Login
Passwort vergessen?
Registrieren

ESPN International Winter Sports im Gamezone-Test


1 Bilder ESPN International Winter Sports im Gamezone-Test
Zehn verschiedene Wintersportarten bietet uns "ESPN International Winter Sports" zur Auswahl. Vom relativ einfachen Abfahrtslauf über den schon um einiges schwierigeren Skisprung bis hin zu dem wirklich ganz schön vertrackten Halfpipe Snowboarding. Die Steuerung der verschiedenen Disziplinen unterscheiden sich stark voneinander, ist aber in sich recht logisch, man muss z.B. die beiden Analogsticks benützen um im Free Style Skiing die Beine zu steuern oder sie zu sich drücken um beim Skisprung die Arme nach hinten zu halten und die Balance zu kontrollieren. Lediglich das hektische zwei Tastengedrücke beim Speed Skating oder K120 Skisprung erinnert doch sehr an die alten 8Bit Joystickrüttelspiele.


DOWNHILL - Alpine Skiing
Wohl eine der leichtesten und auch schnellsten Disziplinen des Spieles. Mit dem Analogstick steuert man Richtung und Geschwindigkeit des Abfahrtsläufers, welcher natürlich durch die aufgestellten Fahnen zu bugsieren ist.

SLALOM - Alpine Skiing
Obwohl grafisch und von der Steuerung her dem Downhill sehr ähnlich, verhält sich der Fahrer sehr differenziert. Bereits eine kleine Lenkbewegung genügt um ihn regelrecht herum zu reißen, was Anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, bei den engen Kurven die zu absolvieren sind aber unabdingbar ist. Bei dieser Disziplin muss man schon etwas üben um ans Ziel zu gelangen.

K90 INDIVIDUAL - Ski Jumping
Die einfachere Art des Skisprunges. Der Skispringer wird mit den beiden Analogsticks, welche den Armen entsprechen, gesteuert und in der Balance gehalten. Bereits nach dem zweiten oder dritten Versuch hat man sie intus und der Springer landet geschmeidig auf der Piste.

K120 INDIVIDUAL - Ski Jumping
Warum man bei dem größeren Sprung die Steuerung komplett neu gestaltet hat, ist mir ein Rätsel. Man beschleunigt den Skispringer indem man die Kreuz- und Kreistaste möglichst schnell abwechselnd drückt. Ebenso verlängert man die Flugphase des Springers. Zum Landen muss man im richtigen Augenblick eine der Schultertasten drücken.

MOGULS - Free Style Skiing
Beim Free Style Skiing kommt es nicht so sehr auf die absolvierte Zeit an, als vielmehr auf die gezeigten Kunstsprünge, für welche in regelmäßigen Abständen kleine Schanzen auf der Piste aufgehäuft wurden. Sich zwischen den Schneehügeln möglichst schnell hindurch zu bugsieren, hat man schnell im Griff, die Sprünge hingegen verlangen einem schon einiges an Übung ab.

HALFPIPE - Snowboarding
Vom Prinzip her dem Free Style Skiing recht ähnlich, allerdings in einer Halfpipe ausgeführt, versucht man so viele Kunststücke wie möglich zu präsentieren. Dabei hat man eine bestimmte Tastenfolge in möglichst schneller Abfolge zu tippen, damit dieser korrekt ausgeführt wird. Dies dürfte eine der schwierigeren Disziplinen dieses Spieles sein.

SPEED SKATING - 500m
Auf einer ovalen Eisbahn versucht man schneller als der Konkurrent ans Ziel zu gelangen. Die Geschwindigkeit regelt man dabei wiederum mit dem schnellen, abwechselnden drücken zweier Tasten, wobei lediglich darauf geachtet werden muss, in der Kurve nicht zu schnell zu werden, da man ansonsten den Halt verliert. Obwohl die Steuerung dieser Disziplin schnell gelernt ist, machen es einem die Konkurrenten nicht gerade leicht Erster zu werden.

e_gz_ArticlePage_Default