Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Emergency - Fighters For Life: Retten statt töten - Leser-Test von Retalliator


1 Bilder Emergency - Fighters For Life: Retten statt töten - Leser-Test von Retalliator
Stellen sie sich vor sie sitzen in ihrem Vorbereitungszimmer trinken gemütlich kaffe un plötzlich legt die Alarm Glocke los sie müssen sofort raus zum Einsatz sie Rutschen die Stange herrab bemannen ihr Einsatzfahrseug, das Tor öffnet sich und sie machen sich auf den Weg zum Unfall Ort. Wie sie bestimmt schon Erraten haben geht es in diesem Spiel nicht, wie in den meisten anderen Spielen um das Vernichten ihrer Feinde sondern das Retten von Menschen bzw. das Festnehmen von Brandstiftern, Einbrechern usw.! hierbei bieten ihnen die 30 missionen eine gewaltige Spannweite an Unfällen oder Verbrechen, vom Simplen Autounfall über einen Flugzeugabsturz auf ein Fastfood Restaurant bis hin zum Nuklearen Zwischenfall in einem Kernkraftwerk mit vielen verstrahlten Opfern, natürlich darf der Absturz eines großen Passagier Flugzeuges nicht fehlen. leider hat das Spiel auch nachteile! welche zum beispiel ihre äußerst begrenten finanziellen Mittel, was dafür sorgt das sie nicht alle Patienten mit Hubschraubern Ausfliegen können sondern das manchmal Menschen die kurz vorm Sterben sind nur mit dem Rettungswagen abtransportiert werden können was meist ihr Ableben bedeutet. Ein weiterer Nachteil ist der unausgewogene Schwierigkeitsgrad manche missionen sind in 5 minuten erledigt an anderen sitzt man schonmal 2-3 Stunden. zudem kommt hinzu das man in die missionen wie ins buchstäblich kalte Wasser geworfen wird nur eine kurze erwähnung was passiert ist daran hätte man wirklich noch arbeiten können! Positiv ist noch zu erwähnen, das jede mission mit einem kurzen Video eingeleitet wird das ihnen zeigt was passiert ist und meistens einen hinweis darauf gibt was zu tun ist!

Alles in allem ist dies kein schlechtes Spiel aber man verliert leider sehr schnell den Spaß an diesem Spiel und der verzweiflungs effekt das man kein Geld mehr hat aber noch mindestens 10 Leute abtransportieren muß, ist bestimmt nicht beabsichtigt aber leider vorhanden! ich kann nur sagen schade das hätte echt was werden können mit etwas mehr langzeit motivation und einem wesentlich größeren Etat!

Negative Aspekte:
etwas grobe Graphik, manchmal unübersichtlich

Positive Aspekte:
zahlreiche Retter und zu rettende, anspruchsvolle Missionen

Infos zur Spielzeit:
Retalliator hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Retalliator
  • 5.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 6/10
    Steuerung: 6/10
    Sound: 5/10
    Atmosphäre: 6/10
e_gz_ArticlePage_Default