Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Earthworm Jim 2: Die Kraft des Wurmes - Leser-Test von Tobioo


1 Bilder Earthworm Jim 2: Die Kraft des Wurmes - Leser-Test von Tobioo
Earth Worm Jim 2 ist ein sehr buntes und mit vielen Details geschmücktes Jump'n'run Spiel. Die Hauptperson und das Spielprinzieb sind wie im ersten Teil des Cult- Spieles. Es unterscheidet sich nur in der Grafik und im Sound vom ersten Spiel, dazu aber noch später. Es ist immer wieder Lustig mit den verschiedenen Waffen durch die vielen verschiedenen Level zu laufen und einfache Aufgaben wie, Schweine auf Rutschen legen um sie dann ins Wasser gleiten zu lassen um den unbesiegbaren Gegner der gerade im Wasser steht zu treffen oder Gerümpel über den unbesiegbaren Gegner herunter stürzen zu lassen. Ohne diese einfachen Aufgaben kommt man im Spiel nicht weiter, da sonst der Super Gegner einen nicht vorbei lässt. Es gibt ziemlich oft im Spiel Stellen wo ein Schild mit der Aufschrift Continue drauf steht. An diesen Stellen kann man das Spiel abspeichern. Leider kann man wenn man Game Over geht oder den Super Nintendo abschaltet das Spiel nicht speichern, oder sich ein Passwort merken, ( Das Passwort bringt den Spieler wieder in das Level zurück in dem er Game Over ging. SNES Spieler wissen sicher was ich meine.) wie es in anderen SNES- oder Gameboyspielen üblich ist. Wenn man tot geht oder ein neues Level erreicht kommt ein kurzes, nettes und lustiges Video, entweder mit der Hauptperson Earth Worm Jim oder mit zwei sprechenden Kühen. Es gibt auch wie im ersten Teil einige kleine Bonuslevel. Die aber nicht viel extra Punkte bringen. Leider wurde an die Anzahl der verschiedenen Gegner möglichst gering gehalten. Es gibt höchsten drei verschiedene Gegner pro Level,
die aber alle pro Berührung oder Schuss unterschiedlich viele Lebenspunkte abziehen. Man hat am Anfang des Spieles übrigens 3 Leben mit jeweils 100 % Lebensenergie. Ein Schlag eines Gegners zieht zwischen 5 und 20 % Lebensenergie ab.

Die Grafik ist wie in einem Comic. An manchen Stellen weiß man nicht ob man nach dem nächsten Sprung noch Boden unter den Füßen hat oder ob man dort nicht mehr stehen kann, dies gilt auch für Wände Bzw. Nicht Wände. Dies stört nicht besonders da es Spaß macht sich seinen eigenen Weg durch die Comic Welt zu suchen. Alle Waffen und Gegner sind sehr gut animiert und laufen Bzw. Fliegen sehr realistisch um einen herum. Auch der Hintergrund ist wie aus einem Comic. Wenn man eine besondere Aufgaben wie, mit einem Doppelsprung an der extra glitschigen Decke lang springen, absolvieren muss kommt die Beschreibung der Aufgabe kurz mitten in das Bild geflogen.

Der Sound ist relativ schlicht gehalten, zwar hat jede Waffe und jeder Gegner einen eigenen Sound, doch diesen hört man immer nur sehr leise im Hintergrund. Aus allem sticht die Melodie des jeweiligen Levels hervor, sie ist lauter als alle anderen Geräusche und gibt den Level den richtigen Flair.

Fazit: Ein sehr buntes und schnelles Spiel, in dem es nur auf Schnelligkeit und Reflexe ankommt. Dieses Spiel ist ein Vorzeige Werk dieser Genre, man muss nur durch die Level laufen und alle Gegner töten. Halt ein waschechtes Jump'n'run Spiel. Es war zwar nicht der Verkaufsschlager, aber irgendwie kannte es jeder und es war sehr beliebt.

Negative Aspekte:
Kleine Grafikfehler

Positive Aspekte:
Einfache Steuerung

Infos zur Spielzeit:
Tobioo hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Tobioo
  • 7.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 6.5/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 6/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default