Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Die Schlümpfe reisen um die Welt: Und wenn ihr lieb seit..... - Leser-Test von Syxx


1 Bilder Die Schlümpfe reisen um die Welt: Und wenn ihr lieb seit..... - Leser-Test von Syxx
Der inoffizielle zweite Teil der Schlümpfe stellt dieses Game da. Die meisten kennen die Schlümpfe noch aus ihrer Kindergartenzeit. Da liefen die blauen Kreaturen gleich mehrmals am Tag über die Flimmerkiste und machten viele Kinder glücklich. Im Spiel für den Super Nintendo werden die Schlümpfe verschiedene Länder und deren Kulturen kennen lernen....

Über die Grafik kann man nicht meckern. Sie war damals für Super Nintendo Verhältnisse relativ gut. Die kleinen Schlümpfe waren gut animiert und man konnte jeden sofort erkennen. Auch die Umgebungen sind sehr gut gemacht. Da man ja in verschiedene Kulturen reist, sind alle Hintergründe sehr unterschiedlich gestaltet, was heißen soll das so schnell keine Langeweile aufkommt.

Der Sound ist ebenfalls relativ gut. Was nervt sind die wenigen Melodien, also oft wiederholen sich die Stücke, werden aber so schnell nicht langweilig. Man kann sagen das die Musik gut zu den Schlümpfen passt, also fröhliche und glückliche Musik. Die wenigen Soundeffekte sind trotz der geringen Anzahl gut gelungen.

Die Steuerung ist sehr leicht gestaltet. Jeder Jump'n Run Anfänger kommt sofort damit klar, was sich vor allem für die jüngeren Spieler bezahlt macht. Keine komplizierten Combos und keine Tastenkombinationen werden benötigt um im Spieler Erfolg zu haben. Trotzdem sind alle für Jump'n Run typische Aktionen enthalten. Ob springen, rennen oder kriechen die Schlümpfe können im Game alles.

Das Ziel im Game ist es durch die verschiedenen Welten zu kommen ohne großen Schaden zu erleiden. Das ist gar nicht mal so einfach da überall Gegner warten die von Level zu Level stärker werden und auch in der Anzahl steigen. Ich habe damals wirklich über den Schwierigkeitsgrad gewundert, da ich dachte, dass das Game hauptsächlich für junge Gamer wäre, was man am Schwierigkeitsgrad aber nicht feststellen konnte, da dieser doch relativ hoch war.

Gleich am Anfang des zweiten Level ist das Indianer Dorf. Selbst hier ist es schon relativ schwer gesund durch zukommen. Neben starken Gegnern müssen manchmal noch Schlüssel oder ähnliche Dinge gefunden werden. Des weiteren gibt es Kristalle, diese stellen allerdings eine Art Bonus da. Hat man genügend gesammelt gibt es eine Belohnung. In den meisten Leveln gibt es auch noch versteckte Boni. Diese sind entweder nur sehr schwer zu erreichen oder sehr schwer zu finden. Das sind dann meist Leben oder goldene Schlüssel.

Im Verlauf des Spiels wird man verschiedene Schlümpfe steuern können, die alle unterschiedliche Fähigkeiten haben. So kann Joky seine Gegner mit den Geschenken vernichten, während Torti mit seinen Torten wirft. Hefti kann große Felsen beiseite räumen und Schlaubi hat eine Kerze, die besondern in Höhlen gebraucht wird.

Damals als ich noch jünger war hat mir das Game sehr gefallen. Ich hatte auch den ersten Teil durch gespielt, wobei ich mich damals auf den zweiten Teil freute. Beeindruckt hat mich die Grafik damals schon, auch die Musik fand ich relativ gut. Was mir aber am meisten gefiel waren die Wechsel zwischen den Schlümpfen. Fast jeden Schlumpf konnte man spielen, so war damals auch mein Lieblings Schlumpf dabei. Wer heute noch ein Super Nintendo besitzt und vielleicht ein Geschenk für kleinere Zocker sucht, wird mit den Schlümpfen, die um die Welt reisen nicht enttäuscht sein.

Negative Aspekte:
hoher Schwierigkeitsgrad für jüngere Zocker....

Positive Aspekte:
schöne Grafik, viele Schlümpfe...

Infos zur Spielzeit:
Syxx hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Syxx
  • 7.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 7/10
    Steuerung: 7/10
    Sound: 7/10
    Atmosphäre: 7/10
e_gz_ArticlePage_Default