Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Dino Crisis 2: Eine klasse Fortsetzung - Leser-Test von Cubey


1 Bilder Dino Crisis 2: Eine klasse Fortsetzung - Leser-Test von Cubey
Capcom hat schon viele großartige Spiele auf den Markt gebracht. Man denke dabei nur mal an die ganzen Resident Evil Teile und vieles mehr. Mit dem ersten Teil, der nun auch schon wieder über zwei Jahre alt ist, gelang Capcom bereits ein wahrer Hit. Der zweite Teil kann das aber in allen Bereichen toppen. Die Heldin des Spiels, Regina, wurde zu einer richtigen Kultfigur, ähnlich wie Jill Valentin seinerzeit bei Resident Evil. Da das Thema rund um die Dinosaurier immer wieder beliebt wird (wie man auch an Filmen wie Jurassik Park sehen kann), war das Projekt Dino Crisis genau die richtige Wahl. Mit dem zweiten Teil kommt auch ein neuer Hauptcharakter, allerdings nimmt er nun nicht den Platz von Regina ein, sondern ist ebenfalls spielbar, denn Regina gibt es selbstverständlich auch wieder.

Die Story des Spiels ist ein wenig komplex. Es werden immer wieder Experimente mit der mächtigen Third Energy gemacht. Beim letzten Experiment läuft aber etwas schief, sodass es zu einem Zwischenfall kommt. Eine Militäranlage, sowie die angrenzende Kleinstadt, Edward City, werden in eine andere Zeitebene verschoben. Nun muß Regina und ihre Truppe die Überlebenden zurückholen und die Angelegenheit klären. Dummerweise wurde die Basis und die Kleinstadt aber in eine längst vergangene Zeit gebracht, sodass Regina und Co. auf gewaltige und mächtige Urzeitdinos treffen. So sind viele verschiedene Rassen der grauenvollen Kreaturen vorhanden. Man trifft zum Beispiel auf einen Velociraptor, Allosaurus, Pteranodon und natürlich den bekanntesten aller Dinosaurier, den Tyrannosaurus Rex. Diese Gegner sind äußerst flink und kommen sehr zahlreich aus allen winkeln hervorgeschossen. Man muß extrem vorsichtig sein, denn sie sind sogar in der Lage höher gelegene Plattformen hinauf zu springen.

Neben Regina gibt es nun auch die Möglichkeit mit einem männlichen Charakter zu spielen. Es steht einem jedoch nicht zur freien Wahl, sondern kommt es vielmehr auf die Situation an, ob man nun mit Regina oder Dylan (so lautet sein Name) spielt. Das Abenteuer beginnt mit Dylan und als er sich aus Versehen einsperrt wird man als Regina auf die Jagd geschickt. Als sie ihn befreit hat, muß man wieder neue Aufgaben mit ihm bewältigen. Das Ganze ist ziemlich ausgeglichen, sodass man nicht sagen könnte, dass man öfter mit ihm oder mit ihr spielt.
Jeder der beiden Charaktere hat seine ganz speziellen Vorteile. Regian kann zum Beispiel elektronisch verriegelte Türen öffnen, während Dylan mit seiner Machete wucherndes Efeu von zugewachsenen Türen schlagen kann. Bei den Waffen gibt es auch Unterschiede, denn während Regina schon nach kurzer Zeit mit zwei Maschinengewehren durch die Gegend rennt, hat Dylan zu Beginn noch relativ bescheidene Waffen zur Verfügung. Man kann sich aber welche hinzukaufen.

Besonders spannend ist das Punktesystem. Nach jedem Abschnitt wird abgerechnet wieviele Punkte man bekommt. Man erhält davon zum Beispiel ziemlich viele, wenn man schnell hintereinander eine möglichst hohe Zahl an Dinosauriern tötet. So gibt es dann nämlich einen Combo-Bonus. Mit den erhaltenen Punkten kann man sich dann an verschiedenen Stellen nützliche Dinge wie Waffen, Munition, Heilung oder auch Werkzeug kaufen.

Als Goodie gibt es noch ein Dinosaurierkoloseum, das man erhält, wenn man das Spiel durchschafft. Hier treten Dinos, bzw. auch Menschen (wie Regina und Dylan) gegen eine ganze Horde der Urzeitviecher an. Die einzelnen Kämpfer dafür muß jedoch von seinen Punkten erst noch hinzu kaufen.

Alles in allem ist Dino Crisis 2 eine sehr gelungene Fortsetzung, die besonders durch gute Grafik und Detailreichtum besticht. Wer gerne mal Dinos hinterherjagt, sollte sich Dino Crisis 2 auf jeden Fall mal anschauen. Sehr empfehlenswert.

Negative Aspekte:
Beschränkt sich im Wesentlichen auf Dinos

Positive Aspekte:
Nette Grafik, gute Atmosphäre, abwechslungsreich

Infos zur Spielzeit:
Cubey hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Cubey
  • 8.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 5.1/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 8/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default