Gear Solid. Immerhin läuft das Spiel sehr flüssig.Sowohl die Soundeffekte als auch der Soundtrack selbst tragen viel zur Spannung im Spiel bei. Das Game bietet nur englische Sprachausgabe, die dafür aber gelungen ist, wenn man von der fehlenden Lippensynchronismus absieht. Deutsche Untertitel erleichtern das Verstehen der Story, die Übersetzung ist aber nicht immer wörtlich.Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase hat man die Steuerung intus. Einzig an der unvorteilhaft vorgegebenen Kameraperspektive wird man sich während des ganzen Spiels stören, wichtige Gegenstände bleiben ohne Nachjustieren nämlich oft unentdeckt. Zu kompliziert ist die Bedienung der Menüs geraten.Das Spiel zieht einen von Beginn an in seinen Bann und spart nicht mit Gruseleffekten. Mich persönlich hat es jedoch stark geärgert, lange Fußmärsche durch schon freigeschossene Räume zurücklegen zu müssen, nur um abspeichern zu können. Dadurch wird leider einiges an Spannung eingebüßt. Für Profis aber absolut empfehlenswert.

Negative Aspekte:
Steuerung

Positive Aspekte:
Grafik,Sound

Infos zur Spielzeit:
Hansch hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Hansch
  • 7.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 7.5/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 7/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default