Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Dynamite Cop: Massenschlägerei - Leser-Test von GZA


1 Bilder Dynamite Cop: Massenschlägerei - Leser-Test von GZA
Anstatt endlich einmal Scud Race, oder Daytona 2 umzusetzen, hat Sega tief in der Mottenkiste gekramt und Dynamite Cop gefunden, und vor einiger Zeit für Dreamcast veröffentlicht. In Japan heißt das Spiel übrigens Dynamite Dekka 2, aber das nur am Rande ;-).
Dieses Game beruht auf Segas alter Model 2 Technik, also war eine Umsetzung auf den DC kein größeres Problem, die Grafik wurde sogar noch mal leicht überarbeitet, und sogar verbessert. Vielleicht kennen einige von euch noch den ersten Teil dieses Spiels, er ist Anfang '97 auf dem Saturn erschienen, in Deutschland wurde er aber in Die Hard Arcade umbenannt, was sich hinterher als Fehler herausstellte, da das Spiel kurze Zeit später indiziert wurde ( wahrscheinlich wegen der Ähnlichkeit mit Die Hard Trilogie, das ja auf Playstation ebenfalls indiziert wurde...) Aber nun zum Spiel, Piraten haben ein Luxus-Schiff gekapert, leider ist auf diesem Schiff die Tochter des Präsidenten ( Die nebenbei erwähnt, einen rießen Zincken hat und extrem häßlich ist... )
Nun muß man sich entscheiden ob man allein oder zu zweit loszieht, um den Gangstern das Handwerk zu legen. Man wählt sich einen von drei verfügbaren Kämpfern ( auch eine Frau steht zur Wahl ) einen aus, und schon kann es losgehen. Es gibt drei verschiedene Möglichkeiten, auf das Schiff zu gelangen, entweder im Motor-Boot, im Taucheranzug oder per Luftpost ( Fallschirm ). Je nach dem welche Möglichkeit man wählt, kommt man auch an verschieden Orten auf das Boot, außerdem hat die Wahl auch noch Einfluß auf die Anzahl der Credits. Der Spielverlauf ist absolut linear, auf festgelegter Route, kommt ihr von einem Raum in den nächsten, sind alle Gegner erledigt, geht es weiter. Zwischen den Fights gibt es die schon aus dem Vorgänger bekannten Cut-Szenen, bei denen man im richtigen Moment die A-Taste drücken muß, um z.B einer Attacke auszuweichen.
Das beste an Dynamite Deka ist aber die enorme Anzahl an Angriffsmöglichkeiten, fast alles, was man auf dem Schiff findet, kann man gegen die Piraten einsetzen, das Waffen-Arsenal reicht von der Pistole, bis zur Atomrakete. Aber auch eher ungewöhnliche Dinge, wie Pfeffer, Fische, Liegestühle, Äpfel und sogar benommene Gegner kann man nutzen, um seine Gegner niederzuschlagen. Die beste Waffe ist aber meiner Meinung nach der Flammenwerfer, den man aber nur benutzen kann, wenn man ein Feuerzeug + einer Spraydose auftreiben kann. Am Ende des Spiel stellt sich, wie bei solchen Games üblich, der Endboß zum Gefecht. Mit Hilfe der richtigen Waffen ist dieser aber kein größeres Problem...
Wenn man den Boß besiegt hat, und zu zweit unterwegs war, muß man sich noch dem ultimativen Kampf stellen, man muß um die Gunst der Präsidenten Tochter gegeneinander kämpfen !! ( Ich verliere natürlich immer absichtlich, denn die Tochter ist, wie schon erwähnt verdammt häßlich.. ) Diesem Spiel merkt man wieder mal deutlich an, daß es aus der Spielhalle kommt, es ist nämlich viel zu kurz !! Denn nach 90 Minuten hat man eigentlich alles gesehen... Auch die Grafik reißt einen nicht gerade vom Hocker, auf dem Dreamcast ist man eigentlich besseres gewohnt, vor allem die blassen, detailarmen Explosionen hätte man nochmal überarbeiten sollen. Alles in allem ist Dynamite Deka ein unkompliziertes Action-Spiel, das immer mal ein kleines Spielchen wert ist !!
Fazit :
Sehr kurzes Arcade Game, das vor allem zu zweit Spaß macht. Hat man jedoch alles gesehen, sinkt die Motivation leider sehr schnell.

Negative Aspekte:
eher durchschnittliche Grafik, sehr kurz, linearer Spielablauf, monotoner Sound

Positive Aspekte:
extrem viele Angriffsmöglichkeiten, Arcade-Gameplay, versteckte Zusatz-Features (Mini-Spiel, Comic, Manga...)

Infos zur Spielzeit:
GZA hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    GZA
  • 6.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 6/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 6/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default