Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Endgame: Kampf bis zum Ende! - Leser-Test von Ultraschall


1 Bilder Endgame: Kampf bis zum Ende! - Leser-Test von Ultraschall
Das Genere der Lightgun-Shooter ist zur Zeit ja wahrlich gut auf Sony's Playstation 2 vertreten. Neben solchen Titeln, wie Vampire Nights oder Police 24/7, gibt es nun einen neues Lightgun-Shooter-Spiel mit der klangvollen Bezeichnung "Endgame"! Da ich ja im Besitz einer Lightgun für die Playstation 2 bin und solche Spiele zum Abreagieren nutze, kam mir dieser Titel gerade recht, um ihn anzutesten. Was ich dabei gesehen und erlebt habe, schildere ich euch jetzt.

In diesem Lightgun-Shooter schlüpft ihr in die Rolle der "Jade Cornell", die eines Tages feststellt, dass ein Multi-Millionen-Konzern ganz schön ungemütlich werden kann, wenn es um die finanzielle Seite des Unternehmens geht. So ist eure Heldin dann auch sehr überrascht, als ihr auf einmal dutzende Scharfschützen der besagten Firma im Nacken sitzen und darauf aus sind, sie zu töten. Eure Heldin muss also an irgendwelche brisanten Informationen gekommen sein, die dem Konzern schaden könnten.
So beginnt also die Handlung, die aber für das weitere Spiel nicht allzusehr von Belang ist, da sie nicht sonderlich orginell auf einen Spieler wircken kann. Sie führt euch eigentlich nur an das Spiel selbst herran, indem ihr mit "Jade Cornell" und eurer Lightgun an fünf verschiedenen Schauplätzen gegen eine Übermacht von Feinden zu kämpfen habt. Anfangs geht das auch recht gut von der Hand, denn ob ihr nun mit der Lightgun oder dem Controller steuert, so bleibt die Steuerung ansich immer eingängig und sehr präzise. Das Schießen, das Ducken und das Nachladen gehen so recht schnell von der Hand. Doch schon nach dem ersten Level werden dann die Gegner so unerbittlich und unberechenbar, dass man selten schnell genug reagieren kann, was als nächstes auf einen zukommt. Ausserdem gibt es dazu noch ein unverständliches Zeitlimit zu befolgen, dass euch für die 24 einzelnen Abschnitte immer wieder eine genaue Zeit voraussetzt, indem der Level geschafft werden muß. Ansonsten zählt das Spiel als verloren und fängt wieder von vorne an. Dadurch ist es natürlich klar, dass der Frustfaktor sehr hoch ist, da man das Zeitlimit manchesmal überhaupt nicht einhalten kann. Dazu kommt noch, dass das Spiel sehr umfangreich ausgefallen ist, was sich natürlich sehr positiv auf die Langzeitmotivationskurve auswircken kann. Nur müßte es demzufolge auch Speichermöglichkeiten für euch geben, was man zumindest nach jedem Level voraussetzt. Das ist leider nicht gegeben. So kann es euch ab und an leicht einmal passieren, das ihr zum Beispiel im vierten Level in der zu bestehenden Mission scheitert und ihr das eigentliche Spiel wieder von Anfang an beginnen müßt. Darunter leidet natürlich die Motivation in diesem Spiel weiter voran zu kommen ungemein, da man an manchen Stellen immer wieder das Gleiche tun muss.

Von der technischen Seite her macht das Lightgun-Shooter-Spiel "Endgame" einen guten Eindruck, da die Umgebungsgrafiken recht ansprechend gestaltet worden sind. Zum Beispiel in der U-Bahn, auf den Strassen oder in der eigenen Wohnung der Heldin sind die passenden Details zu sehen und die meisten davon sind sogar interaktive. So bleiben nach einem großen Schußwechsel sogar Einschußlöcher in der Wand zurück und sogar Stühle wackeln, wenn sie getroffen werden. Der Sound wurde passend zum Spiel gestaltet und geht zu keinem Zeitpunkt auf die Nerven.

Fazit:

Nicht jederman wird sich für den Lightgun-Shooter-Titel "Endgame" intressieren, da es an manchen Stellen einfach zu brutal zur Sache geht. Ich habe mich nur mit diesem Titel beschafftigt, da ich gerne mal wieder zu meiner Lightgun greifen wollte. Doch die Motivationen dieses Spiel bis zum Ende durchzuspielen, fand ich nie, da es in manchen Levels so viele und brutale Gegner gibt, dass die Missionen kaum innerhalb des vorgegebenen Zeitlimits zu schaffen sind. Ansonsten ist das Spiel für den geeignet, der solche Games gerne spielt.

Negative Aspekte:
an manchen Stellen sehr unfair

Positive Aspekte:
Ansprechende Grafik

Infos zur Spielzeit:
Ultraschall hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Ultraschall
  • 6.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 6.4/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 6/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 5/10
e_gz_ArticlePage_Default