Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Empire Earth: Klasse Spiel - Leser-Test von tiger13


1 Bilder Empire Earth: Klasse Spiel - Leser-Test von tiger13
Age of Empire, die berühmte und erfolgreiche Strategieserie für den PC, konnte schon mit mehreren erschienene Spielen überzeugen. Ein weiterer Teil, der aber nur ein indirekter Nachfolger von Age of Empire ist, nennt sich Empire Earth Meiner Ansicht nach ist gerade Empire Earth um einiges besser gelungen als Age of Empire. In Empire Earth hat man die Möglichkeit 500.000 Jahre Menschheitsgeschichte nachzuspielen.

Das Spiel:
Zu Beginn entscheidet man sich, welche Art von Spiel man wählen möchte, denn es gibt 2 verschiedene Möglichkeiten. Einmal steht das Zufallskartenspiel zur Verfügung und die andere Möglichkeit ist es, eine Kampagne zu spielen.
Das Ziel jedes Zufallskartenspiels ist es, den Gegner zu besiegen und dabei trifft man auf verschiedene Einheiten.
Für jede Einheit bei Empire Earth gibt es auch eine Gegeneinheit und das heißt, wenn z.B. ein Lanzenträger gegen einen Reiter antritt, gewinnt der Lanzenträger. Aber wenn der Lanzenträger auf einen Schwertkämpfer trifft, dann verliert der Lanzenträger, usw.
In jeden Zufallskartenspiel muss man auch Rohstoffe sammeln, und das ist zum Beispiel Nahrung (ganz wichtig), aber auch Rohstoffe wie Steine, Eisen, Gold und Holz. Diese Rohstoffe wie eben Stein, Eisen, Gold baut man ab, in dem man Arbeiter in die jeweiligen Stollen schickt, was aber von der Grafik her leider schlecht gemacht wurde! Die Rohstoffe braucht man, um Gebäude und Einheiten zu bauen bzw. und zu produzieren. Nahrung kriegt man, wenn man entweder Tiere tötet und das Fleisch in Vorratslager bringt, oder aber man sammelt Früchte und bringt die dann zum Vorratslager. Leider hat das Zufallskartenspiel auch einen Nachteil: man kann keine Völker auswählen wie bei Age of Empire.
Der Schwierigkeitsgrad ist im Zufallskartenspiel schlecht gemacht. Wenn man zum Beispiel auf "Stufe leicht" spielt, kann man auch gleich die "Stufe mittel" nehmen, denn beide sind gleich schwer. Das war jetzt eigentlich das Wichtigste zu einem Zufallskartenspiel in Empire
Earth und nun können wir zu den Kampagnen gehen.

Es gibt komplett 4 Kampagnen (die sogar historisch richtig sind): nämlich die Griechen, die
Engländer, die Deutschen und die Russen. Jede Kampagne spielt in einem anderen Zeitalter der Menschheit. Die Griechen spielen in der Steinzeit bis in die frühe Antike, die Engländer dann von der späten Antike bis zum Anfang der Renaissance, die Deutschen spielen im 1. Weltkrieg bis Ende des 2. Weltkrieges und zu guter Letzt die Russen von der Gegenwart bis in die Zukunft. Jede der 4 Kampagnen beinhaltet mehrere Missionen, die unterschiedlich schwer sind. Die Griechen sind da zum Beispiel recht leicht, die Engländer dagegen schon eher mittelschwer, usw. In den Missionen heißt es nicht, dass man immer die Gegner gleich vernichten muss, sondern es gibt unterschiedlich Aufträge, z.B. vernichte die Gegner und sammle 1000 Mal Nahrung ein. Das ist eigentlich alles was man zu den Kampagnen wissen sollte.

Grafik und Sound:
Die Grafik ist eigentlich relativ gut geworden, und das beste ist aber der Zoom. Wenn man zum Beispiel die Karte heran zoomt, kann man sogar die Gesichter der Einheiten/Arbeiter sehen und erkennen. Unlogisch an der Grafik ist aber, wenn ein Bauer ein Feld mit Weizen
aberntet, bleibt er immer an der selben Stelle stehen. Der Sound ist eigentlich ganz gut aber keine Weltklasse, aber den Sound kann man nach mehrmals spielen auch immer noch hören :-)


Bedienung:
Man bedient, wie in Age of Empire, mit den 2 Maustasten. Die Steuerung hat man eigentlich sehr schnell heraus und Empire Earth ist nach kurzen üben ziemlich leicht zu zu spielen.

Mein Fazit:
Empire Earth ist ein sehr gutes Echtzeitstrategiespiel und für mich auf alle Fälle besser als Age of Empire. Mit einer guten Grafik (bis auf ein paar Fehler), einen Sound den man hören kann und (das eigentlich Wichtigste an einen Spiel) man hat lange Spaß an Empire Earth. Jedem, dem Age of Empire langweilig geworden ist oder es schon öfters durchgespielt hat, sollte sich Empire Earth schnappen.

Negative Aspekte:
nix

Positive Aspekte:
Grafik, lange Spaß an Spiel

Infos zur Spielzeit:
tiger13 hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    tiger13
  • 9.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.2/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 10/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default