Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Devil May Cry: Teufel weinen nicht... - Leser-Test von Dansk


1 Bilder Devil May Cry: Teufel weinen nicht... - Leser-Test von Dansk
Devil May Cry ist ein Horror-Adventure von Capcom und erschien am 12. 12. 2001 in Deutschland. Man kann nur alleine spielen. Speichern ist jederzeit möglich und benötigt 420 Kb von 8 Mb der Memory Card.

Story:
Vor 2000 Jahren wurde der Kaiser der Teufel geboren, Mundus. Es wollte die Menschenwelt an sich reißen, doch ein Teufelsritter, namens Sparda, wollte das verhindern. Er besiegte Mundus und versiegelte seine Seele in einer Gruft. Dann traf einer eine menschliche Frau mit der er ein Kind bekam, Dante.
Jetzt 2000 Jahre, nachdem Mundus in seine Gruft gesperrt wurde, ist das Siegel gebrochen und Mundus ist wieder frei und plant erneut die Menschenwelt zu unterwerfen. Doch da gibt es noch Dante, den Sohn von Sparda, er muss wie sein Vater vor ihm die Welt retten, denn er ist der einzige der es schaffen kann.
Eines Tages kommt Trish, eine blonde Schönheit, in Dantes Geschäft, Devil May Cry heißt sein Laden in dem er Aufträge entgegen nimmt, wie Geisterjagd oder Teufelsaustreibung. Trish bittet Dante mit nach Mallet Island zu kommen, denn dort ist auch Mundus.
Von hier beginnt die Monsterjagd von Dante und du steuerst ihn...

Dante ist natürlich nicht unbewaffnet, man startet mit Dantes normalem Schwert und seinen Revolvern, Ebony&Ivory. Später bekommt er noch ein Blitzschwert und Feuerhandschuhe für den Nahkampf und ein Gewehr, einen Granatwerfer und noch ein paar andere Schusswaffen.
Wer im Besitz des Blitzschwertes und der Feuerhandschuhe ist, kann sich auch in einen Teufel verwandeln.
Blitzschwert- Man kann sich in Alastor verwandeln. Wenn man ein paar Fähigkeiten erlernt kann man im Teufel-Transformer Zustand auch fliegen und Blitze schiessen. Andere Fähigkeiten für die man nicht im Teufel-Transformer Zustand sein muss sind Doppelsprung und man kann sein Schwert, wie einen Bumerang, auf Gegner werfen.
Feuerhandschuhe- Dadurch kann man sich in Ifrit verwandeln. Mit Ifrit kann man Dinge erlernen, wie einen Feuersprung oder einen Rundum-Kick. Im Teufel-Transformer Zustand kann Ifrit Dinge wie einen Meteor auf den Gegner schiessen oder einen riesige Feuerwand erzeugen.

Um in den angesprochenen Teufel-Transformer Zustand zu kommen muss man Gegner besiegen, dadurch lädt sich eine Anzeige auf, sobald drei Zeichen leuchten kann man sich verwandeln. Umso volle de Anzeige ist, umso länger hält der Zustand auch an.
Im Teufel-Transformer Zustand hat man nicht nur neue Fähigkeiten, man ist auch schneller und stärker. Zudem lädt sich noch die Gesundheit wieder auf.
Neue Fähigkeiten kann man sich immer nach erfüllen eines Auftrages kaufen oder in den Missionen an Gottheitsstatuen. Für neue Fähigkeiten braucht man rote Kugeln, umso besser die Fähigkeit umso mehr rote Kugeln braucht man auch. Rote Kugeln bekommt man durch das Besiegen von Gegnern oder das zerschlagen von Gegenständen. Umso besser man einen Auftrag erfüllt umso mehr rote Kugeln bekommt man, auch und wenn ein Boss im Level war gibt das auch noch mal einen Bonus.
Neben roten Kugeln gibt e auch noch grüne Kugeln, die geben Gesundheit zurück. Gelbe Kugeln sind wie Leben, also wenn man stirbt kann man eine gelbe Kugel einsetzen und den Auftrag von vorne machen. Violette Kugeln erhöhen die Anzahl der Zeichen in der Teufel-Transformer Leiste. Blaue Kugeln erhöhen die Gesundheits-Leiste, wenn man vier Stück von ihnen gefunden hat.

e_gz_ArticlePage_Default