Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Defender of the Crown - Collector's Edition im Gamezone-Test


1 Bilder Defender of the Crown - Collector's Edition im Gamezone-Test

Der absolute Klassiker kehrt zurück!


1 Bilder Defender of the Crown - Collector's Edition im Gamezone-Test
Die etwas älteren Zocker unter euch werden beim Hören des Namens "Cinemaware" vor Ehrfurcht auf die Knie gehen. Diese Firma hatte in der Zeit des Amiga sehr viel Erfolg mit Titeln wie z.B. "It came from the Desert" oder auch "Rocket Ranger". Leider verschwand Cinemaware gleichzeitig mit dem Amiga von den Bildschirmen der Spieler. Nach einer halben Ewigkeit meldet sich die legendäre Spieleschmiede wieder zurück und bringt gleich zu Beginn ein paar Collector's Edition's von ehemaligen Klassikern heraus.

In England ist nach der Ermordung des berühmten Königs Richard ein Bürgerkrieg ausgebrochen und die Sachsen kämpfen gegen die normannischen Eindringlinge. Der Spieler schlüpft in die Rolle eines angelsächsischen Anführers, der seine "Karriere" gerade erst begonnen hat. Es gibt deshalb noch viel zu tun und man muss nach und nach sämtliche Gebiete erobern bis schließlich ganz England wieder vom eigenen Volk kontrolliert wird.

Das Gameplay bietet Rundenstrategie, aufgelockert mit ein paar Actionsequenzen: Einkäufe bei der eigenen Armee müssen gut überlegt sein, denn Angriffe auf feindliche Burgen sind nur mit genügend Männern zu schaffen. Geld gibt es natürlich durch Steuern, mit mehr eroberten Gebieten gibt es auch mehr Einnahmen. Durch zusätzliche Missionen und Turniere kann man sein Konto zusätzlich aufbessern. Bei Schwertkämpfen oder auch Turnieren kann der Spieler direkt ins Geschehen eingreifen.

Im Vergleich zum Original hat sich hauptsächlich die Grafik geändert, aber auch einige Soundeffekte und die Hintergrundmusik sind jetzt von wesentlich besserer Qualität. Die Steuerung wurde ebenfalls vom Original übernommen und macht an vielen Stellen schon gerne mal Probleme.

Technisch ist dieses Spiel leider keine Meisterleistung: Die Auflösung kann leider nicht geändert werden, man muss per Hand herunterschalten wenn man das Spiel im Vollbild erleben will. Bei den Schwertkampfszenen hat die Steuerung ihren Namen nicht mehr verdient, reines Glück entscheidet ob man gewinnt oder verliert. Für Sammler ist dieses Spiel dennoch interessant, da auf der CD zusätzlich die Originalversionen für PC, Mac, Amstrad und Amiga und ein Themepack für Win9x zu finden sind. Bei der Lokalisierung hat man sich ebenfalls viel Mühe gegeben, ein sehr gutes Handbuch findet sich in der gut gestalteten Schachtel.

Defender of the Crown - Collector's Edition (PC)
  • Singleplayer
  • 5,2 /10
  • Multiplayer - 
    Grafik 6/10 
    Sound 6/10 
    Steuerung 4/10 
    Gameplay 5/10 
e_gz_ArticlePage_Default