Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Devil May Cry: Dante, Trish and co... - Leser-Test von Syxx


1 Bilder Devil May Cry: Dante, Trish and co... - Leser-Test von Syxx
Devil May Cry ist zwar schon älter und auch der Nachfolger ist schon angekündigt, aber die Grafik, die dieses Spiel bietet ist schon atemberaubend. Dem Spieler erwartet eine spannende Story, die nicht immer so ausgeht, wie man denkt. Und der ständige Vergleich zwischen Devil May Cry und Resident Evil halte ich auch für unberechtigt, da man beide Spiele irgendwie nicht miteinander Vergleichen kann. Nun wird man sehen ob es Capcom, bekannt für Spiele wie Dino Crisis und Resident Evil, gelungen ist, einen wirklichen Top Hit daraus zu machen...

Schon die Story des Spiels lässt auf mehr hoffen. Den Held den man im Spiel steuert ist Dante. Er ist zwar ein Mensch aber dennoch hat er Fähigkeiten von einem Dämonen, vielleicht steckt sogar ein halber Dämon in ihm, aber ich will nicht zu viel verraten. Dante bekommt so zusagen ein Jobangebot von einer schönen blondine, Trish. Dante soll das Höllentor wieder schließen, was zuletzt vor 2000 Jahren sein Vater, der legendäre Sparda vollbrachte. Die Story hört sich vielleicht erst etwas komisch an, wird aber im Verlauf des Spiels noch viel tiefgründiger werden, mit einigen plötzlichen Wendungen.

Von der Grafik war ich von Anfang an begeistert. Ich denke es gibt wenige Spiele die genau solche guten Lichteffekte bieten. Auch der Hauptcharakter Dante ist perfekt animiert. Er wirkt sehr natürlich und sieht besser aus, als Charaktere aus anderen Spielen. Auch die Animationen der Gegner wirken lebendig und können einem schon mal Angst einjagen. Zwischensequenzen, die die Story voran treiben gibt es zwar nicht viele, dennoch sind die Wenigen sehr schön gemacht und wunderschön anzusehen.

Im Verlauf des Spiels wird man viele verschiedene Waffen finden, die alle andere Eigenschaften haben. Startet man anfangs noch mit zwei Revolvern und einem Schwert wird man später Shotguns und viel stärkere Schwerter finden. Vor jeder Mission kann man noch einmal sein Inventar mit hilfreichen Steinen oder Fähigkeiten aufrüsten. Bezahlt wird allerdings nicht mit Euro oder D-Mark, sondern mit roten Kugeln, die man ständig sammeln muss um eben diese Dinge zu kaufen oder Türen zu öffnen. Manche Kugeln liegen einfach nur in der Gegend herum, andere wiederum muss man sich erst erkämpfen, indem man Gegner tötet oder kleinere Laufrätsel löst. Die Umgebungen wechseln nur selten, da das Game die meiste Zeit in einem Schloss spielt. Im Menü, was man ständig aufrufen kann, werden immer mehr Informationen über Gegner gespeichert, sofern man gegen diese gekämpft hat.

Über manche Gegner gibt es mehrere Informationen, die erst nach und nach freigeschaltet werden. Zwei Zahlen zeigen an, wie viele Infos man über ein Monster hat, und wie viele es insgesamt gibt. Gegner sind anfangs zwar selten, was sich aber schnell ändert. Die Gegner werden viel zahlreicher und stärker. Auch gibt es recht viele Endgegner, wobei man viele drei mal besiegen muss, bis sie endlich nie mehr wieder kommen. Die Kamera kann man selber zwar nicht steuern, dennoch ist sie meistens perfekt ausgerichtet, so wie es bei Resident Evil der Fall ist. Lediglich in einigen Sprungpassagen stört der Kamerawinkel ein wenig. Leider hat man das Spiel bereits nach drei bis fünf Stunden durchgespielt, was doch recht kurz ist. Als kleine Motivation das Spiel nochmals durchzuspielen gibt es sehr viele Schwierigkeitsstufen.

Mich hat das Spiel bis auf die kurze Spielzeit sehr überzeugt und ich bin froh das ich mir das Spiel gekauft habe. Durch die vielen Fähigkeiten, die man sich käuflich erwerben kann, hat das Game einen sehr hohen Suchfaktor was nie schaden kann.

Negative Aspekte:
etwas kurz..

Positive Aspekte:
super Grafik..

Infos zur Spielzeit:
Syxx hat sich 0-1 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    Syxx
  • 9.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 8.8/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 9/10
    Sound: 9/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default