Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Electronic Arts dank PS2 wieder klar im Plus


1 Bilder Electronic Arts dank PS2 wieder klar im Plus
Electronic Arts frühzeitige Ausrichtung auf Sonys PlayStation 2 zahlt sich aus, insbesondere die PS 2 Bestseller "Medal of Honor: Frontline" und "FIFA Fußball Weltmeisterschaft 2002" haben erheblich zu den 134,5 Millionen US-Dollar beigetragen, die EA alleine mit PlayStation 2 Software im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahrs umgesetzt hat. Wie wichtig Sonys Next-Generation Konsole für Electronic Arts inzwischen ist, mag der Blick auf das zweiterfolgreichste Segment der Firma verdeutlichen. Hier folgt der PC-Spiele Bereich deutlich abgeschlagen mit 75,9 Millionen US-Dollar.

Insgesamt konnte Electronic Arts sogar 331,9 Millionen Dollar umsetzen, das ist eine Steigerung gegenüber dem Vorjahreszeitraum von überzeugenden 81%. Anders als im ersten Quartal des letzten Jahres, in dem EA immerhin 45,3 Millionen US-Dollar Verlust verbuchen musste, reichts diesmal sogar für einen kleinen Gewinn ( + 7,4 Mio USD).

Und noch eine freudige Nachricht für uns, oft recht stiefmütterlich behandelte Europäer: Zumindest bei Electronic Arts müssen wir nicht erst warten, bevor vielleicht wie jüngst gemeldet im Jahr 2004 unser internationaler Marktanteil endlich einem Drittel der verkauften Games entspricht! Mit 126,5 Millionen US-Dollar, die Electronic Arts im 1. Quartal hier bei uns an Umsatz verbuchen konnte, haben wir zumindest in Puncto EA diese Marke längst hinter uns gelassen!

HALLofGAMEs Meinung:
Man kann sagen was man will, in Puncto Konsolenauswahl und Publishing hat Electronic Arts offenbar ein gutes Händchen. Andererseits haben diese Entscheidungen natürlich ein wenig immer auch etwas von einer selffullfilling prophecy, man muß sich nur an das traurige Schicksal des von EA konsequent links liegen gelassenen Dreamcast erinnern. Ob EA, Synonym für Sportspiele, für eine Konsole entwickelt oder nicht, das ist für viele Spieler offenbar zur Kaufentscheidung geworden. Schön auch, das wir Europäer für Electronic Arts angesichts der Zahlen doch eine gewisse Bedeutung erlangt haben müssen.

Quelle: www.mediabiz.de

e_gz_ArticlePage_UC_Sonstiges