Login
Passwort vergessen?
Registrieren

The Sims: Vacation - Goldstatus erreicht


1 Bilder The Sims: Vacation - Goldstatus erreicht
Das vierte Addon zur mehr als beliebten Lebenssimulation von Maxis hat neusten Meldungen zufolge gerade den Goldstatus erreicht. Und noch einmal für alle, die es nicht wissen: Das bedeutet dass das Spiel fertig ist und es kann damit in den Presswerken vervielfältigt werden (der Ausdruck "Goldstatus" hat also nichts mit der Qualität des Games zu tun). In den USA soll die Erweiterung mit dem Namen The Sims: Vacation bereits am 26. März in den Regalen liegen. Bei uns heißt das Ganze bekanntlich "Urlaub total" und man kann wohl davon ausgehen, dass auch die zahlreichen europäischen Fans nicht viel länger darauf warten müssen. Ein genauer Releasetermin für unsere Breiten wird aber an dieser Stelle nicht genannt. Ursprünglich sollte die Erweiterung im April herauskommen und damit hat es ausnahmsweise mal eine kleine Verschiebung nach vorne gegeben.
Im Spiel geht es um den Urlaub der Sims und während die ganze Familie ihre Ferien auf Vacation Island verbringt bleibt zuhause die Zeit stehen. Trotzdem sollte man noch einige Dinge beachten, denn wenn die Leutchen zu lange fortbleiben können Freundschaften daran zerbrechen. Deshalb sollten sie am besten ein paar Postkarten verschicken. Der Spieler kann auf der Insel die verschiedensten Hotels und andere Anlagen aufbauen, wofür man netterweise undendlich viel Geld zur Verfügung hat. Neben Campingplätzen, Skihütten und Sandstränden kann so zum Beispiel ein kompletter Jahrmarkt mit den passenden Schießbuden und anderen interessanten Attraktionen erschaffen werden. Dabei gibt es also keine finanziellen Probleme. Doch wenn die Sims erstmal angekommen sind müssen sie für alle möglichen Aktivitäten bezahlen. Selbst wenn ein Schneemann gebaut werden soll muss man vorher die passende Ausrüstung kaufen oder mieten und ganz besonders kostspielig sind allein schon die Hotels. Dazu kommen Mitbringsel aus diversen Geschäften und viele andere Sachen, die das Kapital der virtuellen Familie schneller als erwartet schrumpfen lassen. Die Kinder spielen diesmal eine sehr wichtige Rolle und wenn die Laune der Sprösslinge zu schlecht wird (wenn sie sich langweilen usw.) hecken diese schlimme Streiche aus. Sie ärgern andere Urlaubgäste, stehlen Souveniers aus den Geschäften und sie benehmen sich auch sonst absolut unmöglich. Durch familienfreundliche Aktivitäten wie etwa das Bauen einer Sanburg kann man die Kids zum Glück ablenken und wenn der Urlaub besonders harmonisch verläuft bekommt die betreffende Familie eine Belohnung. Zusätzlich zu den Attraktionen und Mitbringseln gibt es noch zahlreiche weitere neue Objekte und man kann wohl auch die Items aus dem Feriengebiet (z.B. Spielautomaten) kaufen, um sie später in der eigenen Wohnung aufzustellen.

Ceilans Meinung:
So, jetzt ist also wieder ein neues Addon fertig. Ich muss sagen dass mich das in diesem Fall nicht unbedingt vom Hocker reisst. Die Sims waren mir noch nie übermäßig sympathisch und den Hype um die virtuellen Leute finde ich ziemlich übertrieben. Die Idee ist im Prinzip nicht schlecht, aber ich finde das Ganze trotzdem einfach langweilig. Und ich würde mir vor allem auch nicht vier teure Addons kaufen. Wobei Vacation immerhin die interessanteste Erweiterung sein dürfte. Die echten Fans werden ganz bestimmt auch diesmal wieder zugreifen, aber ich gehöre eben nicht dazu. So langsam könnten sich die Entwickler vielleicht wieder auf ein völlig anderes Spiel konzentrieren.

Quelle: gamespot.com

e_gz_ArticlePage_Default