Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Dynasty Warriors 3: Massen-Prügler - Leser-Test von Kirby


1 Bilder Dynasty Warriors 3: Massen-Prügler - Leser-Test von Kirby
Alles begann vor 1800 Jahren, als die verschiedenen Chinesischen Mächte anfingen, sich gegenseitig das letzte stückchen Land unter dem Hintern wegzuschnappen. Drei verschiedene Mächte waren vorhanden die Wei's, die Wu's und die Shu's. Alle geführt von diversen Generälen und Kommandanten, sie sind einer davon und teilen ordentlich aus....

Die Grafik hat eine positive seite und eine negative, fangen wir mit der positiven an. Die "Vordergrund" Grafik ist auf ganzer Linie gelungen, alle Einheiten wunderschön in Szene gesetzt, viele Details und 60fps auch wenn sich gerade 30 Soldaten gleichzeitig verprügeln und sie mit ihren moves noch reindreschen. Die negative seite ist der "Hintergrund" den man wegen des vielen Nebels gar nicht sieht. Man sieht genug um sich gut orientieren zu können aber dennoch würde man manchmal gerne ein paar metterchen weiter sehen wollen. Aber die sehr schönen Figuren machen das wieder wett. So das es mit der Zeit gar nicht mehr so auffallt.

Das Gameplay....also im prinzip ist es ein reines geschlachte, aber dennoch auch Charakter tuning. Es macht ein Heidenspass seine Figur aufzumöbeln und mit neuen Waffen auszustaten, von denen gibt es nämlich massig. Auch verschiedene Gegenstände sind vorhanden, das reicht von Amuletten bis zu Pergamenten die alle samt die Werte steigern, fünf davon kann man jeweils in eine Schlacht mitnehmen, aber zuerst muss man sie noch freispielen. Angriffsarten gibt es nicht allzuviele aber man kann sie verschieden kombinieren um den besten Effekt zu erzielen. Die spezielste Attacke ist der Musou-angriff den sie erst einsetzten können wenn der balken am unteren Bildschirmrand voll ist.
Die Steuerung ist einfach gehalten, nach zwei minuten kann man schon tadelos in die Massen prügeln.

Fazit: Ich selber war von der ersten Minute an, von diesem Spiel überzeugt. Es macht so verdammt viel Spass rumzuprügeln und Charaktere zu tunen. Man kann das Spiel auch zu zweit daddeln, was gleich noch viel mehr spass macht, ich habe das Spiel mit einem Kumpel schon fast durchgezockt. Im Zweispieler gibt es ebenfalls wieder verschiedene Spielmodis, man kann zusammen Missionen machen, oder sich gegenseitig auf die Hucke hauen. Die Grafik ist auch verdammt krass, nur der nebel stört etwas aber ich garantiere euch nach zehn minuten habt ihr den Nebel schon vergessen und prügelt frisch, fröhlich durch die Gegend. Also ein Tipp von mir...wer auch nur in kleinster weise etwas mit prügeln anfangen kann, holt sich jetzt auf der stelle dieses Spiel, es ist echt verdammt fett. Es sollte in keiner PS2-Sammlung fehlen. Nur absolute hasser von Prügelspielen sollten drauf verzichten....so jetzt gehe ich weiter spielen!

Negative Aspekte:
Nebel

Positive Aspekte:
40 spielbare Kämpfer, 20+ riesige Schlachten

Infos zur Spielzeit:
Kirby hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

e_gz_ArticlePage_Default