Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Wie entstand DoA Xtreme Beach Volleyball?


1 Bilder Wie entstand DoA Xtreme Beach Volleyball?
Das Tecmo beim Aufbau der Marke "Dead Or Alive" vom erstem Moment an neben der eigentlichen Prügelaction vorwiegend auf den üppigen Einsatz diverser weiblicher Attribute gesetzt hat, ist bekannt. Und das äußerst erfolgreich! So erfolgreich sogar, daß Tecmo -wie wir inzwischen sicher alle wissen *g* - seine Damenriege demnächst sogar in knappen Bikinis zum Volleyballspielen auf Microsofts XBox schickt. So verlockend diese Aussicht auch scheinen mag, gelegntlich fragt man sich doch, wie Tecmo eigentlich auf diese Idee gekommen ist.

Hierzu hat nun erstmal der Producer von Dead Or Alive Xtreme Beach Volleyball, Tomonobu Itakagi gegenüber der japanische Games-Site "Dengeki Online" Auskunft gegeben. Demnach war das Game ursprünglich überhaupt nicht als spielbarer Titel im klassischen Sinne gedacht, sondern sollte unter dem Titel "DOA Digital Venus 2002" lediglich voyeuristische Bedürfnisse (wen wunderts?) befriedigen! Zu diesem Zweck hätte der "Spieler" in der Ur-Fassung lediglich die verschiedenen CG-Modelle in Echtzeit bewegen (und begaffen) dürfen, darüberhinausgehende spielerische Elemente waren für diesen sehr japanisch anmutenden Special-Interest Titel nicht geplant!

Die kamen erst ins Spiel, als man sich bei Tecmo offenbar selbst sattgesehen und bemerkt hat, daß selbst die hübschesten Digital-Modelle ganz ohne Gameplay doch eher früher als später langweilig werden. Und so begann die Suche nach Gameplay-Ideen mit denen die virtuelle Fleischbeschau aufgewertet werden sollte. An deren Ende stand dann die Entscheidung für besagtes Beach Volleyballspiel, das sich damit gegen ein ebenfalls angedachtes Swimming-Game durchgesetzt hat.

HALLofGAMEs Meinung:
Und ich kann mir lebhaft vorstellen, was da möglicherweise sonst noch alles für Ideen im Umlauf waren... Die Frage die sich mir angesichts dieser Infos stellt, ist aber die nach der spielerischen Qualität! Wird das nachträglich aufgesetzte Gameplay qualitativ mit der überzeugenden Optik mithalten können, oder erwartet uns eher ein spielerisches Feigenblatt? Keine Frage, DOA Xtreme Beach Volleyball wird sich so oder so verkaufen. Allerdings hätte ich gern nicht nur sehenswerten, sondern auch spielenswerten Gegenwert für mein Geld. Mal sehen, ob das nachträglich entwickelte Gameplay davon auch genug bietet!

Quelle: www.eurogamer.net

e_gz_ArticlePage_Default