Login
Passwort vergessen?
Registrieren

The Hobbit – Neue Infos


1 Bilder The Hobbit – Neue Infos
Universal Interactive wird bekanntlich verschiedene Spieleumsetzung zur Romantrilogie “Der Herr der Ringe” veröffentlichen (während die Games zu den neuen Filmen von Electronic Arts auf den Markt gebracht werden) und vor kurzem wurde dann auch ein Spiel zur Vorgeschichte „Der Hobbit“ angekündigt. Zu diesem GameCube-Projekt wurde jetzt ein interessantes neues Interview veröffentlicht, in dem der Lead Designer sowie der Art Director einige Fragen zum Gameplay und einigen anderen Themen beantworten.
„The Hobbit“ wird von Inevitable Entertainment entwickelt und viele der Teammitglieder haben früher bei Acclaim gearbeitet (sie waren unter anderem an der Entwicklung der berühmten Turok-Spiele beteiligt). Die Leute haben so schon wichtige Erfahrungen gesammelt was verschiedene Spielegattungen angeht und selbst mit der neuen Hardware, also dem GameCube, kommen sie wunderbar zu recht. Mit den Arbeiten an The Hobbit hat man schon vor etwa 1 ½ Jahren begonnen, aber die Entwickler dürfen sich trotzdem noch viel Zeit lassen und das Spiel wird erst im nächsten Jahr erscheinen. Die Geschichte orientiert sich natürlich am berühmten Buch und jeder Abschnitt wurde passend zu den einzelnen Kapiteln im Roman gestaltet. Ein Erzähler sorgt dafür dass die verschiedenen Geschehnisse miteinander verbunden werden. In einem Spiel können natürlich nicht sämtliche Elemente eines so komplexen Buches auftauchen, aber man wird zum Beispiel fast alle erwähnten Orte besuchen. Jeder Mensch und damit auch jeder Entwickler hat natürlich eine eigene Vorstellung was Mittelerde und die verschiedenen Abenteuer betrifft, aber nach langen Diskussionen wird das Spiel jetzt hoffentlich allen treuen Anhängern der Vorlage gefallen. The Hobbit ist anders als bisher behauptet kein Action-Adventure sondern ein Action-Rollenspiel, in dem aber trotzdem die Third Person-Perspektive zum Einsatz kommt. Man steuert natürlich den namensgebenden Hobbit Bilbo und in den abwechslungsreichen Levels warten genretypische Aufgaben auf den kleinwüchsigen Helden. Er muss nicht nur kämpfen sondern vor allem auch Geheimnisse und verborgene Schätze entdecken und zwischendurch kommt man nur durch geschicktes Herumschleichen unddas Lösen der kniffligen Rätsel weiter. In den bekannten Städten und Orten wie etwa Hobbiton und Rivendell kann man mit den Bewohner reden, in verschiedenen Geschäften einkaufen oder überzählige Gegenstände verkaufen sowie die unterschiedlichsten Quests lösen. Im Laufe des Spiels erhält Bilbo so genannte Courage Points, mit denen er seine einzelnen Fähigkeiten verbessern kann. Wenn man zum Beispiel nicht an Wächtern vorbeikommt muss man die Schleich-Fähigkeit des Helden ausbauen und wenn die Gegner zu stark sind sollte man die Kampf-Skills weiterentwickeln. Außerdem kann man zum Beispiel Schlösser knacken und vieles mehr. In den meisten Situationen kann der Spieler die Kamera selbst kontrollieren und man kann die First Person-Perspektive nutzen um die Umgebungen genauer zu betrachten. Darüber hinaus kann Bilbo so besser zielen wenn er die Feinde mit Steinen bewirft. Das Spiel wird auf jeden Fall eine Multiplayer-Unterstützung bieten, aber genauere Details werden noch nicht verraten. Die Umgebungen im Spiel werden sehr bunt und lebendig sein. Das Gras und die Bäume bewegen sich im Wind und wenn die Charaktere am Lagerfeuer sitzen kann man an den Wänden ihre Schatten sehen. Die Animationen sollen die verwöhnten Spieler begeistern und selbst die Texturen für die Kleider und Rüstungen sind deutlich voneinander zu unterscheiden. Für alle 125 Figuren im Spiel gibt es passende Sprachsamples und sämtliche Dialoge können auch als Text angezeigt werden. The Hobbit ist angeblich sowohl für Kinder ab acht als auch für alle älteren Spieler geeignet und es soll ähnlich wie Zelda durch seine spannende Story und das gelungene Gameplay wirklich alle Nintendo-Fans ansprechen. Irgendwann wird es vielleicht auch Umsetzungen für andere Plattformen geben, aber die Entwickler glauben dass der GameCube ganz besonders gut zu einem solchen Spiel passt. Im Text gibt es dann noch ein paar andere Infos, aber Screenshots wurden leider wieder nicht veröffentlicht.

Ceilans Meinung:
Schön dass Der Hobbit ein Rollenspiel wird, denn gerade der GameCube kann RPGs gut gebrauchen. Davon abgesehen mag ich dieses Genre bekanntlich am liebsten. Hoffentlich gibt es bald mal die ersten Bilder zu sehen, denn ich bin schon sehr gespannt. Bis jetzt gibt es ja nur das niedliche Artwork (siehe unten). Ich finde dass sich alles schon sehr vielversprechend anhört und die Entwickler mögen den GameCube anscheinend ziemlich gern. Vielleicht kommt endlich mal eine vernünftige Spieleumsetzung zu einem Buch dabei heraus. Im Prinzip ist die Vorlage ja wunderbar dafür geeignet und sie hat unglaublich viele sympathische Charaktere (und natürlich auch die passenden Feinde) sowie unzählige spannende Ereignisse zu bieten. Der Hobbit im Spiel hat dem Artwork nach zu urteilen keine besonders große Ähnlichkeit mit dem Bilbo aus dem Buch, aber so gefällt er mir sogar viel besser.

Quelle: www.gamerspulse.com

e_gz_ArticlePage_Default