Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Diddy Kong Racing: Vergiss Mario: Diddy kommt - Leser-Test von Ossigamer


1 Bilder Diddy Kong Racing: Vergiss Mario: Diddy kommt  - Leser-Test von Ossigamer
Diddy Kong Racing von Rare. Ein Rennspiel das man haben sollte. Denn dieses Game ist unglaublich innovativ. Denn es ist nicht einfach nur ein Rennspiel wie Mario Kart sondern es ist ein Rennspiel mit einem eigenen Abenteuermodus. Und genau das macht dieses Spiel so einzigartig.

Story: Das Schwein Wizpig hat die Insel des Elefanten Tai verzaubert und nun muss einer der Rare-Charaktere ein Rennen fahren um mit den Ballons die Insel wieder in ihren normalen Zustand zu versetzen.

Wahrscheinlich denken einige das Spiel wäre nur ein Mario Kart Klon. Aber nein ihr liegt grundlegend falsch. Das Spiel ist besser. ZUm ersten wurde es von Nintendos besten ( und leider ehemaligen) Entwicklungsteam Rareware entwickelt und es sind lustigere Charaktere und ein besserer Solomodus als bei Mario Kart
Das Spiel kommt komplett in deutsch rüber. Neben dem Rennmodus ist der Abenteuermodus das wichtigste. Natürlich gibt es auch einen Mehrspielermodus.

Im Abenteuermodus müsst ihr wie schon erwähnt die Insel retten. Dazu müsst ihr zuerst 4 Rennen gegen die Computergegner fahren und dann einem Endgegnerfahrer gegenübertreten. Da dieser meistens schneller ist als das Fortbewegungsmittel kann der Spaß schon mal in Frust ausarten. In jedem Level gibt es auch ein kleines Minispiel. Für jede gelöste Aufgabe gibt es einen Ballon der neue Welten öffnet.
Außerdem bewegt ihr euch nicht nur mit eurem Auto fort sondern auch mit einem Flugzeug und einem Luftkissenboot. Da es verschiedene Themenbereiche gibt sind die verschiedenen Fahrzeuge auch dringend erforderlich.

Im Rennmodus fähr ihr ein ganz normales Rennen mit einem Fahrzeug eurer Wahl. Allerdings müsst ihr bedenken das man mit einem Flugzeug nicht im Wasser fahren kann. Im Wasser immer das Luftkissenboot verwenden. Wie gesagt kann man in diesem Modus alle Strecken und alle Minispiele sowie die Rennen gegen die Zeit absolvieren.

Nachdem man das Spiel durchgespielt hat wird noch ein zweiter Abenteuermodus freigeschaltet. Dieser unterscheidet sich eigentlich überhaupt nicht vom ersten außer das man die Strecken andersherum also spielgelverkehrt fährt.

Im Mehrspielermodus könnt ihr gegen einen von euren Freunden antreten. Natürlich kann man auch zu viert zocken. Dieser Modus macht am meisten Spaß.

Grafik: Die Grafik setzte im Jahre 97 neue Standarts. Geniales Streckendesign und eine meist flüssige Grafikengine machten das Spiel zu einem grafischen Erlebnis. Auch die Wassereffekte konnten sich sehen lassen und überzeugten voll und ganz. Heute setzt die Grafik keine Standarts mehr. Aber in erster Linie zählt ja der Spielspaß und von dem gibt es reichlich.

Sound: Ein guter Soundtrack besitzt auch dieses Spiel. Im Hintergrund dudeln lustige Melodien fröhlich vor sich hin und regen zum Nitsummen an. Die Musik wird nie nervig und kann sich wirklich sehen bzw. hören lassen.

Gameplay: Ich finde es macht mehr Spaß als M-K und bietet vorallem mehr Abwechslung. Vor allem die Fahrzeuge und die verschiedenen Themenbereiche wissen zu geffalen. Es ist klar das fliegen und Boot fahren mehr Spaß macht als immer nur auf der muffigen Straße zu fahren.

fazit: Gelungenes Rennspiel von Rare, welches mit viel Abwechslung, guter Grafik, gutem Sound, vielen Fahrern hoher Langzeitmotivation, guter Fahreintelligenz und hoher Langzeitmotivation punktet. Nicht einfach ein Klon sondern ein Meilenstein.
Respekt an die Entwickler von Rare

Negative Aspekte:
Endgegner sind viel schneller als du

Positive Aspekte:
Hohe Langzeitmotivation, geniales Streckendesign

Infos zur Spielzeit:
Ossigamer hat sich 20-100 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Ossigamer
  • 9.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 8/10
    Steuerung: 10/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 10/10
e_gz_ArticlePage_Default