Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Eggo Mania im Gamezone-Test


1 Bilder Eggo Mania im Gamezone-Test

Vorsicht zerbrechlich!

"Eggo Mania" sieht auf den ersten Blick aus wie ein klassisches Tetris - ist es aber nicht! Es geht nämlich genau um das Gegenteil, wir müssen die herabfallenden Steine möglichst hoch nach oben stapeln. Das Problem dabei ist nur die Statik des Gebildes, deren Zustand uns unten im Bildschirm angezeigt wird. Wer nicht auf eine sauberes Fundament baut, wird schnell den Zusammenbruch des Klötzchenturms miterleben dürfen. Die Baumaßnahmen werden einem außerdem von einem Computergegner oder einem menschlichen Mitspieler erschwert, dieser kann nämlich Bomben und andere Böse Dinge auf unsere Spielhälfte werfen. Als zusätzliche Spielmodi gibt es einen reinen "Bomben-werf-modus", einen Solomodus (Endlosspiel) oder auch einen Überlebensmodus in dem das Wasser unter unseren Steinen besonders schnell steigt.

Grafisch wird eine mit 3D-Elementen aufgepeppte 2D-Grafik geboten, die an manchen Stellen wirklich sehr detailverliebt erscheint. Der Hintergrundsound kann allerdings teilweise sehr nerven, vor allem im Titelmenü.

  • - GreenAcid"-"
  • "Eggo Mania" macht die ersten paar Runden durchaus Spaß, es mangelt aber schnell an Langzeitmotivation, denn obwohl das Spielprinzip von Tetris umgedreht wurde, bietet das Spiel einfach nicht genug Innovationen um zu überzeugen. Als kleines Mitbringsel für das Spielchen zwischendurch oder für Hardcore-Puzzle-Fans allerdings schon mal einen Blick wert.
Eggo Mania (GC)
  • Singleplayer
  • 6 /10
  • Multiplayer - 
    Grafik 5/10 
    Sound 5/10 
    Steuerung 8/10 
    Gameplay 6/10 
Pro & Contra
im Multiplayermodus sehr witzig
wenig Langzeitmotivation
nerviger Sound
e_gz_ArticlePage_Default