Login
Passwort vergessen?
Registrieren

The Thing – Neue Screenshots


1 Bilder The Thing – Neue Screenshots
Das neue Survival Horror-Game von Computer Artworks basiert auf John Carpenters relativ bekanntem gleichnamigem Film. In diesem Movie finden einige Wissenschaftler ein außerirdisches Raumschiff, welches unter der antarktischen Eisschicht verborgen ist. An Bord des Ufos befindet sich ein aggressives Wesen, das damit beginnt sämtliche Bewohner der Forschungsstation um die Ecke zu bringen. Besonders gefährlich sind dabei die besonderen Fähigkeiten des „Dings“, denn es kann die Gestalt anderer Lebewesen annehmen. Diese Tatsache spielt auch in der Umsetzung für die XBox (und anscheinend auch für den PC) eine wichtige Rolle. Das Spiel ist drei Monate nach den Geschehnissen im Film angesiedelt. Der Held Blake und sein Sondereinsatzkommando sollen herausfinden warum die Forscher so plötzlich ums Leben gekommen sind. Und ehe sie sich versehen sind sie selbst in der eisigen Gegend gefangen und das Ding kehrt zurück. In dieser Situation ist jedes einzelne Teammitglied unersetzlich und wenn man einander nicht mehr vertrauen kann ist das sehr schlecht. Die besondere Gefahr ist dabei natürlich die Verwandlungsfähigkeit der außerirdischen Bestie. Denn so kann es jederzeit vorkommen, dass einem die eigenen Kumpels plötzlich den Garaus machen wollen. Man muss also ständig gut aufpassen und vor allem sollte man nicht den Eindruck entstehen lassen, dass man selbst infiziert ist. Denn dann kann es sehr schnell passieren, dass die anderen durchdrehen und den Helden umbringen. Aus diesem Grund muss der Angst-Level der Teammitglieder stets niedrig gehalten werden, während das Vertrauen sehr groß sein sollte. So kann es zum Beispiel sein, dass ein bestimmter Soldat Angst vor der Dunkelheit hat und man muss dann möglichst darauf achten, dass irgendwo Licht brennt. Ansonsten arbeiten die betreffenden Leute vielleicht nicht mehr richtig. Wenn man sein Leben für die anderen aufs Spiel setzt, erkennen sie dass sie dem Spieler vertrauen können. Innerhalb des Games gibt es drei verschiedene Charakterklassen, nämlich Engineers, Soldiers und Medics. Techniker können unterschiedliche Maschinen benutzen und verschlossene Türen öffnen. Außerdem kann man mit ihrer Hilfe das Spiel speichern. Soldaten sind natürlich die wichtigsten Kämpfer und sie sind stärker und widerstandsfähiger als die anderen Figuren. Und Mediziner sind selbstverständlich für das Helden der Teammitglieder zuständig, was sich wiederum positiv auf die Vertrauens- bzw. Angst-Werte auswirkt. Der Spieler kann den anderen Figuren einfache Befehle erteilen. Diese Infos und weitere Details findet man in einem älteren Preview-Artikel bei IGN: http://xbox.ign.com/previews/15393.html
Neben dem Text findet man auch drei Screenshots und die anderen neuen Bilder befinden sich in der Media-Sektion (siehe Link unten). The Thing wird in den USA voraussichtlich im 2. Quartal erscheinen.

Ceilans Meinung:
Die Infos sind nicht mehr ganz neu, aber ich hoffe dass alles noch stimmt. Die Screenshots sind aber auf jeden Fall einen Blick wert. Die Grafik des Spiels scheint nicht übel zu sein und man kann schon einige hübsche Effekte erkennen. Ich habe den passenden Film noch nie gesehen und ich weiß deshalb nicht ob er gut ist. Aber die Spieleumsetzung könnte recht interessant werden falls alles klappt. Einige der Features aus dem Text sind nämlich gar nicht mal schlecht. XBox-Fans und Freunde des Survival Horror-Genres dürfen also gespannt sein. Die PC-Version wird diesmal nicht erwähnt, weil die Bilder aus der XBox-Variante stammen.

Quelle: mediaviewer.ign.com

e_gz_ArticlePage_Default