Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Dungeon Siege: Servus Diablo 2 , Hallo DSiege - Leser-Test von Lord-Lee


1 Bilder Dungeon Siege: Servus Diablo 2 , Hallo DSiege - Leser-Test von Lord-Lee
Achtung, ich habe die US-Version! Kann sein dass sich etwas
von der germanischen Version abweichen tut bezüglich Grafik *g*

Nun, Diablo 2 kennt so gut wie jeder der RPG gerne spielt.
Dungeon Siege spielt sich fast genauso wie Diablo 2, man sammelt
tolle Rüstungsgegenstände und levelt seine Charaktere.
Der erste Unterschied den man sieht ist gleich die Grafik.
Die ist nämlich frei dreh- und zoombar. Auch die Landkarte kann man
frei in der Draufsicht zoomen und man sieht auch die Gegenstände sowie die Monster.
Man kann sehr gut nur mit der Karte spielen, die Charaktere und Monster sind auch auf der Karte als 3D-Modell erkennbar, nur die
Umwelt (Bäume, Schneeflocken, Berge) ist platt.
Somit kann man auch mit einem schwachen Rechner es recht gut spielen.
Die Monsterschlachten sind in Echtzeit wobei man wie bei Baldurs Gate jederzeit durch die Leertaste pausieren kann um den Heldentrupp neue Anweisungen zu geben (Heilung, Spruch- Waffenwechsel etc.). Per Leertaste geht es genauso munter weiter mit der Schlacht. Das Inventar ähnelt sich dem des Diablo2, man sieht die Charakterwerte aber gleich (bei D2 sind es 2 verschiedene Fenstern), darunter den Paperdoll und rechts nebenan das Inventar.
Das Inventar ist genau wie bei D2 in Kästchen eingeteilt. Es ist um einiges grösser als bei Diablo 2 (da freuen sich die Sammler ;) zum Beispiel ich selber ). Falls man doch keinen Platz für tolle Gegenstände haben sollte kann man noch süsse Mauleseln kaufen die einem brav folgen. Diese schleppen etwa das Dreifache eines Helden mit sich aber vorsicht: Die Eselchen können angegriffen werden und sterben!
Das Sterben ist meistens nicht sofort, der Charakter/Esel wird erstmal bewusstlos, aber wenn die Gegner immer weiter draufhauen werden diese das Zeitliche segnen und die Gegenstände werden brach um die Leichnam liegen bleiben.
Durch Zaubern, Priester oder Spruchrollen können diese jedoch wiederbelebt werden.
Hin und wieder trifft man auf Leute die sich zu der Party gesellen möchten, meistens weilen diese in Pensionen und verlangen etwas Kleingeld bevor sie in die Party kommen.
Das Aufleveln der Helden ist anders als im Diablo2. Man bekommt keine Erfahrungspunkte beim Abschlachten von Gegnern, nein, man levelt durch das Benutzen von Waffen/Sprüchen. Je mehr man eine Waffe/Spruch benutzt desto schneller steigt der dazugehörige Wert.
Nahkampfwaffen erhöhen zum Beispiel den Wert "Melee" (dt. Nahkampf) und Stärke am schnellsten.
Höchstes Level ist auf 150 festgesetzt worden.
Wenn man Naturmagie-Sprüche viel benutzt, dann erhöhen sich die Werte "Nature Magic"(Naturmagie) und Intelligenz.
Auch gibt es die Werte wie "Ranged Weapons" (dt.: weitreichende Waffen wie z.B.: Pfeil und Bogen) und "Combat Magic" (dt.: Kampfmagie).
Um die Steuerung zu erleichtern kann man viele Makros machen,
zum Beispiel kann man bestimmte Helden zusammenfassen und auf Knopfdruck diese auswählen (Nahkampfhelden und Magierhelden). Auch kann man alle vorgespeicherten Hotkeys auf den eigenen Bedarf umändern. Aber man kann auch so gut wie alles nur mit der Maus ausführen durch die gut designten On-Screen-Buttons. Auch toll ist, dass man die Formation des Heldentrupps umändern kann wie man will. Als Vorgabe sind 6 verschiedene Formationen auf Abruf per Hotkey bereit.
Auch die einzelnen Waffen- / Rüstungsteile sieht man am Heldenkörper wieder. Alle Teile sind als 3d-Modell vorhanden und nicht wie bei Diablo 2 wo die Gegenstände anders aussehen als im Inventar.
Die tolle Grafik braucht aber auch einen schnellen Rechner.
Ich habe einen 650er Pentium III mit Geforce 2 GTS 32MB.
Bei 1024er Auflösung und maximalen Objektdetails und komplexen Schatten liegt die Framerate(einschaltbar unter Optionen) zwischen
10 und 25 Frames pro Sekunde. Man merkt schon das Ruckeln wenn sich die Party vergrössert und mehr Monster auf den Bildschrim reinzwängen. Ich denke mit nem Gigahertz und Geforce3 sollte es recht flüssig laufen bei maximalen Details.
Was mich auch genervt hat, war dass nicht alle NPC Sprachausgabe hatte. Und die Schrift unter 1024x768 und 17" Monitor ist nicht so auf Anhieb zu lesen. Es hätte auch gerne etwas grösser ausfallen können, auch das Texfenster ist sehr klein geraten. Ab und zu ärgern einem auch die Tor- und Höhlenbögen, die einem manchmal die Sicht kurz verdecken falls mein Heldentrupp grad am Tor-/Höhleneingang kämpfen tut.
Multiplayer ist leider wohl nicht so spassig wie der Single Player Modus, da die Charaktere nicht wie bei Diablo 2 auf einem Internetserver liegen, sondern auf den heimischen PC.
Und da kann man sich ja ausmalen wie einige Kids cheaten werden.
Schade um den Multiplayermodus. Ich hasse Cheaten und werde es wohl nicht so ausgiebig online spielen wie zu Diablo 2 Zeiten.

Fazit:
Singleplayer top, Multiplayer hätte besser werden können...
Wer gerne Diablo 2 oder Baldur Gate gespielt hat wird dieses Spiel
lieben bis der nächste RPG (Neverwinter Nights) kommt.

Negative Aspekte:
Mieser Multiplayer-Modus

Positive Aspekte:
Tolle 3d-Grafik, prima Einzelspieler-Modus

Infos zur Spielzeit:
Lord-Lee hat sich 100+ Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Lord-Lee
  • 9.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.8/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 10/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default