Login
Passwort vergessen?
Registrieren

ESPN International Winter Sports 2002: Salt Lake City will be back - Leser-Test von Luigi


1 Bilder ESPN International Winter Sports 2002: Salt Lake City will be back - Leser-Test von Luigi
Nagano Winter Olympics war auf dem Ninendo 64 nicht der grosse Renner (für mich allerdings schon). Nun hat Konami das gleiche Problem mit International Winter Sport. Viele können sich mit diesem Spiel nicht anfreunden, wieso allerdings kann ich mir auch nicht erklären. Konami hat das Spiel zum GameCube Launch am 3. Mai 2002 erscheinen lassen.

Gameplay:
Das Spiel bietet 10 Winter Sportarten, wie zum Beispiel Freestyle Skiing, Skispringen, Eisschnelllauf und Curling an. All diese 10 Sportarten kann man im Trial Modus spielen und versuchen seine Rekorde zu brechen. Sehr gut finde ich auch noch, dass man bei diesem Spiel auch mit Frauen antreten kann und nicht wie sonst immer nur mit den Männern spielen kann. Man kann sich seinen Spieler aus acht verschiedene Ländern (wie Großbritannien, Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, USA, Kanada und Japan) aussuchen. Nur schade das es nur Acht sind. Bevor dann der Event losgeht wird einem noch die Steuerung erklärt, dass finde ich sehr hilfreich, denn sie ist sehr schwer. Der Championchip Modus geht über mehrere Tage. Jeden Tag muss man drei Events schaffen. Die Events die man meistern muss sind nicht immer gleich und Mann oder Frau müssen unterschiedliche Sportarten absolvieren.

Spieldauer:
Der Spielspass kann sich über sehr viele Stunden ziehen, ich habe jetzt schon mindestens 30 Stunden mit dem Spiel verbracht und es werden noch mehr. Es ist immer dieser Ansporn da seine Rekorde zu verbessern. Und grade das macht den Spielspass für mich aus. Einen Contest kann man sehr schnell schaffen, circa 30 Minuten bis eine Stunde kann es dauern, aber auch hier will man immer seinen Rekord verbessern.

Multiplayer:
Man kann es leider nur zu zweit und nicht zu dritt oder viert spielen. Dennoch ist es sehr spassig alle 10 Sportarten mit einem Freund zu spielen. Denn so kann man sich mit einem ebenso starken Gegner messen. Hier kann es von Zeit zu Zeit mal ein paar Ruckler geben, aber das ist sehr minimal und kaum zu sehen.

Schwierigkeitsgrad:
Wenn man die Steuerung endlich mal herausgefunden hat ist das Spiel eigentlich sehr leicht zu spielen. Das Problem ist halt die Steuerung. Diese ist nämlich sehr schwer. Man muss schon ein paar Stunden mit den verschiedenen Sportarten verbringen um diese dann perfekt zu beherrschen. Hat man die Steuerung dann raus, so ist es leicht auf den ersten Platz zu kommen, die Gegner sind nicht unbedingt schlecht, aber auch nicht so gut das es unmöglich schwer ist eine Goldmedallie zu holen.

Sound:
Sound ist nicht sehr viel zu hören, ausser wenn der Event los geht, oder wenn man disqualifiziert wird. Bei den Events klingt der Sound schon sehr gut, beim Alpin Ski kann man sehr gut hören wie der Ski über den Schnee gleitet. Ebenso beim Bobfahren kann man die Vibrationen durch den Sound des Bob's gut spüren. Ob Slalom, Snowboard (Half Pipe), Skispringen (90 Meter- und 120 Meter Schanze) oder Eisschnelllauf ist egal, jedes dieser Events bietet in ein paar Situationen guten Sound. Der Sound der erscheint, wenn man das Spiel anstellt geht mir persönlich verdammt auf die "ihr wisst schon was" :).

Grafik:
Bei machen Sportarten wie zum Beispiel beim Curling und Eisschnelllauf kann man die Zuschauer auf den Tribunen gut erkennen, zwar sehen diese sehr einheitlich aus, aber es ist schon eine Augenweide :). Ebenso sind die Sportler sehr gut animiert und teilweise auch sensationell dargestellt worden. Die Bewegungen der Charaktere sehen fantastisch aus. Auch die Licht- und Schatteneffekte sind perfekt. Alles in einem kann man nichts negatives an der Grafik auslassen. Mir gefällt die Grafik bei der Siegerehrung sehr, denn da kann man genau sehen das sich Konami viel Mühe gegeben hat.

Fazit:
Viele Sportarten machen das Spiel perfekt. Der Multiplayer Modus ist genauso cool :) wie der Singleplayer Modus. Ich kann das Spiel nur allen Wintersportlern wärmstens :) empfehlen. Leider unterstütz es keinen 60 Hz Modus. Ein Trost ist es vielleicht nicht, aber dafür verbraucht es nur drei Seiten auf der Digital Card. Leider unterstützt es keinen fourplayer Modus. Text, beziehungsweise die Sprache kann man einstellen, aber das ist egal, denn die Sprachausgabe bleibt immer Englisch.

Negative Aspekte:
Kein vierspieler Modus

Positive Aspekte:
Gute Sportarten

Infos zur Spielzeit:
Luigi hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Luigi
  • 8.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.0/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 7/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default