Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Devil May Cry: Der ewige Kampf... - Leser-Test von rico


1 Bilder Devil May Cry: Der ewige Kampf... - Leser-Test von rico
... zwischen Gut und Böse. Ja, ja mal wieder die übliche Story, doch wer hört, liest oder spielt sie nicht immer wieder gern auf's Neue? Und Devil May Cry verspricht alleine schon vom Name des Entwicklerteams ein nicht unbedingt durchschnittliches Spiel zu werden. Ob es Capcom, den Machern von Resident Evil und Dino Crisis gelungen ist aus Dante einen wirklichen Helden zu zaubern, mit dem man sich auf eine lange und gefährliche Reise begeben will...?

Story

Dante, halb Mensch, halb Dämon ist aufgrund seiner übermenschlichen Fähigkeiten der Einzige, der die Menschheit noch rechen kann. 2000 Jahre, nachdem der Teufelsprinz Mundus vom Teufelsritter Sparda besiegt wurde, plant der Herrscher der Unterwelt die Invasion der Erde und mobilisiert seine finstere Armee. Die Eroberung und Versklavung der Menschheit gilt es jetzt aufzuhalten - und zwar von Dante.

Gameplay

So ist unser Held sowohl mit Nahkampffähigkeiten, als auch mit einigen überzeugenden Schusswaffen ausgestattet. Diese lassen sich sogar miteinander kombinieren und das ist auch gut so, denn Dante wird von einer ganzen Reihe dunkler Gestalten belästigt. Darüber hinaus gibt es noch das ein oder andere magische Kräftchen und Power-up und nichts kann unseren Helden mehr aufhalten. Ferner sind einige Rätseleinlagen von mittelmäßiger Schwierigkeit zu bewältigen, doch vor allem steht das Eliminieren der sonderbaren Gegner im Vordergrund. Bezüglich der Gegner - und nicht nur hier - zeigt sich Capcom wirklich kreativ. Riesige Zombiemarionetten, fliegende Hexen oder Reptilienmutanten, hier bekommt das Auge eine Menge fantasievolle Kreaturen vorgesetzt, die sich wirklich sehen lassen können. Natürlich gibt es auch einige mächtige und gar nicht so leicht bezwingbare Endgegner und bis man sich zu seinem Ziel - die Menschheit zu retten - durchgekämpft hat, vergeht doch einige Zeit.

Grafik

Wow. Welch eine Pracht! Hier ziehen die Jungs von Capcom wirklich alle Register. Wunderschön gezeichnete Hintergründe lassen richtig Atmosphäre aufkommen. Die Animationen von Dante und seinen Gegner sind aller erste Sahne und so fällt es wirklich nicht schwer ganz in die düstere und morbide Welt einzutauchen. Dante bewegt sich so cool und stylisch, dass es richtig Spaß macht der Armee der Dunkelheit so richtig eins drüberzubraten. Das hat echt Stil.

Sound

Ebenfalls vom feinsten ist der Sound, der die düstere Stimmung gut untermalt. Die Musik erzeugt zur richtigen Zeit Spannung und treibt einem den ein oder anderen Tropfen Schweiß auf die Stirn.

Steuerung

Absolut intuitiv und innovativ. Wie sich hier Kampf und Schusseinlagen kombinieren lassen, sucht seines gleichen. Alles geht flüssig von der Hand und funktioniert technisch ohne Probleme.

Multiplayer

Leider, leider gibt es keinen Multiplayermodus. Was hätte es Spaß gemacht in dieser schaurig düsteren Atmosphäre eine schöne Nacht mit Freunden zu verbringen. Vielleicht beim nächsten Teil.

Fazit

Für mich ist Devil May Cry ein klarer Hit. Dieses Spiel ist anders, es ist innovativ und vor allem unglaublich stylisch. So einen coolen Held habe ich bis jetzt noch nie steuern dürfen und bin auch selten auf so abgefahrene Gegner gestoßen. Dazu die stimmungsvolle Grafik und der kristallklare Sound. Ein Heldenepos, bei dem man Dante die Rolle des Helden wirklich zu 100% abnimmt. Spiel dieses Spiel, sonst hast Du was verpasst und wenn ich mich nicht täusche, gibt es diesen Kracher sogar schon für € 30, -. Also, auf in den Kampf!

Negative Aspekte:
kein Multiplayermodus

Positive Aspekte:
Grafik, Atmosphäre, Steuerung

Infos zur Spielzeit:
rico hat sich 10-20 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    rico
  • 9.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.8/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 10/10
    Atmosphäre: 8/10
e_gz_ArticlePage_Default