Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Delta Force: Urban Warfare – Neues Interview


1 Bilder Delta Force: Urban Warfare – Neues Interview
Die gute alte Playstation muss sich wohl langsam aber sicher mit ihrem Rentnerdasein abfinden, denn nachdem die Nachfolgekonsole schon seit geraumer Zeit höchst erfolgreich ist tauchen nur noch äußerst selten wirklich interessante Spiele für Sonys einstigen Liebling auf. Die PSone mutiert immer mehr zur Kinderkonsole, die mit Games im Stil von „Party mit Winnie Pooh“ versorgt wird. Aber wenn es nach den Leuten von Rebellion Studios und NovaLogic geht soll bald noch einmal ein letzter Hit für die Playstation erscheinen. „Delta Force: Urban Warfare” ist wie man sich schon denken kann ein Ableger der berühmten Delta Force-Reihe, die auf dem PC bekanntlich schon bald fortgesetzt wird (Task Force Dagger). Und zwischendurch wurde auch eine Playstation 2-Version angekündigt, die aber schon lange nicht mehr erwähnt worden ist. Der taktische Egoshooter Urban Warfare wurde im Oktober angekündigt und die Informationen hielten sich bis jetzt in Grenzen. Bei Computer and Video Games wurde nun ein neues Interview veröffentlicht, in dem Jason Kingsley von Rebellion einige interessante Fragen beantwortet. Dabei werden die typischen Themen wie etwa die Waffen, die Hintergrundstory und die Besonderheiten angesprochen.
Die Entwickler werden von NovaLogic tatkräftig unterstützt und die Erfahrungen welche im Laufe der Zeit im Bereich militärische Spiele gesammelt wurden sind dabei sehr nützlich.
Laut Computer and Video Games gilt Medal of Honor bis jetzt als der beste Egoshooter für die Playstation und im Text geht es deshalb um die Frage welche Features Urban Warfare zu einem echten Konkurrenten werden lassen. Die Spieler haben angeblich besonders viele Freiheiten und sie können beispielweise kriechen, krabbeln und besinnungslose oder tote Gegner hinter sich herziehen um sie anschließend zu verstecken. Darüber hinaus kann man Sprengsätze in den Levels verteilen und dank des realistischen Szenarios können einige besonders interessante Waffen und „Gadgets“ benutzt werden. Die Gegner sollen äußerst schlau sein und im Grafikbereich hat das Spiel unter anderem zahlreiche hübsche Effekte zu bieten. Im Vergleich zu den sechs Waffen aus Medal of Honor gibt es in diesem Fall fast zwanzig verschiedene Modelle zu entdecken. In der Kampagne geht es um einen Delta Force-Soldaten, der es mit einer Terroristengruppe zu tun bekommt. Die Verbrecher wollen eine kleine, aber trotzdem sehr gefährliche, Atomwaffe zusammenbasteln und der Spieler muss sie nun daran hindern die benötigten Materialien und die passenden Mitarbeiter zu beschaffen. Mithilfe der verschiedenen Stoffe soll nämlich eine hochexplosive Chemikalie gemixt werden, die praktisch als Kern der Waffe dienen würde. Das Abenteuer besteht aus zwölf Missionen und dabei bekommt man unter anderem ein Laboratorium in England und ein Kaufhaus in Mexiko zu sehen. Im Text werden einige Waffentypen genannt. Jedes Modell wird so realistisch wie möglich dargestellt werden und die Effekte sollen sehr überzeugend aussehen. So erkennt man zum Beispiel das Mündungsfeuer und Patronenhülsen fliegen durch die Luft. Als nette Ergänzung können die verschiedensten Hightech-Ausrüstungsgegenstände wie etwa Nachtsichtgeräte benutzt werden. Die Gegner sind wie bereits erwähnt sehr klug. Sie nutzen zum Bespiel Elemente der Umgebung als Verstecke um den ahnungslosen Spieler anzugreifen und sie suchen sich je nach Situation die passende Waffe aus. Wenn der Held durch eine Verletzung blutet folgen die Gegner der Spur und sie werden z.B. auch misstrauisch wenn man Türen nicht wieder ordentlich zumacht. Urbane Warfare soll besser aussehen als alle bekanten Playstation-Spiele und man kann darin außerdem die verschiedensten zerstörbaren Objekte finden (z.B. Fenster oder Lampen). Im Interview wird dummerweise kein aktueller Releasetermin genannt. Bei der ersten Ankündigung wurde gesagt dass das Spiel im Mai erscheinen soll.

Ceilans Meinung:
Seltsam dass man schon so lange nichts mehr von diesem Game gehört hat, denn es scheint eigentlich ziemlich interessant zu sein. Wenn mich nicht alles täuscht wurde es seit der Ankündigung nicht mehr erwähnt. Wenn man bedenkt wie oft Bilder und Informationen zu anderen Spiel auftauchen ist das schon fast seltsam. Ich weiß nicht ob ein Playstation-Spiel heutzutage noch viele Käufer finden kann, aber die Entwickler habe sich auf jeden Fall einiges vorgenommen. Viele Leute werden sicherlich trotzdem zur PC- oder zur Playstation 2-Version greifen. Wobei letztere Umsetzung auch noch nicht gerade oft erwähnt wurde.

Quelle: www.computerandvideogames.com

e_gz_ArticlePage_Default