Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Everquest: The Planes of Power – Erste Infos und Bilder


1 Bilder Everquest: The Planes of Power – Erste Infos und Bilder
Everquest ist das Lieblingsspiel vieler MMORPG-Fans und bis jetzt haben schon diverse Addons dafür gesorgt dass sich die Abenteurer niemals langweilen. Nun wurde eine zusätzliche Erweiterung mit dem schönen Namen „The Planes of Power“ angekündigt und bei GameSpy kann man ein erstes exklusives Interview dazu finden. Darüber hinaus wurde mittlerweile eine Pressemitteilung veröffentlicht und die passende Homepage ist an den Start gegangen. Dort findet man schon einige Konzeptbilder sowie zwei erste Screenshots, ein paar Informationen zu den Orten im Spiel und einen FAQ-Bereich. Am Montag sollen wohl noch einige zusätzliche offizielle Details bekannt gegeben werden.
Das neue Addon befindet sich seit Januar in der Entwicklung und bis jetzt wird leider noch kein Releasetermin verraten. „The Planes of Power“ sind gigantische Ebenen, in denen die Götter von Norrath leben. In der Erweiterung werden insgesamt achtzehn neue Zonen auftauchen, die vor allem den erfahrenen Spielern zahlreiche spannende Herausforderungen bescheren werden. Eines der Gebiete das „Plane of Knowledge” genannt wird soll für alle Spieler zugänglich sein, während andere Zonen nur von Charakteren mit einem hohen Erfahrungslevel betreten werden können. In dieser „Ebene des Wissens“ gibt es nicht nur viele neue Quests sondern vor allem auch magische Portale zu entdecken. Mithilfe dieser Tore kann man leichter als früher die verschiedenen Orte in der Spielwelt erreichen (und sie funktionieren auch umgekehrt, so dass man von den unterschiedlichsten Gebieten aus schnell in die neue Zone gelangen kann). Die Portale können aber dummerweise auch von anderen Kreaturen benutzt werden, die möglicherweise nicht Gutes im Schilde führen. Als Ergänzung zu den neuen Gebieten gibt es selbstverständlich auch wieder frische Quests, Gegenstände sowie interessante Charaktere. Die Inhalte der einzelnen Zonen werden angeblich durch eine überaus fesselnde Geschichte miteinander verbunden. Auf der neuen Homepage werden neben der Plane of Knowledge noch ein paar andere Gebiete beschrieben (bis jetzt leider nicht gerade ausführlich). So gibt es zum Beispiel Plane of Disease, einen Ort voller Krankheit, Verfall und Korruption sowie Plane of Nightmares, ein von dichten und vor allem gefährlichen Wäldern überwuchertes Gebiet. Als Kontrastprogramm kann man wohl Plane of Tranquility bezeichnen, denn dort leben die Menschen friedlich zusammen und man kann keine Kämpfe beginnen oder offensive Zaubersprüche benutzen. Das letzte Addon Shadows of Luclin lief anfangs offensichtlich nur auf ziemlich starken Rechnern, aber dieses Problem wurde angeblich bereits behoben. Für Planes of Power wird zwar die selbe Engine verwendet, aber dank einiger Patches wurden selbst die Hardware-Anforderungen von Luclin reduziert. Für das nächste Addon muss man also nicht extra einen neuen Computer kaufen. Viele Fragen werden bis jetzt dummerweise noch nicht beantwortet, aber in den nächsten Tagen dürften wie gesagt weitere Informationen auftauchen. Bis dahin kann man sich schon mal die Homepage anschauen, die man mit diesem Link erreicht: http://everquest.station.sony.com/power/index.jsp
Und den passenden Infotext findet man hier:
www.planeteverquest.com/#PQN358177

Ceilans Meinung:
Diese Ankündigung kann mich jetzt nicht unbedingt begeistern, weil ich das Hauptprogramm nicht habe, aber die zahlreichen Everquest-Anhänger dürfen sich freuen. Die Sache mit den Planes und den Göttern hört sich auch wirklich nicht übel an. Die Welt des Spiels ist mir im Prinzip recht sympathisch weil ich Fantasyszenarien mag, aber die monatlichen Gebühren schrecken mich immer noch etwas ab. Mal sehen wie viele Erweiterungen noch veröffentlicht werden. In den nächsten Monaten gehen ja einige potenzielle Konkurrenten an den Start und diese Spiele sind zum Teil nicht zu verachten. MMORPG-Fans haben also die Qual der Wahl und vielleicht werden einige Everquest-Spieler dann auch mal ein anderes Game ausprobieren. Irgendwann ist auch das schönste Spiel veraltet, aber an Ultima Online kann man sehen, dass das noch nicht das Todesurteil sein muss. Everquest wird sicherlich nicht so schnell von der Bildfläche verschwinden.

Quelle: www.gamespy.com

e_gz_ArticlePage_Default