Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Dead or Alive 2: Zwischen VF und Tekken - Leser-Test von Andy1977


1 Bilder Dead or Alive 2: Zwischen VF und Tekken - Leser-Test von Andy1977
Dead or Alive 2 hat mich überrascht. Nachdem mich der Vorgänger für Playstation und Saturn kaum gereizt hatte, bin ich bei DoA2 von Grafik und Spieldesign fast restlos begeistert. Und dies liegt nicht an der üppigen Ausstattung einiger Kämpferinnen...

DoA 2 ist ein klassisches 3D-Beat'em Up ganz im Stil von Virtua Fighter und Tekken. In einem einzelnem Kampf stehen sich zwei Kämpfer gegenüber, jeder mit einer Energieleiste ausgestattet. Per Schlagen und Treten gilt es, den Kämpfer zu besiegen. Dead or Alive 2 besitzt nahezu alle Standard-Features wie Combos, Special Moves und noch einige darüber hinaus.

Ursprünglich für den Dreamcast umgesetzt, hat sich Tecmo noch einmal ordentlich ins Zeug gelegt und eine Playstation 2-Version mit zusätzlichen Extras-Modi programmiert.
Es gibt einen Story-, Time Attack-, Survival-, Tag Battle-, Team Battle-, Versus-, Sparring-, Watch-, UPS-, Battle Record- und Option-Modus.
Im Story-Modus suchen Sie sich einen Kämpfer aus und treten gegen sieben Gegner an. Die Gegnerreihenfolge ist für jeden Kämpfer fest vorgeschrieben und wird nicht wie z.B. in Tekken zufällig ausgewählt. Zudem wird die Geschichte der eigenen Spielfigur erzählt. Jeder Story-Mode endet mit dem Kampf gegen ein und denselben Endgegner (der wie ein uralter Pinocchio mit Bart und schlechten Zähnen aussieht).

Im Time Attack-Modus geht es in acht Kämpfen nur um die Zeit: Je schneller Sie kämpfen und siegen, desto höher klettern Sie die Hiscore-Liste hinauf.

Beim Survival-Modus gibt es im Gegensatz zu den anderen Modi keine Continues. Wenn Sie einmal besiegt werden, ist das Spiel zu Ende. Weiterhin kämpfen Sie nur in einer Arena, in der nach und nach alle Gegner gegen Sie antreten. D.h. nach einem Kampf wird nicht einmal die Energieleiste aufgefüllt. Dafür hinterlassen besiegte Kämpfer einen Gegenstand, der entweder Punkte oder Energie gibt. Zusätzliche Punkte bekommen Sie auch durch einen weiteren Trick: Wird der Gegner besonders heftig getroffen (z.B. mit voller Wucht gegen die Wand geschleudert), so wird eine 'Gefahrenpunkt'-Zeit eingeleitet, in der Sie für jeden weiteren Treffer viel mehr Punkte bekommen.

Auch sehr interessant ist der Tag Battle-Modus: Hier wählen Sie zwei Kämpfer als Team aus und treten auch immer gegen zwei Gegner gleichzeitig an. Zunächst fängt einer jeder Partei an, welche anfangen zu kämpfen. Per simplem Abklatschen kann jederzeit der Kämpfer gewechselt werden. Dies ist z.B. sinnvoll, um einen angeschlagenen Mitstreiter eine Ruhepause zu gönnen, in der sich seine Energieleiste etwas erfrischt.

Beim Team Battle-Modus wird ebenfalls ein Team mit bis zu fünf Kämpfern zusammen gestellt, die jedoch nicht im Kampf ausgewechselt werden, sondern nacheinander kämpfen.

Versus-Modus und Sparring-Modus sind fast selbsterklärend: Ersteres ist eine spezielle Multiplayer-Option für einfache Kämpfe Mann gegen Mann und letzteres ist der Trainings-Modus, in dem Sie Combo- und Konter-Schläge proben können (dazu später mehr).

e_gz_ArticlePage_Default