Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Duke Nukem Advance im Gamezone-Test


1 Bilder Duke Nukem Advance im Gamezone-Test

Come get some!

Duke Nukem ist wieder da und sogleich damit beschäftigt, die Erde vor dem sicheren Untergang zu bewahren. Fiese Aliens, die vor nichts zurückschrecken, planen nämlich eine Invasion. Im geheimen unterirdischen Labyrinth in Area 51 kommt Duke dahinter, dass Aliens eine neue Mutanten-Spezies züchten, die die Menschen unterjochen soll. Später erfährt er in Ägypten, dass die außerirdischen Feinde im Besitz einer neuen Superwaffe sind, mit der die Erde zerstört werden könnte...

Soviel zur Story. Die ist aber bei Ego-Shootern selten von Relevanz, besonders bei Duke Nukem ist die Story eigentlich total egal. Böse außerirdische wollen Ärger, Duke kann damit auf jeden Fall gerne dienen. Der amerikanischste aller Helden kehrt auf dem Gameboy Advance in alter Grafikpracht zurück um mit den ungebetenen Gästen ein für alle mal aufzuräumen. Das Spiel ist kein 1:1 Remake des PC-Klassikers, sondern ein völlig eigenes Spiel mit neuen Leveln und Gegnern.

Grafisch bietet "Duke Nukem Advance" eigentlich genau das, was "Duke Nukem 3D" vor vielen Jahren auf dem PC dank einer modifizierten Doom-Engine geboten hat. Für heutige Verhältnisse eigentlich total veraltet, man sollte aber bedenken das bis vor kurzem noch kein Mensch auf diesem System überhaupt solche 3D-Spiele für möglich gehalten hätte. Im Vergleich zu anderen Ego-Shootern auf dem GBA kann sich Duke auf jeden Fall positiv abheben und überzeugt mit knallbunten Leveln und tollen Texturen. Der Hintergrundsound kann etwas nerven, allerdings lockern die tollen Sprüche von Duke die Soundkulisse sehr gut auf.

Wie bereits erwähnt, gilt in "Duke Nukem Advance" das klassische Prinzip "Schieß auf Monster - sammle Schlüssel - geh durch Tür". Dies ist nicht sonderlich anspruchsvoll und ist auf Dauer sogar etwas eintönig, der coolste aller Helden und die abwechslungsreichen Level gleichen dieses Manko aber glücklicherweise wieder vollständig aus.

  • - GreenAcid"-"
  • "Duke Nukem Advance" lässt alte Erinnerungen wieder aufleben und bringt für Fans des alten Kultspiels endlich ein neues Abenteuer des Superhelden. Wer Duke noch nicht kennen sollte wird ihn sicherlich sofort mögen, vorausgesetzt man ist Ego-Shootern nicht gänzlich abgeneigt. Auf dem GBA ist dieses Spiel mit Sicherheit im Moment der beste Vertreter des Ego-Shooter-Genres.
Duke Nukem Advance (GBA)
  • Singleplayer
  • 8,1 /10
  • Multiplayer - 
    Grafik 8/10 
    Sound 8/10 
    Steuerung 8/10 
    Gameplay 9/10 
Pro & Contra
Kult-Feeling
Coole Sprüche
spannende Level
nicht sehr anspuchsvoll
teilweise schlechter Sound
e_gz_ArticlePage_Default