Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Spieltechnische Deteils zu Eternal Darkness


1 Bilder Spieltechnische Deteils zu Eternal Darkness
Eternal Darkness ist wohl einer der beliebtesten und meistgewünschten Spiele zur Zeit, das aber auch das Potenzial des GameCube bestens darstellt. Ein rießiges Spiel mit einer tiefgreifenden Story wird die Spieler in den USA im Juni und bei uns im 3. Quartal erfreuen. Über die tiefgreifende Story sowie den spielerischen Ablauf möchte ich kein Wort mehr verlieren. Dies wurde gestern hier ja ausführlichst vorgetragen. Wer sich trotzdem darüber informieren möchte sollte sich die News von gestern (siehe Link unten) anschauen.
Wie auch schon gestern angedeutet wird das Spiel einen rießeigen Spieleumfang haben. Man soll sich zwischen vierzig und sechzig Stunden damit beschäftigen müssen, bis man den Abspann des Spieles begutachten kann. Insgesammt soll das Spiel einen Replaywert von einhundert Stunden haben. Dabei wird man sich fünf Stunden Videosequenzen anschauen können / müssen. Gerade wegen dieser Masse an Videos, dachte man, dass Eternal Dakness wie Biohazard Rebirth auch auf zwei Mini-DVD’s erscheinen wird. Falsch gedacht, denn wie Denis Dyack (Gründer von Silicon Knights) berichtet, hat man ein neuartiges Kompressionsverfahren entwickelt, mit dem sie es geschafft haben, alles auf nur eine Disc zu pressen. Somit wird das Spiel mit nur einer Mini-DVD ausgeliefert werden. Für alle Besitzer von modernen TV-Geräten wird man speziell anwählbare Bildschirmmodis einbauen. Anwählbar dürfte demnach ein 16:9 Widescreen Modus und Progessive-Scan-Modus für HDTV-Besitzer sein. Zudem gab man bekannt, dass Eternal Darkness „nur“ 15 Blöcke der Memory Card belgen würde. Somit scheint man die Gerüchte, wegen der gleichzeitigen veröffentlichung der großen Memorycard von Nintendo, dass dieses Spiel zu viel Platz verbraucht, aus der Welt geschaffen zu haben.

Link zu der News von gestern:
http://www.gamezone.de/news_detail.asp?nid=8761&nf=gc&rand=0404111307#

perfect007s Meinung:
Nach den spielerischen Eindrücken von gestern und den Auslieferungsdeteils zu Urteilen, wird es wirklich ein gelungenes (Horror- ?) Adventure werden. Allein schon die technische Umsetzung, die Grafik und Effekte machen Lust auf mehr. Sehr positiv ist dabei auch noch die langanhaltende Motivation, wenn man mindestens vierzig Stunden zum durchspielen braucht. Das wird sicher ein klasse Spiel werden. Ich bin mal gespannt.

Quelle: www.gu-videogames.de

e_gz_ArticlePage_Default