Login
Passwort vergessen?
Registrieren

E3: Veranstalter ziehen Bilanz


1 Bilder E3: Veranstalter ziehen Bilanz
Jede Fachmesse zieht eine einfache und praxisübliche Konsequenz nach sich, die sich schlicht mit dem Ergebnis der Messe befasst. So ziehen auch die Veranstalter, die IDSA (Interactive Digital Software Association), der letzwöchig in Los Angeles abgehaltenen E3 Messe ihre Resümee. So gibt Doug Lowenstein, Präsident der IDSA, an, dass die Messe grundlegend ein Erfolg gewesen ist, wenngleich die Besucherzahlen gegenüber dem Vorjahr leicht zurück gegangen sind (ca. 2000 Besucher weniger). Diesjährig verzeichnete man gesamt ca. 60.000 Fachbesucher, die aus 70 verschiedenen Ländern nach Los Angeles kamen. Grundlegend zufrieden zeigte man sich auch mit den 400 Ausstellern und ihren Produkten. Besonderes Augenmerk genießen aber die vorgestellten Spiel-Neuheiten, die sich gesamt auf über 1.000 beziffern und damit die Vorstellungen aus 2001 um weitere 250 Spiele noch übertroffen haben. Viele der auf der E3 Messe vorgestellten und präsentierten Spiele sollen nach Ausstellerangaben auch noch in diesem Sommer, konkret zum Ferienbeginn (wobei man hier von den USA ausgehen sollte), für die Verbraucher verfügbar sein. Gesamt gehen die Aussteller von einer Quote von 75% aus, die dann im Handel eintreffen wird.
Einen neuen Termin für die E3 2003 stellte Lowenstein bereits auch in Aussicht. Die neunte „Electronic Entertainment Expo“ wird voraussichtlich in der dritten Maiwoche nächsten Jahres stattfinden.

Van_Helsings Meinung:
Für mich sind solche Messebilanzen unterm Strich nicht wirklich etwas Besonderes, da ich schon mehrfach solche Auswertungen für meine Firma machen musste. Was aber nicht bedeutet, dass sie uninteressant sind – ganz im Gegenteil! Unterm Strich geben sie den Veranstaltern als auch den Ausstellern (die das meist für sich selbst auch noch einmal durchführen) ein Feedback und liefern – mehr oder weniger – die Tatsache, ob und in welcher Form man an einer kommenden Ausstellung teil nimmt. Oder anders ausgedrückt, wie rentabel (oder nicht rentabel) waren die getätigten Ausgaben und Aufwendungen. Wenn ich mir nun die genannten Zahlen der IDSA vor Augen führe, dann hat die E3 durchweg recht guten Anklang gefunden und zeigt sich vor allem – im Vergleich zum Vorjahr – recht konstant und somit dürfte weiteren Messen nichts im Wege stehen.

Quelle: www.mediabiz.de

e_gz_ArticlePage_UC_Spiele