Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Dungeon Siege: Riesige Welten - Leser-Test von feuergolem


1 Bilder Dungeon Siege: Riesige Welten - Leser-Test von feuergolem [Quelle: Gas Powered Games]
Einleitung:

Dungeon Siege kommt, ungewöhnlich für Rollenspiele, ohne epische Vorgeschichte aus. Dies ist jedoch leicht zu verschmerzen, weil der Spieler direkt ins Spielgeschehen eingreift. Er muss sich verteidigen. Die angreifenden Goblins und Orgs sollten am Anfang jedoch keine Hürde darstellen. Warum diese allerdings angreifen bleibt zunächst im Dunklen. Deshalb entschließt der Held das Übel an der Wurzel zu packen. Er Packt sein Hab und Gut, und macht sich auf eine Erkundungstour.


Grafik und Spielverlauf:

Auf dem Weg durch die riesigen animierten Welten trifft man unter anderem auf impulsante Grafiken. So kann man im Spiel nicht nur perfekt animierte Wasserfälle entdecken, sondern auch Bäume bewundern, deren Blätter tatsächlich wie Blätter aussehen. Auuserdem gibt es Regen-, Schnee-, und Hagelschauern, sowie traumhafte Sonnenuntergänge zu bewundern.
Beim bewundern dieser Landschaften werden sie jedoch zumeist von einer der etwa 50 verschiedenen Monsterarten gestört. Deshalb ist es sinnvoll sich rechtzeitig dem Characteraufbau zu widmen. Anders als bei Balders Gate 2 muss man dabei nicht in den Codes des Spieles fuschen, sondern einfach nur die verschiedenen Kampfarten trainieren. Greift man zum Beispiel oft zu Pfeil und Bogen, so entwickelt sich der Held automatisch zu einem Meisterschützen , wer jedoch lieber in den Nahkampf zieht darf sich dem Schwertkampf widmen, und für Spieler mit einen
Abneigung zu körperlichem Kampf gibt es ja immernoch die Magie. Natürlich können auf diese Weise Characktermixturen jeglicher Art entstehen.


Ausrüstung und Strategie:

Während des Spielverlaufs kann man bis zu 7 Mitstreiter in die Party aufnehmen. Dabei kann man wie in einem Echtzeitstrategiespiel bestimmen, in welcher Formation die Truppe marschieren und wie sie sich im Kampf verhalten soll.So kann man zum Beispiel einem Magier durch einen Nahkämpfer den Rücken decken. Um das Koordinieren der eigenen Truppen nicht zu kompliziert werden zu lassen, kann man, obwohl das Spiel grundsätzlich in Echtzeit abläuft, das Spiel jederzeit anhalten. Auf diese Weise kann man seine Befehle in Ruhe erteilen.
Im Spiel sollte man auf keinen Fall versäumen, sich in einen nahe gelegenen Stadt einen Packesel zu besorgen. Denn nur so ist man in der Lage die hoffentlich zahlreich erbeuteten Gegenstände zum nächsten Shop zu transportieren. Das sich dies lohnt, zeigt schon daran, dass man die Charactere mit über 250 verschieden Waffen ausrüsten kann. Unter diesen Waffen befinden sich ähnlich wie bei Diablo 2, einige seltene Prachtexemplare, mit besonderen Fähigkeiten.

Multiplayer:

Gas Powered Games hat viel Entwicklungszeit in den Multiplayer investiert. So kann man die komplette Story mit bis zu acht Mitspielern , in einer Spielzeit von zwischen 30 und 60 Stunden absolvieren. Besonders interessant sind dabei die Internet Welten. Dort kann man nämlich auf gleichgesinnte Spieler aller Erfahrungsstufen treffen. In der Internetwelt dient eine eine zentral gelegene Stadt als Treffpunkt. Je weiter man sich von dieser Stadt entfernt, desto stärker werden die Monster. Also können Spieler aller Erfahrungsstufen sich in der Internetwelt tummeln.
Wem dieser Spielmodus jedoch zu aufwendig ist, der darf sich auf einer von 25 speziell für Mehrspieler designte Karten freuen. In diesen Karten kann man dann Spielmodi wie Sturm auf eine Burg oder Capture-the-Flag austragen.


Mein Fazit:

Für mich ist Dungeon Siege die Rollenspiel-Hoffnung des Jahres. Das Spiel bietet eine hervorragende Grafik und Gameplay vom Feinsten. Ausserdem darf man sich auf jede einzelne Multiplayer Variante freuen. Wer schon einmal Screenshots und Informationen des Spiels einsehen will, der sollte die offizielle Seite besuchen:
www.dungeonsiege.com

Negative Aspekte:
teils unübersichliche Welten, und das Wegpunktsytem könnte ausgereifter sein

Positive Aspekte:
klasse Grafik , viele Monster und Waffen

Infos zur Spielzeit:
feuergolem hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    feuergolem
  • 9.2%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.8/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default