Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Die Hard Vendetta: Neue Infos über Interview


1 Bilder Die Hard Vendetta: Neue Infos über Interview
Wie Gaming Universe berichtet, hat IGN die Ehre gehabt, die Entwickler von Bits Studios über den First Person Shooter Die Hard Vendetta zu interviewen. Dabei kamen so einige neue Informationen ans Tageslicht, die teilweise sogar die bisher angenommenen Sachen berichtigen. Bits Studios würde bisher recht eng mit Nintendo zusammenarbeiten. Diese enge Zusammenarbeit bestehe schon seit den Nintendo 64 Zeiten, in denne man das leider nie erschienene Riqua entwickelte. Nun arbeitet man seit Anfang des Jahres 2000 an der GameCube Fassung von Die Hard Vendetta. Das Spiel ist schon jetzt in einem recht vortgeschrittenen Stadium, so dass man auf der E3 allerhöchstwarscheinlich eine spielbare Version erwarten kann.
Das Spiel spielt zeitlich fünf Jahre nach der Filmtrilogie. Somit hatten die Entwicker freien Spielraum und waren an keiner Vorlage gebunden. Sie konnten somit ihre Ideen auch verwirklichen. Anfängliche Vermutungen, dass man den altbackenen John McClane gar nicht spielen kann, sondern die Rolle seiner jungen und attraktiven Tochter Lucy, die neuerdings auch zu den Polizisten gehört, übernehemn wird, sind falsch. Denn in diesem Spiel wird abermals John McClane den Bösen Schurken das fürchten lernen. Doch spielt seine Tochter anscheinend in der Storyline eine sehr wichtige Rolle. Im geplanten Mehrspielermodus darf man dann natürlich alle beide Spielen. Für diesen haben die Entwickler übrigens viele Ideen, die das Genre etwas auffrischen sollen. Doch ob man diese auch alle in das Spiel einbinden kann, hänge ganz von der noch übrigen Entwicklungszeit ab. Desweitern berichtet man, dass die Steuerung sehr gut gelungen sei, den Protagonisten würde man zum Beispiel mit dem Stick steuern (ist ja wohl auch normal). Doch wollten die Bits Studios noch nicht mehr über ihr neuartiges Steuersystem wegen der Konkurenz sagen. Denn ansonsten würde man ihr System nur gleich wieder kopieren und das sei nicht der Sinn der Sache. Sehr erfreulich ist auch, dass man sich wohl sehr viel Mühe bei der KI der vom CPU gesteuerten Gegner gemacht hat. Diese würden auf kleinste Veränderungen dementsprechend reagieren. So reagieren sie auf verschiedene Laute, auf ihr Veränderungen im Sichtfeld, Schmerzen und sogar Wärme. Dabei kommt es dann schon desöfteren vor, dass sich diese zu einer Gruppe formieren, wenn der „Feind“ näher rückt. Dagegen kann man mit John McClane interessanterweise seine Gegner als Geisel nehmen und sich somit den einen oder den anderen Vorteil dabei verschaffen. Damit will man wohl den Realismus sehr hoch halten. Grafisch sei man in den Entwicklerstudios recht stolz auf die atemberaubenden Wasser- und Glasseffeckten. Aber auch die Lippensyncronisation sei auf die Sprachausgabe bestens syncronisiert worden, so dass diese sich analog zu dem Text bewegen werden. Leider wird einzig allein Sergeant Al Powell mit der Orginalstimme belegt sein. Für alle anderen Charakteren hat man entsprechende Syncronstimmen organisiert.

In einer älteren News auf dieser Seite könnt ihr noch mehr über dieses Spiel erfahren. Klickt einfach auf dem folgenden Link:
http://www.gamezone.de/news_detail.asp?nid=8807&nf=&rand=0505105338

perfect007s Meinung:
Die Leute von den Bits Studios haben sich recht viel vorgenommen und wenn man den ganzen Vorberichtungen der Magazine glauben schenkt, werden sie ihr Vorhaben auch verwirklichen können. Das Spiel schein in allen Bereichen recht interessant zu werden, aber vor allem spieltechnisch. Ein solch gutes KI Sytsem und zum Beispiel die Möglichkeit der Geiselnahme hat man noch in keinen Nintendo Game bestaunen können. Dazu kommt noch die recht gelungene Grafik und hoffentlich auch ein revolutionärer Multiplayer-Modus , dann steht dem Spiel nichts mehr im Wege um den Shootertron zu besteigen. Ok etwas übertrieben, doch ich denke mal, das uns mit diesem Actionspiel ein klasse Game erwartet. Sollte sich jeder Action und Shooter Fan, der den GameCube sein eigen nennt, unbeding vormerken.

Quelle: www.gu-videogames.de

e_gz_ArticlePage_Default