Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Donkey Kong 64: Affentheater! - Leser-Test von Cubey


1 Bilder Donkey Kong 64: Affentheater! - Leser-Test von Cubey
Als Donkey Kong 64 erschienen ist war es gerade kurz vor Weihnachten. Ich habe es mir dann gewünscht und der Weihnachtsabend (und die ganzen Tage danach) war(en) gerettet. Das mitgelieferte Expansion Pak, das erstmals bei Donkey Kong 64 zum Einsatz kommt ist aber eher eine Enttäuschung, denn sooo super sieht die Grafik jetzt auch nicht gerade aus. Als ich nun zum ersten Mal spielte, konnte ich kaum mehr aufhören. Ich habe noch ewig lange bis in die Nacht gespielt und wollte garnicht schlafen. Das Spiel hat die Eigenschaft, dass man immer wissen will, was als nächstes passiert, welche Moves bzw. speziellen Gegenstände man wohl als nächstes ergattern kann usw. und so ertappt man sich häufig dabei, wie man nur noch bis zum nächsten Bossgegner spielen wollte und dieser bereits vor Stunden erledigt wurde. Das Gameplay ist wirklich genial.

Story
^^^^
Die Story ist schnell erzählt. Wiedereinmal will King K. Rool (bekannt aus SNES-Zeiten) die Affenbande vernichten, diesmal sogar ihre ganze Insel. Er kommt auch gleich mit seiner eigenen an, welche mobil ist und mit einer riesen Waffe ausgestattet wurde, die nun auf die Heimat der Kong Family gerichtet ist. Dies muß man natürlich zu verhindern versuchen.

Grafik
^^^^^
Zur Grafik kann ich sagen, dass ich mir mehr erwartet hatte, da ja extra ein Expansion Pak mitgeliefert wurde. Die Grafik ist sehr gut, aber nicht hervorragend. Alles ist schön bunt und auch die Gegner sind passabel gestaltet, aber dass sich dafür der Kauf eines Expansion Paks lohnen würde kann man eher nicht sagen. Bei DK64 ist es aber sowieso schon dabei, was auch von Nöten ist, denn ohne läuft es garnicht.

Sound
^^^^^
Der Sound ist sehr gut gelungen, denn dieser ist in feinstem Dolby Surround zu genießen. Auch die ganzen Geräusche, welche die Affenbande von sich geben, sind ganz witzig, teils aber auch ein wenig nervend. Ein besonderes Highlight ist dabei der DK-Rap zu Beginn des Spiels. Man braucht nur sein N64 anzuschalten und schon rappen die Affen los was das Zeug hält. Dabei hat jeder seine eigene Strophe und es gibt auch einen Refrain. Das ist wirklich ziemlich cool, vorallem wenn man dabei auf Chunky (der große Dicke) achtet. Er tritt vom einen Fettnäpfchen ins andere. Sei es, dass er die Choreographie nicht kann, das falsche Outfit anhat oder häufig hinfällt.

Steuerung
^^^^^^^
Die Steuerung ist sauber und durchdacht. So hat man keine Probleme damit, die zahlreichen Moves einfach und schnell auszuführen. Man bewegt die Figur wie gewohnt mit dem 3D-Stick, während man die R-Taste für eine übersichtliche "Über-die-Schulter-Sicht" benötigt. Die anderen Aktionstasten sind auch sinnvoll vergeben, sodass man nicht in die Lage kommen kann, Schaden zu erhalten, weil die Steuerung versagt hat. Es kann höchstens mal vorkommen, dass die Kamera etwas ungünstig platziert ist, aber dafür hat man ja, wie gesagt, den R-Knopf.

Die Kong-Family
^^^^^^^^^^^^
Das Spiel bietet insgesamt 5 spielbare Hauptakteure, welche kaum unterschiedlicher sein könnten. Die kleine, sportliche Tiny, ebenso Diddy (bekannt aus diversen Spielen), der Tolpatsch Chunky, der zwar langsam, dafür aber umso stärker ist, der langarmige Lanky, der sogar auf den Händen laufen kann und last but not least Donkey Kong himself, welcher wohl der Bekannteste in der Runde sein dürfte. Jeder hat seine ganz speziellen Fähigkeiten und so muß man äußerst geschickt zwischen den einzelnen Affen wechseln um verschiedenste Rätsel erfolgreich lösen zu können. Jeder der ganzen Sippe hat sein eigenes Instrument und seine eigene Waffe. So gibt es z.B. eine E-Gitarre, ein Saxophon, Bongos usw. Als Waffen dienen Naturgegenstände wie etwa Baumstämme, die als Pistole oder Bazooka zum Einsatz kommen und Früchte bzw. Nüsse schießen.

FAZIT
^^^^
Wenn man Jump n Runs und die Kongfamilie mag, sollte man auf alle Fälle zugreifen. Heute ist die Grafik leider schon veraltet, aber es ist dennoch ein echter Hit. Sehr empfehlenswert. :)

Negative Aspekte:
Trotz Expansion Pak keine super Grafik

Positive Aspekte:
Abwechslungsreich, cooler Sound, witzige Ideen

Infos zur Spielzeit:
Cubey hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Cubey
  • 9.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default