Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Duke Nukem: Manhattan Project – Neue Screenshots und Infos


1 Bilder Duke Nukem: Manhattan Project – Neue Screenshots und Infos
In diesem Jahr kehrt der berühmte „Herzog“ gleich doppelt zu zurück und zu einem der neuen Duke-Games für den PC wurden jetzt ein paar zusätzliche Bilder veröffentlicht. In einem Interview werden darüber hinaus einige interessante Details angesprochen. Das Third Person-Actionspiel „Duke Nukem: Manhattan Project“ wird von Sunstorm Interactive entwickelt. Innerhalb des Spiels steuert man natürlich niemand anderen als den Duke selbst und der coole Held muss auf Hochhausdächern und in ungemütlichen Tunnelsystemen die Waffen sprechen lassen, um am Ende den machtgierigen Oberbösewicht Mech Morphix zu besiegen. In den acht riesigen Levels trifft der Duke vor allem auf die verschiedensten ekligen Mutanten und auf den seltsamen Schleim namens G.L.O.P.P., welcher der Grund für all diese Missbildungen ist. Man hat die Third Person-Perspektive gewählt, weil diese angeblich besonders viele Leute anspricht. Außerdem soll das Spiel an die alten Teile der Duke-Reihe erinnern. Manhattan Project beinhaltet offensichtlich viele Elemente die man sonst eher aus Konsolenspielen kennt, aber trotzdem wird es auch einige wichtige Merkmale eines typischen Egoshooters besitzen. Unter anderem gibt es interaktive Umgebungen (z.B. Wände die man in die Luft sprengen kann) und die pure Action steht ganz klar im Vordergrund. Das Motto lautet in etwa: Erst schießen, dann fragen. Sonderlich viele Rätsel wie in etwa in einem Action-Adventure wird man also nicht zu sehen bekommen. Das Spiel befindet sich seit ca. 1 ½ Jahren in der Entwicklung und es wird voraussichtlich im Frühjahr erscheinen. Die so genannte Prism 3D-Engine sorgt dafür, dass coole Lichteffekte, Nebel und andere Details sehr realistisch dargestellt werden können. Man kann Wände sprengen um so neue Weg zu entdecken, Energydrinks erhöhen die Lebensenergie und auch sonst kann man viele nützliche Gegenstände finden. Am Anfang hat der Duke nur seine Golden Eagle-Pistole zur Verfügung, aber im Lauf des Spiels erhält er neue Waffen und Powerups. Außerdem bekommt man zusätzliche Upgrades, wenn man das Game in verschiedenen Schwierigkeitsstufen durchspielt. Was die Feinde betrifft gibt es ein Wiedersehen mit einigen altbekannten Bösewichtern (z.B. PigCops), aber man trifft auch einige interessante neue Feinde wie etwa RoachOid, eine riesige mutierte Küchenschabe. Dieses Biest entsteht, wenn ganz normale Schabe in eine G.L.O.P.P-Pfütze fallen. Im Text werden noch ein paar andere Themen angesprochen. Der Link unten führt direkt zum Interview. Die drei frischen Screens findet ihr hier: www.gamespydaily.com/news/screenshots.asp?id=2832

Ceilans Meinung:
So richtig sympathisch war mir der Duke noch nie, aber die Fangemeinde ist ja nicht gerade klein und vielen Leuten wird diese neue Variante bestimmt auch wieder gefallen. Die Screenshots sehen ganz okay aus, wobei es mit Sicherheit schönere Actiongames gibt. Die Beschreibung hört sich aber ziemlich gut an und der typische „Charme“ des Helden kommt sicherlich auch diesmal gut rüber. Begeisterte Duke-Anhänger sollten sich die Bilder und das Interview am besten gleich mal zu Gemüte führen. Wobei Duke Nukem Forever wohl für die meisten Leute interessanter sein dürfte.

Quelle: www.gamespydaily.com

e_gz_ArticlePage_Default