Login
Passwort vergessen?
Registrieren

David Beckham Soccer: muss nicht sein - Leser-Test von agony


1 Bilder David Beckham Soccer: muss nicht sein - Leser-Test von agony
David Beckham kennen nicht nur Leute, die sich für Fußball interessieren. Er ist wohl einer der bekanntesten Fußballspieler, warum auch immer. Seit geraumer Zeit ist auch ein PS2 und X-Box-Spiel erhältlich. Die PSOne-Version machte dabei noch eine gute Figur, wie die Versionen der NextGen-Versionen abschneiden, werden wir versuchen, festzustellen.
Die relativ ansprechenden Packungen der beiden Versionen versprechen zumindest ein interessantes Fußballspiel. Über 50 Nationalmannchaften, mehr als 150 Liga-Teams aus ganz Europa, 8 verschiedene Pokal-, Turnier- und Saisonmodi inkl. natürlich der Meisterschaft, umfassender Team- und Stadioneditor und einiges mehr lassen erahnen, dass man sich wirklich Wochen mit diesem Spiel auseinandersetzen könnte.


Gleich zu Beginn fällt auf, dass Rage nur David Beckham als Lizenz besitzt. Denn andere Spieler sind natürlich auch vorhanden, jedoch mit anderen bzw. entstellten Namen. Die Entwickler legen dabei besonderen Wert auf den britischen Spieler ... welch Zufall, Rage kommt auch von dieser Insel. :)
Zusätzlich erhält man z.B. einen Lebenslauf oder ein Training mit Beckham. In Deutschland mag dies alleine gewiss niemanden hinter dem Ofen vorlocken, in Großbritannien evtl. schon eher. Die zahlreichen Spielmöglichkeiten interessieren dabei schon den deutschen Spieler. Freundschaftsspiele, verschiedene Ligavariationen und der besagte Baukasten für Eigenkreationen klingen abwechslungsreich.

Grafik:

Ups, was ist das? PSOne - Grafik? Nicht ganz, aber der Hersteller wirbt mit 6.000 Polygonen pro Spieler, realistischer Mimik und Haarbewegungen und 8 fantastischen Superstadien, jedes aus ganzen 20.000 Polygonen generiert. Eins zumindest stimmt: 8 Stadien gibt es wirklich in diesem Spiel. Doch die Grafik ist teilweise mehr als veraltet. Die Spieler sind spärlich texturiert, die Animationen teilweise merkwürdig albern und "eckig". Die ständigen Kamerawechsel können zumindest bei längeren Spielen sehr nerven. So wurde wahrscheinlich die relativ ansehnlichen PSOne - Version nur geringfügig verbessert. Auf einer NextGeneration-Konsole kann man definitiv mehr erwarten.


Musik und Sound:

Auch Musik und Soundeffekte überzeugen nicht. Hier wurde kaum weltbewegende Arbeit geleistet, um wenigstens in diesem Bereich zu überzeugen. Langweilige Bolz-Effekte und sich wiederholende Klänge gefallen einfach nicht wirklich. Ebenso wie bei der Grafik wird hier nur Mittelmaß geboten. Wenigstens kann man seine eigene Musik zum Spiel einfügen.


Steuerung:

Das Gameplay ist sehr hakelig, genauso ist auch die Steuerung der Spieler. Jedoch ist die Steuerung insgesamt sehr einfach und bedient sich der einfachen Bedienung der Fifa-Soccer-Spiele. So kommt man trotzdem schnell zurecht, die ersten Torerfolge sind gewiss die Folge. Aufgrund der teilweise unrealistischen Ballphysik ist das Spiel selbst sehr arcadelastig, was einigen Spielern erst recht nicht gefallen dürfte.


Fazit:

Und wieder einmal hat Rage daneben gegriffen. Es ist nicht das erste Spiel der Entwickler, welches zwar viele Modi bietet, dafür aber das wirklich WICHTIGE fehlt. Die Steuerung ist nicht überzeugend genug, der Sound langweilig und in diesem Fall ist die Grafik auch nicht gelungen. Wozu also dieses Spiel kaufen? Immerhin bis zu 4 Spieler gleichzeitig spielen, doch das ist wohl keine Besonderheit. Die Editoren und die Modi können für Unterhaltung sorgen, doch gewiss nicht für lange Zeit. Dafür wurde offensichtlich zu wenig Wert auf die Präsentation gelegt. Die Konkurrenz ist stark und der Spieler erhält mit Fifa oder ISS2 ein auf jeden Fall besseres Fußballspiel. Da hilft auch David Beckham wenig. Die dümmliche KI der Computerspieler trägt erst recht nicht dazu bei, dem Spiel noch etwas POSITIVES abzugewinnen.

Wäre der Preis niedriger, hätte das Spiel durchaus eine Daseinsberechtigung, überlegt man aber, dass dies ein Vollpreis-Titel ist, so sollte man sich den Kauf unbedingt überlegen. Hier wird gewiss keine herausragende Qualität geboten, das Gameplay fesselt zudem nur für kurze Zeit.

Negative Aspekte:
mittelmäßige Grafik, Sound, Steuerung

Positive Aspekte:
viele Spielmodi, Mehrspielermodus

Infos zur Spielzeit:
agony hat sich 2-10 Stunden mit diesem Spiel beschäftigt.

  • Spielspaß Gesamtwertung-
    Wertung von:
    agony
  • 5.8%
  • GAMEZONE MOBILE
    Spielspaß-Wertung
  • -
  • Spielspaß (Multiplayer): 0.0/10
    Grafik: 6/10
    Steuerung: 6/10
    Sound: 6/10
    Atmosphäre: 5/10
e_gz_ArticlePage_Default