Login
Passwort vergessen?
Registrieren

Dead or Alive 2: Review der Limited Edition - Leser-Test von buckshot


1 Bilder Dead or Alive 2: Review der Limited Edition - Leser-Test von buckshot
Lange galt SOUL CALIBUR als die unangefochtene Beat'em Up Referenz! Als Anfang des letzten Jahres dann DEAD OR ALIVE 2 in den USA veröffentlicht wurde, schwelgten nicht nur die Kritiker in Superlativen, auch der Thron von Namco's Meisterwerk geriet bedrohlich ins Wackeln. Zum Japan Release bekam Tecmo's Martial Arts Spektakel einige neue Goodies spendiert, welche für länger anhaltenden Spielspaß sorgen sollten. Über welche Verbesserungen sich die Japaner nun freuen können und ob sich ggf. auch für Importfreaks ein nochmaliger Kauf lohnt, soll nun geklärt werden!

Wie schon in den voran gegangenen Versionen wissen vor allem die butterweichen Animationen und lebensechten Modellierungen der Charaktere auf Anhieb zu gefallen. Gesichtzüge, wehende Haare, selbst die Bewegungen der Finger wurden penibel genau berücksichtigt und in eine äußerst flüssig spielbare Fighting-Engine integriert. Am Spielprinzip ansich wurde ebenso nichts grundlegendes geändert, warum auch? Die zahlreichen Moves und Combos gehen, genauso wie spektakuläre Kontermanöver, mit nur drei Actionbuttons für Punch, Kick und Konter/Wurf locker von der Hand. Als taktische Komponente lassen sich die wunderschön ausgearbeiteten Stages für besonders vernichtende Attacken nützen. So ist es beispielsweise möglich, die Gegner durch Fensterscheiben, über Abgründe hinab oder Treppen hinunter zu prügeln um den Kampf anschließend auf einer anderen Ebene fortzusetzen. Für Multiplayer Duelle mit bis zu 4 Spielern, eignet sich besonders der Tag-Team Modus in dem die Kämpfer in Zweierteams gegeneinander antreten. Um auch absoluten Freaks auf die Dauer eine echte Herausforderung bieten zu können, hätte in Sachen Gameplay höchstens das Combosystem und die Specialmove-Palette etwas komplexer ausfallen können. So sind eher defensiv ausgerichtete Spieler mit Countermoves im Vorteil die, wenn geglückt, dem Gegner etwas zu viel Energie abziehen.

Anyway, der einzig schwerwiegende Kritikpunkt an Tecom's Martial Arts Spektakel bisher: die fehlende Langzeitmotivation. Erspielbare Kämpfer, Stages, Costumes oder andere Secrets waren auf dem Dreamcast leider Fehlanzeige! Hier bietet die japanische DEAD OR ALIVE 2 Variante etwas mehr für euer hart verdientes Geld. Das spärliche Lineup von ehemals nur 12 auswählbaren Fightern, wurde um zwei erspielbare Raufbolde erweitert. Wird der Storymode mit allen Kämpfern erfolgreich durchspielt schaltet sich, der vom ersten DEAD OR ALIVE Teil bekannte, "Bayman" frei! Endboss "Tengu" hingegen ist nach sechs Spielstunden automatisch anwählbar. Somit verfügt der Auswahlscreen nun immerhin über 14 Kämpfer, was allerdings immernoch weit hinter dem Aufgebot eines SOUL CALIBUR oder TEKKEN TAG TOURNAMENT liegt.

Zudem können die Prügelknaben und -Mädels, dank einer umfangreicheren Gaderobe in neue Outfits gehüllt werden, womit das etwas vernachlässigte Charakterdesign erfolgreich kaschiert wird. So stehen zu Spielbeginn lediglich zwei unterschiedliche Kostüme je Kämpfer zur Auswahl. Durch ausgiebiges Zocken kann die Garderobe allerdings auf bis zu sieben Outfits erweitert werden. Speziell die weiblichen Charaktere (oder sollte ich besser sagen die männlichen Spieler??) profitieren hierbei von figurbetonten Kleidern, die tiefe Einblicke gewähren lassen!

Für weitere Abwechslung sorgen drei neuen Kampfarenen, die jedoch etwas eilige zusammengeschustert scheinen und mit den original Schauplätzen, bzw. der von der PS2 bekannten Rooftop Stage, nicht wirklich mithalten können. Neue Tag-Team Arenen stehen leider nicht zur Verfügung, dafür wurde der Multiplayer Mode mit neuen Tag Throw Varianten perfektioniert!


Folgende Spielmodi kamen noch neu hinzu:

- Watch Mode: läßt Euch CPU Fights am Bildschirm verfolgen
- UPS: speichert diverse Statistiken der einzelnen Kämpfer auf Memory Card
- Internet: für uns Europäer leider uninteressant
- CG Gallery: eine Art virtueller Playboy, der die DOA Ladies in sexy Posen zeigt. Für wahre Fans sicherlich äußerst reizvoll!

Solltet ihr ein Dreamcast haben und DEAD OR ALIVE 2 noch nicht zu eurer Spielsammlung gehören, ist die aufgepeppte Japan Version ein absoluter Must-Have für jeden Beat'em Up Fan. Kein anderes Prügelgame portiert die Action eines Eastern Martial Arts Flicks derart gekonnt auf eine Konsole. DEAD OR ALIVE 2 LE läßt den Geist von Bruce Lee weiterleben und ihr übernehmt seine Rolle! Dennoch, so viel Spass die wilden Prügeleien auch machen und so spektakulär die Choreographien auch in Szene gesetzt wurden, irgendwie finde ich immer wieder reumütig zu meiner alten Liebe SOUL CALIBUR zurück!

Infos zur Spielzeit:
buckshot hat sich 0-1 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    buckshot
  • 9.0%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • 7.8/10
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 9/10
    Steuerung: 10/10
    Sound: 8/10
    Atmosphäre: 9/10
e_gz_ArticlePage_Default