Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Deus Ex: Verschwörerisch - Leser-Test von Cram


1 Bilder Deus Ex: Verschwörerisch - Leser-Test von Cram [Quelle: forum-3dcenter.org]
In Deus Ex spielt man den Agenten J.C.Denton, der in der Zukunft gegen Terroristen kämpft, die mit einem Virus die weltweite Bevölkerung auslöschen wollen.Sie verfolgen diese über den ganzen Erdball und kommen einer riesigen Verschwörung auf die Spur.Wem können sie noch trauen?

Anfangs werden sie in die Grundfunktionen des Spiels eingewiesen.Als Agent haben sie bestimmte Fähigkeiten die normale Menschen nicht haben.Denton kann besser Computer hacken, minutenlang tauchen und schärfer zielen als normale Menschen.Sie steigern diese durch Punkte, die sie für erfolgreiche Missionen bekommen.Schon so legen sie ihre Spieltaktik fest.Sind sie eine Kampfmaschine wie Rambo, ein lautloser Spion oder doch lieber ein Computerhacker?Natürlich gibt es noch wesentlich mehr Taktiken, sie müssen sich auch nicht auf einige Fähigkeiten spezialisieren sondern können auch in allen Fähigkeiten durchschnittlich sein.

Die zweite Eigenschaft die Denton vom Rest der Bevölkerung unterscheidet sind Nano Implantate die man im Spiel findet.Das erste Nano Implantat ist eine Lampe, die sie jederzeit anschalten können.Andere Nano Implantate lassen sie schneller rennen, schwere Gegenstände heben, unsichtbar durch Radars laufen oder sie sind für einige Sekunden gegen Patronenkugeln unverwundbar.Sobald sie eines der Implantate benutzen, wird ihnen Bioenergie abgezogen.Diese können sie durch spezielle Zellen oder Roboter wieder aufladen.

Anfangs arbeitet JC für die UNATCO, eine Organisation die Terroristen bekämpft.Auch sein Bruder arbeitet dort.Nach einigen Einsätzen für die UNATCO tauchen jedoch Fragen auf und Denton findet mehr Geheimnisse heraus.Zudem verweigert sein Bruder den Dienst gegen die UNATCO.Denton kommt hinter eine Verschwörung und flieht ebenfalls vor der UNATCO, um einen tot geglaubten Geheimbund zu bekämpfen.

Das Spiel lässt dem Spieler viel Freiraum.Durch die verschiedenen Spezialisierungen gibt es für jede Mission verschiedene Lösungswege.Um ein von Terroristen besetztes Gebäude zu stürmen, läuft ein Kämpfertyp mit Maschinenpistole rein und beseitigt die Gegner.Ein lautloser Verbrecher steigt dagegen über das Dach ein und betäubt seine Gegner mit Pfeffer Spray und Elektroschocker.Ein Hacker würde dagegen die Elektronik der Alarmanlagen so umprogrammieren, dass die Selbstschussanlagen auf die Feinde schießen.Ihnen stehen also immer mehrere Möglichkeiten offen, die auch anders belohnt werden.Grundsätzlich sollte man lieber lautlos vorgehen, Gegner betäuben und Geiseln befreien, anstatt in Rambo Manier alles niederzuschießen.Nur dann bekommt man viele Punkte und kann seine Fähigkeiten dementsprechend seine Fähigkeiten verbessern.

Durch die verschiedenen Lösungswege macht es auch Sinn, das Spiel mehrmals durchzuspielen.Insgesamt gibt es 15 große Missionen die Denton nach New York, Hong Kong und Paris führen.Die Gesamtspielzeit liegt bei etwa 30 - 40 Stunden.Dabei muss man viele Passagen des Spiels jedoch durch einen hohen Schwierigkeitsgrad wiederholen.Es ist aber auch für Anfänger möglich, den Abspann des Spiels zu sehen.

e_gz_ArticlePage_Default