Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs - Schnetzeln durch Mittelerde - Leser-Test von HerrLeichenwald


1 Bilder Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs - Schnetzeln durch Mittelerde - Leser-Test von HerrLeichenwald
Nach dem ersten Spiel für den PC, das leider nur Mittelmaß war, hat EA jetzt mehr aus seiner Lizenz herausgeholt und präsentiert mit "Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs" ein spaßiges Beat'm Up.

Im Spiel gibt es drei von einander unabhängige Wege, die sie nach einander mit den jeweiligen Charakteren bestreiten müssen: Der Weg des Zauberers, der Weg des Königs und der Weg der Hobbits.
Wenn alle gemeistert sind können sie die beiden Finalen Schlachten schlagen.
Meistens spielen sie die großen Schlachten der Filme nach: Beginnend mit Helms Klamm und endend mit der Schlacht am schwarzen Tor Mordors.
Der Titel orientiert sich dabei natürlich stark an der Filmvorlage und schöpft die Lizenz voll aus, indem er am Anfang jeder Missionen kurze Filmausschnitte zeigt. Nach einiger Zeit geht die Filmsequenz fließend in Spielgrafik über und sie können ihren Protagonisten steuern.

Mit einem von 6 Charakteren können sie die Missionen bestreiten und Mittelerde vor dem Untergang bewahren. Darunter sind Gandalf, Aragorn, Legolas; Gimli, Sam und Frodo.
Spielerisch bietet HdR: Die Rückkehr des Königs pure Haudrauf-Action. Am besten per Gamepad aber auch mit Maus und Tastatur vermöbeln sie Orks, Ostlinge und Trolle.
Für erledigte Gegner kassieren sie Erfahrungspunkte, die je nach Typ variieren. Wenn sie mehrere Treffer nacheinander Landen füllt sich eine Kreisförmige Anzeige und je voller der Kreis ist, desto mehr Erfahrung erhalten sie. Sobald sie die ganze Anzeige gefüllt haben, Kämpfen sie für einige Zeit im Perfect-Modus, in dem sie Gegner mit wenigen Hieben töten und dafür die maximale Anzahl Erfahrungspunkte erhalten.
Wegen diesem ausgefeilten System bringt es nichts einfach nur planlos um sich zu schlagen. Wer seine Schläge koordiniert hat deutlich höhere Chancen.
Als Grundattacken stehen ihnen ein normaler Schlag, eine Parade, ein Schildspaltender Schlag und ein Tritt zur Auswahl. Wenn Gegner zu Boden gegangen sind können sie sie mit einem Finishing-Move sofort um die Ecke bringen.
Für die Erfahrungspunkte können sie am Ende jedes Levels verschiedene Kombos kaufen, die Feinden mehr zusetzen als normale Schläge. Diese Kombos werden durch mehr oder weniger komplizierte Tastenkombinationen ausgelöst.
Neben den "normalen" Kombos gibt es auch noch welche, die gegen bestimmte Feindtypen sehr effektiv sind, während sie bei anderen weniger gute Wirkung zeigen.
Jeder Charakter hat zusätzlich noch mehr eigene Kombos, die nur für ihn zugänglich sind. Dazu gehören z. B. Mithril-Pfeile für Legolas und das Verstecken unter seinem Elbenumhang für Sam.
Auch einige passive Fertigkeiten gibt es zu erlernen: Zusätzliche Lebensenergie, Gift oder Feuerschaden für die Waffen oder, dass der Perfect-Modus länger anhält.

Im Nahkampf schlagen Gimli und Ko mit Äxten und Schwertern um sich. Außerdem hat jeder Charakter eine Fernkampfwaffe im Gepäck: Gimli ein paar Wurfbeile, Legolas seinen Bogen und Gandalf verschießt mit seinem Zauberstab Energiegeschosse.
Auf dem Schlachtfeld finden sich oft Speere, die der Charakter werfen kann. Selbst Trolle sind bei einem Treffer damit Geschichte.
In einigen Missionen müssen sie auch Katapulte und Balisten bedienen, um Belagerungstürme und die Olifanten der Ostlinge zu besiegen.
Sollte ihre Lebensenergie doch mal knapp werden lassen die Gegner passend Heiltränke fallen.

e_gz_ArticlePage_Default