Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Emperor: Rise of the Middle Kingdom - Offizielle Webseite ist online


1 Bilder Emperor: Rise of the Middle Kingdom - Offizielle Webseite ist online
Impressions und Breakaway Games haben heute die offizielle Webseite zum kommenden Strategiespiel "Emperor: Rise of the Middle Kingdom" online gestellt. Emperor ist der Nachfolger der erfolgreichen Aufbauspiele "Ceasar 3", "Pharao" und "Zeus" von Impression und simuliert diesmal das Leben im antiken China. Die Seite ist zur Zeit leider nur in englischer Sprache verfügbar. Erste Eindrücke des neuen Spieles vermitteln momentan insgesamt fünf neue Screenshots sowie ein 3 MB großes MP3-File von der Musik des Spieles. Eine umfangreiche FAQ beantwortet zahlreiche Fragen zu Emperor. Ein weiterer Artikel auf der Homepage erläutert alle wichtigen Informationen zum Wohnungsbau in dem Spiel.

Gleichzeitig dient die neue Homepage zur Anmeldung zum kommenden Betatest für das Spiel. Für die Anmeldung muss der interessierte Spieler in einem Formular auf der Homepage Fragen zu seiner Person, seiner Hardwareausstattung und seinen Kenntnissen des mittelalterlichen China beantworten. Ab Mitte Mai werden dann mehrere hundert Spieler zum Betatest zugelassen, die sich dann durch intensives Spielen einen ersten Eindruck des Strategietitels machen können. Der Betatest, der bis Mitte Juli laufen soll, dient in erster Line dem Ausbalancieren des Gameplays im neuen Multiplayermodus. Die Betatester werden außerdem zahlreiche Missionen aus der Singleplayerkampagne testen. Auch die Kompatibilität des Spieles mit unterschiedlicher Hardware kommt beim Betatest auf den Prüfstand. "Wir suchen eine große Zahl verschiedener Spieler und Computersysteme, so dass sich jeder Interessierte bewerben kann", sagt Jon Payne, Entwickler des Spieles. "Sowohl Experten als auch Neulinge im Aufbaugenre sind uns willkommen."

Emperor: Rise of the Middle Kingodom ist nunmehr bereits der vierte Titel in der erfolgreichen Impressions-Reihe historischer Städtebausimulationen. Nach dem antiken Rom, Ägypten und Griechenland wird nun das Leben im antiken China simuliert. In insgesamt 7 historischen Kampagnen simuliert man das Leben in den verschiedenen chinesischen Dynastien: Von der Xia über die Shang, Zhou bis zur Qin und Han-Dynastie. Man wird im Spiel unter anderem große Tempelkomplexe, Pagoden und Paläste erstellen können. Dazu kommen dann die schon aus den Vorgängern bekannten besonderen Weltwunder. Hierzu gehört diesmal beispielsweise die berühmte Terrakotta Armee, die Chinesische Mauer und der 1.200 Meilen lange "Grosse Kanal" von Peking nach Hangzhou. Auch der militärische Part soll wieder eine große Rolle spielen: Neue Einheiten, wie Katapulte, sollen noch mehr Abwechslung ins Spiel bringen. Größte Neuerung dürfte aber der geplante Multiplayermodus sein, denn darauf mussten die Spieler der Vorgängerspiele bisher vollständig verzichten. Erstmals werden die Gamer über das Internet gegen- und miteinander spielen können. Im kooperativen Modus müssen die Spieler beispielsweise versuchen, eines der genannten Weltwunder zu errichten oder gemeinsam einen bestimmten Wohlstandslevel zu erreichen. Im Konkurrenzmodus geht es darum, die alleinige Herrschaft über das gesamte virtuelle China zu erringen. erfreulischerweise soll auch bereits der Editor zum Erstellen eigener Maps mit dem Spiel und nicht etwa mit eventuellen Addons ausgeliefert werden. Auch die Grafik soll etwas überarbeitet werden: Die Gebäude sollen etwa 25 % größer dargestellt werden als bei den Vorgängern und so deutlich mehr Details zeigen.

Emperor wird in Deutschland von Sierra vertrieben werden. Der Release des Spieles ist für den Herbst diesen Jahres geplant. Die Anmeldung zum Betatest und viele weitere Informationen zum Spiel findet ihr auf der neuen Website unter: http://emperor.breakawaygames.com .

Beluviuss Meinung:
Wow, Impressions hat es in seinem vierten Aufguss seiner historischen Simulationen endlich geschafft einen Multiplayermodus zu integrieren. Ein echter Fortschritt, wenngleich mindestens zwei Spiele zu spät. Grafisch scheint Emperor. Rise of the Middle Kingdom jedoch wieder nur eine Kopie der Vorgänger zu werden. Ich Frage mich, wie lange es Impressions noch gelingen wird, erfolgreich auf dieser "Welle zu reiten". Trotz allem: Wer die Vorgänger gerne gespielt hat, sollte sich eventuell durch Teilnahme am Betatest schon mal einen ersten Eindruck vom Spiel vermitteln lassen.


Quelle: www.homelanfed.com

e_gz_ArticlePage_Default