Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Disney's Das Dschungelbuch: Helle Aufregung im Dschungel! - Leser-Test von Cubey


1 Bilder Disney's Das Dschungelbuch: Helle Aufregung im Dschungel! - Leser-Test von Cubey
Wer kennt sie nicht, die wunderbare Geschichte des Dschungelbuches. Der kleine Junge Mogli flimmerte schon vor etlichen Jahren über die Kinoleinwände und schon dutzende Filme wurden davon im TV ausgestrahlt, obgleich mit menschlichen Hauptdarstellern oder im Zeichentrick-Look. Das Game Boy Abenteuer von Mogli bedient sich da eher des zweiten Bereiches, denn es ist schön bunt und man könnte sagen, dass es einem Comic ähnelt. Falls jemand die Geschichte dennoch nicht kennt, so sei sie schnell in Kürze erzählt:
Ein Junge wächst im Dschungel auf. Er befindet sich dabei aber nicht in der trauten Runde seiner Eltern, sondern mitten in der Pampa. Dennoch ist er nicht völlig einsam und alleine, denn ein Wolfsrudel findet ihn und "erzieht" ihn. Die Wölfe sind sowas wie seine Familie. Irgendwann will Mogli aber auch mal wissen, wo es sonst noch Menschen wie ihn gibt und wer wohl seine "echten" Eltern sind. Daher ist es die Aufgabe des Spielers, den kleinen Jungen sicher in ein Dorf zu bringen, wobei so manche Gefahren auf ihn warten. Der Oberschurke ist hierbei natürlich der Tiger Shir Kahn, welcher das Wolfsrudel, aber speziell Mogli, immer hinterher jagt und somit eine gefährliche Bedrohung darstellt. Damit aber nicht genug, denn neben dem gerissenen Tiger gibt es zum Beispiel auch noch die bekannte Schlange Kaa, welche ihre Opfer gerne einwickelt und mit ihrem hypnotischen Blick völlig verwirrt. Um es aber nicht ganz so schlimm zu machen, gibt es natürlich auch viele Freunde, die Mogli helfen und beschützen. So zählt Balu der Bär wohl zu den Bekanntesten, da er mit dem Affen Louie (schreibt man den so?) ein sehr bekanntes Lied gesungen hat. Oder wer kennt "Probiers mal mit Gemütlichkeit" nicht? Wir wollen aber auch den schwarzen Panther Baghira nicht vergessen.

Die Steuerung ist ziemlich gut gelungen, wenn auch nicht perfekt. So ist es ein Leichtes die ganzen Moves, die der aufgeweckte "Buschmann" so drauf hat, auch sauber auszuführen. Er kann wie üblich rennen, kriechen, klettern, springen, und, und, und. Man findet sich also ziemlich schnell zurecht.
Der Sound konnte mich zwar nicht wirklich begeistern, aber er ist dennoch akzeptabel für ein Game Boy Spiel. Die Musik nervt nicht und auch die Soundeffeckte können sich hören lassen. Auch wenn diese über dem Durchschnitt liegen, sollte man aber nicht zu viel erwarten, denn besonders spektakulär finde ich sie nun auch wieder nicht.
Grafisch ist Moglis Abenteuer auch sehr positiv zu erwähnen, wenn auch ein wenig bunt. Wie schon gesagt, könnte man meinen, dass ein Comicbuch in ein Modul gepackt wurde, aber dies mit Erfolg. Außerdem sind die ganzen Hintergründe sehr abwechslungsreich und schön. Da diese aber so aufwendig bunt und detailiert sind, ist der "normale" Game Boy damit leider überfordert, sodass man schon einen Game Boy Color oder Advance haben muß, wenn man in den Genuß des Spiels kommen will. Dies ist natürlich ärgerlich für Leute, die immernoch den "uralten" Game Boy besitzen, aber ich habe da keine Probleme, denn ich habe ja glücklicherweise einen etwas fortschrittlicheren (in Englisch: Advance *g*) Game Boy.

Fazit: Wer das Dschungelbuch mag, sollte auf jeden Fall zuschlagen, denn es ist ein wirklich gelungenes Jump n Run. Es kann aber auch gefallen, wenn man das Dschungelbuch nicht so mag. Man sollte aber mindestens einen GBC oder besser noch einen GBA haben, da das Spiel sonst nicht laufen wird.

Negative Aspekte:
Läuft nur auf GBC und GBA

Positive Aspekte:
Netter Look, saubere Steuerung

Infos zur Spielzeit:
Cubey hat sich 0-1 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Cubey
  • 8.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default